Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




Formeln
Alle Tests
 Buchladen 
F7 F9 





1968 Audi 100




Er sieht gar nicht wie ein Revoluzzer aus. Und doch ist er in gewisser Hinsicht einer. Kleine Revolutionen sind manchmal nötig. Z.B. dann, wenn eine übermächtige Mutter VW ihre eben erst hinzugekaufte Tochter Audi vernachlässigt und dort zu viele inzwischen veraltete Käfer produzieren lässt.

Zum Glück gibt es auch in der Wirtschaft manchmal Leute, die etwas wagen. Die Geschichte der Kfz-Technik ist voll von heimlichen Arbeiten an neuen Modellen. Chef-Entwickler Ludwig Kraus und Audi-Chef Leiding haben nur einen Auftrag zu Karosserieänderungen am kleinen Audi. Von der Entwicklung eines Modells der oberen Mittelklasse ist nicht die Rede. Und so zittern beide dem entscheidenden Tag entgegen, an dem Sie vom VW-Chef Nordhoff eine Zustimmung zur Produktion abringen möchten. Es gelingt schließlich, weil es sich bei dem Auto um ein für die Zeit durchaus vernünftiges Modell handelt, das in den Verkaufszahlen dem gesamten Konzern einen Schub gibt und damit wohl den ersten Schritt für die Festigung von Audi in der Oberklasse darstellt.

Ganz so beliebt ist der Wagen bei Audi heute nicht mehr. Er ist zwar für seine Größe ein Wunder an Leichtbau, passt aber mit seinem Hosenträger-Image nicht mehr so ganz in das inzwischen erreichte Design-Niveau. Nur gut, dass es nicht mehr so viele Exemplare im Straßenverkehr gibt.











Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller