Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




Formeln
Alle Tests
Kfz-Jobs
F7 F9





1996 VW Passat B5



Auf den ersten Blick könnte man den erneuten Wechsel vom Quer- zum Längsmotor für Konzeptionslosigkeit halten. Wenn aber durchschnittlich 8 Jahre bis zum nächsten Passat vergehen, ändern sich die Design- Vorstellungen und auch diejenigen, die darüber bestimmen. Man sieht die Chance, den Wagen mit besonderen Merkmalen auszustatten und dann etwas höher zu gruppieren. Die Konkurrenz zu Audi nimmt man kämpferisch billigend in Kauf.

Inzwischen hat Volkswagen - nicht in allen Fällen erfolgreich - verschiedene Edelmarken aufgekauft und will mit dem Phaeton, der dem Passat nicht ganz unähnlich ist, ein Top-Angebot präsentieren. Dazu soll auch ein W8 in den Wagen eingebaut werden und das glaubt man nur mit Längseinbau schaffen zu können. Wer weiß, welche Motoren man noch plant? Jedenfalls geht der Versuch mit dem Achtzylinder schief, aber der Coup insgesamt gelingt. Es tauchen Testberichte auf, in denen der Passat mit Mercedes- und BMW-Modellen verglichen wird. Diese Ehre haben seine früheren unmittelbaren Konkurrenten z.B. von Opel nicht.

Das deutlich edlere Design hat bei diesem Erfolg schon eine Rolle gespielt. Unterhalb der Preisgrenze der gehobenen Mittelklasse-Konkurrenz wird ein geräumiges Auto präsentiert, das diesmal auch und besonders als Limousine ansprechend gestylt ist. Der runde Dachbogen, die deutlich verbesserte Innengestaltung und die umfangreiche Ausstattung bis hin zum erstmals in dieser Klasse angebotenen Bi-Xenonlicht hinterlassen bei den potentiellen Käufern Eindruck.

Zur Hilfe kommen den Wolfsburger Designern bei diesem und besonders beim nächsten Modell Änderungen in der Lichttechnik. Auch darf man inzwischen wieder Chrom verwenden, damit die Kunden sehen, wofür sie ihr Geld ausgeben. Mit anderen Fahrzeugen aus jener Zeit teilt der Wagen die deutlich stabilere Karosserie und viele andere Sicherheitsfeatures. 2003 erfolgte wie üblich ein Facelifting, das den etwas leblosen Vorderwagen konturierte. Interessanterweise wanderten die Blinker in die Außenspiegel. Das hatte als erste Autofirma wohl Mercedes in der S-Klasse eingeführt.

Vorgänger - der Passat von 1988
Nachfolger - der Passat von 2005













Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller