Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder






2018 BMW Produktion



Zugegeben, beim i8 Roadster (Tür in den Bildern oben) handelt es sich um eine kleine, vermutlich ziemlich handgefertigte Serie, da sind Veränderungen viel leichter möglich. Aber das BMW angibt, in den vergangenen zehn Jahren eine Million Bauteile mit Hilfe von 3D-Druck produziert zu haben, überrascht doch sehr. Man hatte schon befürchtet, diese sehr interessante Form der Herstellung sei schon wieder eingeschlafen.


Das ganz oben ist eine Führungsschiene, der bei rahmenlosen Fenstern besondere Bedeutung zukommt. Sie wurde in nur fünf Tagen entwickelt und dann relativ rasch in die Serienproduktion übernommen. Man spricht bei BMW von der Multi Jet Fusion Technologie in Zusammenarbeit mit HP. Immerhin könnten bis zu 100 von diesen Bauteilen in 24 Stunden produziert werden.


Das andere entwickelte Teil für das Verdeck des i8 Roadsters ist sogar aus einer Aluminiumlegierung, für das BMW sogar ausgezeichnet wurde. Auch für die Individualisierung gewinnt der 3D-Druck an Bedeutung, wie man an dem Einleger des Seitenblinkers und der Dekorleiste für den Mini erkennen kann. Vielleicht bahnt sich hier nicht nur eine spezielle Auswahl, sondern auch Gestaltungsmöglichkeit für Kunden/innen an.


Sollten Sie bei einem künftigen Werksbesuch Menschen mit VR-Brillen irgendwelche abstrusen Handlungen verrichten sehen, seien sie gewiss, hier ist keine Krankheit ausgebrochen. Die beiden letzten Bilder oben stellen den virtuellen Teil einer Fabrikhalle dar, in dem die Cockpits des neuen BMW 3ers probeweise vormontiert werden.

Das musste früher an aufwendig zu errichtenden Probeaufbauten geübt werden, denn die noch laufende Produktion des Vormodells durfte natürlich nicht gestört werden. Man kann das im Stammwerk auch schon für andere Standorte der Produktion vorplanen, weil von jedem Werk bis auf wenige Millimeter genaue Daten existieren. So lässt uns BMW hoffen, dass in Zukunft Serienanläufe noch reibungsloser funktionieren. 11/18







Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller