Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




  VW Golf I GTI




Es ist nicht das erste Mal, dass im VW-Konzern etwas unten entsteht, was sich dann langsam den Weg zur Konzernspitze bahnt, in diesem Fall kombiniert mit Unsicherheit bis zum Präsentationstermin, ob die Serienfertigung überhaupt zustande kommt. Es gibt eine Reihe von Beschreibungen, wie eine kleine Gruppe von Enthusiasten im Werk die Idee zu diesem Auto entwickelt und z.T. nach Feierabend realisieren. Die Zeit ist gegen sie, ist doch der Spritpreis stark erhöht und die Welt auf sparsame und wenig sportliche Fahrzeuge aus.

Der gerade erst in Serie gefertigte Golf hat zwiespältige Voraussetzungen für dieses Projekt. Die Form scheint nicht gerade für hohe Geschwindigkeiten prädestiniert, aber das geringe Leergewicht lässt auf besondere Beschleunigung und ein gutes Handling hoffen. Der Motor kommt von Audi und die Techniker dort helfen dem Projekt, indem sie statt des anvisierten 74-kW-Motors (100 PS) einen mit 81 kW (110 PS) anbieten.

Der neue ist mit K-Jetronic ausgerüstet, auch wieder so ein zwiespältiges Produkt. Sie verleiht dem Motor Flügel, aber ist auch an mehr als 10 Jahren Heißstartproblemen beteiligt. Sie ist empfindlich wie eine Diva. Kleinste Unreinheiten oder Wasser-/Rosteinschlüsse führen zu ungleichen Einspritzmengen. Außerdem teilt sie mit anderen Einspritzanlagen die Unlust von Kraftstoffpumpen, bei hohen Kurvengeschwindigkeiten immer genügend Kraftstoff bereitzustellen.

Die Zutaten sind wirklich gut ausgewählt. Da ist neben dem trotz hoher Leistung sparsamen Motor das immer noch komfortable Fahrwerk, die dezente Schwärzung an Seitenstreifen, hinterer Haube und Frontspoiler. Der Clou ist aber, wie man mit so wenig Aufwand in der Innenausstattung fast eine Legende schaffen kann. Zurzeit (2006) plant man wieder den Einsatz des Golfballs als Schalthebelknauf. Das Karomuster der Sitze ist längst wiederbelebt. Hinzu kommt ein orginelles Lenkrad (Bild 4) und die obligatorische Instrumentierung, damals unvermeidlich mit Mittelkonsole und Zusatzinstrumenten. Der Wagen wird ein Erfolg und begründet eine neue Fahrzeugklasse.









Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller