Suche

E-Mail

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9

 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung






2017 VW Arteon




Ein Grand-Tourismo will er sein, viertürig zwar, aber mit rahmenlosen Scheiben wie sein China Pendant (Video unten) auch. Während dessen Name dem römischen Begriff für Vertrauen entlehnt ist, wendet man sich mit Arteon der Kunst zu. Mit seinem coupéartigen (Fastback-) Heck gilt er als der legitime Nachfolger des Passat CC, allerdings 10 Zentimeter länger.

Geht es um die Beinfreiheit hinten, können auch Riesen nicht klagen. Bis knapp 1,90 Meter Körpergröße ist sogar die Kopffreiheit gesichert. Über die Qualität innen lässt sich noch nicht viel sagen, weil bis jetzt fast nur Fahrzeuge mit R-Line ausgestellt wurden. Es soll sogar noch eine zweite Top-Ausstattung namens 'Elegance' geben.


Einen Sechszylinder wird es nicht geben, dazu sind die CO2-Werte schon jetzt zu hoch. Immerhin hat man in dem geräumigen Auto auch genügend Gepäckraum. Ansonsten ist alles zusätzlich lieferbar, was gut und teuer ist, vom 9,2-Zoll Glas-Screen mit (noch etwas unterentwickelter) Gestensteuerung über ein Head-up-Display bis zum voll digitalen Tacho.

Selbstredend sind alle Assistenten möglich, Panoramadach, zweifarbiges Nappaleder und drei Zonen bei der Klimaanlage. Die Preise werden in Verbindung mit schwächeren Motoren sogar noch unter die 40.000er Grenze sinken, sogar der Diesel. 04/17




Impressum