E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Geschichte (kurz)
Geschichte 1
Geschichte 2
Geschichte 3
Geschichte 4
Geschichte 5
Geschichte 6
Geschichte 7
Geschichte 8

Škoda
2015 Azubis bei Škoda

VW

2015 Octavia RS 230
2015 Superb
2014 Fabia
2014 Simply Clever
2014 Yeti
2014 Octavia Combi
2013 Rapid Spaceback
2013 Octavia RS
2012 Citigo
2009 RS 2000
2009 Yeti
2008 Superb
2007 Fabia
2003 Fabia WRC
1999 Fabia
1996 Octavia
1994 Felicia
1987 Favorit
1987 Rapid
1975 130 RS
1974 200 RS Coupe
1972 Spider B5
1971 Super Sport Ferat
1964 1000 MB
1964 Formel 3
1959 Octavia
1957 1100 OHC
1956 1201 STW
1946 1101 Tudor
1936 Popular
1935 935 Dynamic



Škoda - Geschichte 3


Vorige Seite

Unschlagbar gut finde ich auch heute noch Klements Idee der Ratenzahlung. So ein wenig erinnert diese an den viel später erfundenen Slogan: 'Fünf Mark die Woche musst Du sparen, willst Du im eigenen Wagen fahren,' mit dem die Nazis potentielle VW-Käfer-Fahrer(innen) betrogen haben. Hier ist es anders: Man zahlt einen Teil der Raten im Voraus und nach Erhalt des Produkts den Rest. Vorteil: Es ist nicht teurer als bei Barzahlung.

Machen wir uns nichts vor. Wäre es nur nach einheimischen Banken gegangen, dem Betrieb wäre die Expansion versagt geblieben und damit wahrscheinlich auch der wirtschaftliche Durchbruch. Was letztlich doch zu Krediten verhilft, ist die Lust am (sportlichen) Fahrradfahren in Deutschland. Verfolgt man die Entstehungsgeschichten der Autoindustrie dort, fällt einem das Fahrrad als Grundstein für Firmengründungen sofort auf, z.B. bei Opel und Sachs.

Deutsche Banken sehen also Potential in der Erweiterung des tschechischen Betriebs, gewähren Kredite und die Firma Laurin & Klement, bisher erst ca. 20 Angestellte, wächst in neuen Fabrikgebäuden. Mit der Euphorie in Deutschland, nur ca. 100 km entfernt, scheint der Absatz gesichert, zumal den beiden Firmengründern die Ideen für neue Produkte nicht ausgehen: Touren-, Sporträder, Kombinationen aus beiden und sogar ein Tandem.

Ach ja, den Namen des neuen Produkts hätte ich jetzt beinahe vergessen: Slavia. Natürlich können Sie das mit 'Ruhm' übersetzen, aber für seine eigentliche Bedeutung greift diese Übersetzung wahrscheinlich zu kurz. Damit ist der Ursprung des gesamten Ostens gemeint, von Polen bis ins östlichste Russland, von dessen Norden bis Mazedonien und Montenegro, er wird geeint durch eine von vier indo-europäischen Sprachen. Er zielt direkt auf die Seele der im Osten lebenden Menschen. Nicht zuletzt trägt die bedeutendste Fußballmannschaft Tschechiens den Namen 'Slavia Prag'.

Natürlich bleibt es nicht bei der Produktion von Fahrrädern. Sie sehen oben einen Motor abgebildet. Mit knapp 250 cm³ schafft er 1,3 kW (1,75 PS) und eignet sich damit schon gut, ein Fahrrad anzutreiben. Aber man darf ihn nicht einfach so dem Fahrrad zuordnen, man muss ihn integrieren. Oder besser gesagt, man muss den Rahmen um ihn herum bauen. Wie, das erfahren Sie auf der nächsten Seite ...04/12

Nächste Seite






kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis