Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




 

2017 VW T-ROC




Wer möchte, kann zum Prototypen von 2014 mit eigenem Video schalten. Damals hatte man gehofft, die Serienversion käme 2015, aber es gab auch noch keine Diesel-Krise. Wenn, was zu begrüßen ist, der Neue auch mit Zweiradantrieb angeboten wird, bleibt von der Bezwingung von 'Rocks' (Felsen) nicht viel übrig. Aber es gibt ja auch noch Rock 'n' Roll.


Was auch eher zu begrüßen ist: Von der einstmaligen Coupéform bleibt nicht viel übrig, eine etwas größere Neigung der Heckscheibe vielleicht. Dafür ist der Gepäckraum mit 445 Liter recht groß geraten. Immerhin handelt es sich um ein Fahrzeug auf Golf-Basis, allerdings 25 cm höher. Die Zweifarbigkeit deutete sich 2014 schon in den Skizzen an. Man hat das Gefühl, das Auto ist auch ein wenig daraufhin designt.


Der T-ROC greift wie der Prototyp die Haupt-Außenfarbe im Armaturenbrett, den Türbezügen (nur vorn) und den Sitzen wieder auf, wobei die jetzige Version mit tollem Display hinter dem Lenkrad und in der Mitte fast noch besser aussieht. Außen allerdings ist der martialische Look der ersten Skizzen dem relativ braven neuen Volkswagen-Gesicht gewichen. Der Arteon lässt grüßen. Noch selten ist wohl der aus aerodynamischen Gründen vollkommen geschlossene Grill oben.

Was VW hoch anzurechnen ist, zur Basisausstattung bei etwa 20.000 Euro gehören die Multikollisionsbremse, Spurhalteassistent, Fußgängererkennung und Notbremsfunktion, allerdings nur auf City-Niveau. Die 19''-Felgen gibt es zwar auch, aber erst nach Überwindung der 16''-Stahlfelgen in der Serie und 17''-Leichtmetallfelgen z.B. in der Sport-Ausstattung.

Drei Benziner und drei Diesel mit SCR-System, je Bauart mit 85 kW (115 PS), 110 kW (150 PS) und 140 kW (190 PS) werden es wohl am Ende sein. Auf eine Erdgas-Version kann man fast wetten und schon jetzt ist 7- Gang-DSG möglich. Bis der T-Cross auf Polo-Basis kommt, wird er der Kleinste unter den Volkswagen-SUVs sein. 11/17









Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller