E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Italien 1
Italien 2
Italien 3

Fiat
Geschichte
2015 500
2015 Doblo
2014 Panda Cross
2014 Ducato
2014 500 Cult
2012 500 L
2011 Freemont
2011 Panda
2010 Punto Evo
2008 Florino
2007 500
2003 Panda
2001 Doblo
1999 Multipla
1999 Punto
1995 Barchetta
1994 Cinquecento
1993 Punto
1991 Panda
1981 Panda
1976 126
1974 131 Mirafiori
1972 126
1972 132
1972 X 1/9
1971 127
1969 130 Coupe
1969 130
1969 124 S
1969 128
1967 125
1967 124 Coupe
1967 Dino Coupe
1966 124 Spider
1966 Dino Spider
1966 124
1966 1100
1965 850 Spider
1965 850 Coupe
1964 850
1962 1500 GT
1964 1500 C
1962 1500
1960 770
1957 Puch 500
1957 500 Nuova
1957 1200
1955 600/Multipla
1952 8V
1952 1900 B
1949 1100 E
1949 Topolino
1939 508 C
1934 Balilla Sport
1933 Ardita
1932 Balilla
1927 520
1918 52 B
1912 12-15 HP Zero
1908 Mephistopheles
1907 130 HP
1906 110 HP
1903 16/20 HP
1902 24 HP
1901 12 HP
1899 3 1/2 HP


  Fiat Topolino



Fiat Topolino
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum569 cm³
Bohrung * Hub52 * 67 mm
Kurbelwellezweifach gelagert
Verdichtung6 : 1
Motorsteuerungstehende Ventile, Nockenwelle mit Kettenantrieb
GemischbildungVergaser ohne Kraftstoffpumpe,
später mit Membranpumpe
Kraftstoffverbrauchca. 5 - 6 Liter/100 km
Tankinhalt22 Liter, elektrische Tankanzeige
Leistung9,6 kW (13 PS)
Nenndrehzahl4000/min
KühlungWärmeumlauf, Kühler hinter Motor
GetriebeViergang, 3. synchronisiert
AchsantriebSpiel von außen einstellbar
BauartFrontmotor mit Heckantrieb
KarosserieRahmen, Aufbau
Aufhängung vornQuerBlattfeder, Querlenker, Teleskopdämpfer, hydraulisch
Aufhängung hintenStarrachse, Blattfedern
Hebel-, später Teleskopdämpfer
LenkungSchnecken-Segment-Lenkung
Reifenbezeichnung4,00 - 15 (2,5")
FußbremseTrommeln, hydraulisch
HandbremseKardanwelle
Höchstgeschwindigkeitca. 85 km/h
Baujahr1936 - 1954
VariantenViersitzer, Rolldach,
verlängerte und offene Versionen
z.T. mit Holzrahmen
Elektrik12 V, Starter, Scheibenwischer, Signalhorn

Er gilt als einer der Meilensteine der Automobilgeschichte. 1936 wird der Topolino (das Mäuschen) auf die Welt gebracht und eigentlich ist man verwundert, dass dieses Auto für nur zwei Personen mit nur wenig Gepäck eine solche Nachfrage erlangen konnte. Er wird noch berühmter als sein Nachfolger, der Fiat Nuovo 500. Die Bauweise ist wohl für die damalige Zeit so grundlegend, dass sie von vielen anderen Automobilfirmen entweder kopiert (z.B. durch Panhard) oder als Lizenz (z.B. durch Simca) übernommen wird.
Der Wagen fällt ansonsten nicht gerade durch besondere technische Neuerungen auf. Er hat am Beginn seiner Karriere weder eine selbsttragende Karosserie noch einen obengesteuerten Motor. Sein Rolldach muss ganz geöffnet werden, um einer dritten Person Platz zu bieten. Er hat nur eine Rückleuchte. Das Wesentliche an ihm ist wohl die neue Rolle, die er einnimmt, ein Auto für viele und nicht nur für einige Privilegierte zu sein.
Damit keine Missverständnisse aufkommen, seine Technik ist durchaus auf der Höhe der Zeit. Alle Scheiben sind aus Sicherheitsglas gefertigt. Hydraulisch lassen sich die vier Trommelbremsen betätigen. Auch die Stoßdämpfer arbeiten hydraulisch. Das Dach ist aus Stahl und der Wagen verfügt schon über eine 12V-Anlage.


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis