Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




Formeln
Alle Tests
 Buchladen 
F7 F9 





2020 Panamera




Die Preisspanne ist anlässlich des Facelifts nach vier Jahren Panamera 2 noch größer geworden. Allerdings auch der Leistungsunterschied. 59 kW (80 PS) hat der Turbo hinzugewonnen, der einzige der vier der auch als Turbo bezeichnet wird, bzw. sofort nur noch als 'Turbo S'. Er hat jedenfalls auf der Nordschleife mit einem neuen Rekord von 7.29,81 Min. für Limousinen dieser Klasse seine Leistungsfähigkeit schon bewiesen.


Die Mehr-PS beim Turbo resultieren aus mehr Ladedruck von geänderten Ladern. Neu sind ansonsten nur die Werte beim 4S E-Hybrid. Der verfügt jetzt über eine Batterie mit 17,9 kWh brutto und einen E-Motor mit 100 kW (136 PS). Das ergibt die oben eingetragene, imposante Systemleistung. Nach WLTP sollen damit bis zu 54 rein elektrische Kilometer möglich sein.


Das Sportpaket entspricht jetzt dem Serienstand, trotzdem gibt es wieder eine optionale Version. Und auch beim Turbo wurde die Front überarbeitet. Allerdings betreffen die Veränderungen immer nur den unteren Bereich der Front. Darüber bleibt alles beim Alten. Felgen gibt es bis 21 Zoll. Beim Turbo S sind die Keramik-Bremsen serienmäßig. Der Sport Turismo hat übrigens nicht den zwei zu drei sich entfaltenden Heckspoiler.


Das jetzt durchgehende Lichtband schien vielen Fans so wichtig, dass Porsche praktisch gezwungen war, es zu realisieren. Immerhin bleibt man beim Blinker standhaft und verzichtet auf das von innen nach außen aufleuchtende Licht. Als Leuchten sind auch solche mit vorstehendem Klarglas und Punkteoptik möglich. Auch der Diffusor hat sich verändert, bleibt allerdings erfreulich unspektakulär.









Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller