E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Benzineinspritzung 1
Benzineinspritzung 2
Benzineinspritzung 3
Benzineinspritzung 4
Benzineinspritzung 5
B-Direkt. Brennr.
B.-Direkteinspritzung 1
B.-Direkteinspritzung 2
B.-Direkteinspritzung 3
B.-Direkteinspritzung 4
B.-Direkteinspritzung 5
Benzineinspritzung Kugelf.
Homogenbetrieb
Schichtladebetrieb
Kraftstoffverteilung
Ansaugsystem
Einspritzsignal 1
Einspritzsignal 2
Leerl.-Füllungsregler
Luftmassenmesser 1
Luftmassenmesser 2
Luftmassenmesser 3
Systemdruckregler 1
Systemdruckregler 2
Einspritzventil
Indukt. Impulsgeber
Zentraleinspritzung 1
Zentraleinspritzung 2
Zentraleinspritzung 3
Zentraleinspritzung 4
Nebenluft
Lambdasonde 1 - allgemein
Lambdasonde 2 - Fingersonde
Lambdasonde 3 - Planarsonde
Lambdasonde 4 - Spannung
Lambdasonde 5 - Breitband
Lambdasonde 6 - Reparatur
Thermozeitschalter
Seitenkanalpumpe
Peripheralpumpe

Erste Einspritzpumpe
Benzn-Einspritzpumpe
D-Jetronic
K-Jetronic
KE-Jetronic
KE-Jetronic - Test, Diagn.
L-Jetronic
LE-Jetronic
LE-Motronic
LH-Jetronic
Luftmengenmesser
Leerl.-Füllungsregler
Zusatzluftschieber
Thermozeitschalter
Rollenzellenpumpe

Benzineinspritzung 1
Benzineinspritzung 2
Benzineinspritzung 3
Benzineinspritzung 4
Benzineinspritzung 5
Benzineinspritzung 6
Benzineinspritzung 7
Benzineinspritzung 8
Benzineinspritzung 9
Benzineinspritzung 10
Benzineinspritzung 11
Benzineinspritzung 12
Benzineinspritzung 13
Benzineinspritzung 14
Benzineinspritzung 15
Benzineinspritzung 16



  LH-Jetronic




Aufgabe

Die Luftmengenmessung funktionierte zwar, hatte aber die Nachteile der zusätzlichen Klappe im Saugrohr (Leistungsverlust) und der nicht immer ausfallsicheren Mechanik im Drehpotentiometer. Außerdem war bei den Anlagen meist noch ein zusätzlicher Luftdruckmesser zur Höhenkorrektor nötig. Dies alles wurde ersetzt durch die Luftmassenmessung. Hier wurde auch erstmals ein digitales Steuergerät mit Mikroprozessor eingesetzt.

Funktion

Bei der LH-Jetronic stellt ein Hitzdraht aus Platin einen Widerstand einer Brückenschaltung dar, zu der auch noch ein Temperaturkompensator innen im Windschatten, ein Präzisionswiderstand außen und ein einstellbarer Widerstand gehören. Diese Schaltung wird so abgeglichen, dass die Temperatur des Hitzdrahtes immer 100°C über der Außenlufttemperatur liegt. Die angesaugte Luft kühlt den Draht ab. So bildet der zugeführte Heizstrom ein Maß für die durchströmende Luftmasse.
Übrigens gab es noch lange Fahrzeuge, die den Luftmengenmesser behalten mussten. Dieser wurde mit pulsierenden Luftmassen besser fertig. Erst jetzt kann man eine mehrfach gemessene Luftmasse wieder herausrechnen.
Auch der dumme Zusatzluftschieber wurde endlich durch einen getakteten Leerlauffüllungsregler ersetzt. Er wurde elektronisch innerhalb einer 1/100 Sekunde prozentual so lange eingeschaltet, wie die Bypassleitung geöffnet sein sollte. Der träge Anker oder Hubmagnet konnte so schnell den Befehlen nicht folgen und stellte sich genau auf den prozentualen Wert ein. Die Leitung konnte also vom Steuergerät beliebig weit geöffnet oder geschlossen werden. Allerdings waren die Zeiten der Leerlaufeinstellung mit dem Schraubendreher endgültig vorbei. 09/09

Sensoren

Hitzdraht, Lambdasonde, Temperaturfühler (Kühlmittel), Drosselklappenschalter, Zündsignal (Klemme 1)

Aktuatoren

Einspritzventile, Relais (Kraftstoffpumpe), Leerlauffüllungsregler

Nächstes Thema

Mehrpunkteinspritzung



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis