Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




Formeln
Alle Tests
Buchladen
 F7 F9



 Datumsgrenze



Sie wissen sicher, was die Datumsgrenze ist, irgend so eine imaginäre Linie von Norden nach Süden, ganz weit im Osten, bei deren Überfahren Sie schlagartig entweder einen Tag jünger oder älter werden, je nach Richtung.

Sehen Sie, und genau so eine Grenze stellt die Unterschrift unter einen Kaufvertrag für ein Auto dar, allerdings mit Änderung ausschließlich in negativer Richtung. Vorher kümmert man sich rührend um Sie, hört sich lang und breit Ihre gesammelten Erfahrungen mit Autos an.

Man schafft alles herbei, was zur Erzeugung einer positiven Stimmung nötig ist. Wobei ich hier schon korrigieren muss, denn ich habe natürlich nicht die Zeit meines Gegenübers unnötig lange strapaziert, wiewohl auch er als Kfz-Mechatroniker vom Fach und das Gespräch sehr angenehm war.

Kurz und klar waren meine Wünsche und ich habe angesichts von staatlicher 4.500 € Prämie auch kaum nachverhandelt. Doch, einen Lackstift in der passenden Farbe habe ich mir erbeten, statt eventuellem Sekt oder Blumen. Schon am nächsten Tag erschien ich wieder zur Unterschrift.

Durch Neuberechnung minderte sich der Kaufpreis noch ein wenig, ein riesiger Unterschied zur Behandlung bei VW, wo die Datumsgrenze wohl dann eingetreten war, als ich den Laden betrat. Doch trotzdem gibt es eine solche auch bei Hyundai.

Zunächst war ein halbes Jahr Warten angesagt, weil wir unser voriges Auto unter unglaublich günstigen Bedingungen abgeben konnten. Dann zählt man am Ende doch die Tage, obwohl die trotzdem nicht so schnell vorbeigehen wie bei der Datumsgrenze.

Kaufvertrag unterschrieben am 20. August, also Lieferung am 20. Februar, sollte man denken, zumal der Verkäufer zwischendurch sogar einen Termin Ende Januar in Aussicht gestellt hatte. Aber aufgepasst, wir haben die Datumsgrenze längst hinter uns. Also, der Tag vergeht, die Woche, kein Anruf.

Die Zeit jetzt unterscheidet sich von der davor, dass man jetzt von Ihnen eine Initiative erwartet. Ist doch klar, dass der Wagen noch nicht da ist, warum sollte man sie anrufen? Also ruft man selbst an und erfährt genau dieses. Nein, deutlich freundlicher als bei VW ist der Verkäufer allerdings geblieben, jedoch immer etwas initiativlos.

Dann muss ich sogar ein Lob aussprechen, denn der kostenlose Leihwagen wurde sogar minimal früher gewährt als einen Monat nach Nichtlieferung, obwohl dies nicht im Kaufvertrag fixiert war. Auch wurde mir sehr spontane Hilfe angeboten, als die Batterie leer war. Ich konnte mir aber nach einem Telefonat selbst helfen.

Leider zog sich die Auslieferung über die Mitte des Jahres hin, was der rührige Vertreter unserer Versicherung nutzte, uns statt des alten einen neuen Vertrag mit deutlich schlechteren Konditionen aufzudrücken. Für die nächste Panne wohlgemerkt, der Termin zum Tausch des Leihwagens gegen den Neuen wurde vom Verkäufer festgelegt.

Leider fand der trotzdem nicht die Zeit, mir den Wagen zu erklären, sondern fragte, ob es mir etwas ausmache, wenn seine Mitarbeiterin das für ihn erledigen würde. Was bitteschön soll man darauf antworten, wenn die Frau daneben steht? Trotzdem, es wäre einfacher und zeitsparender gewesen, wenn er es gemacht hätte.

Zumal es ja sein Termin war. Meine Laune war angesichts des neuen Autos trotzdem nicht schlecht, auch wenn von einem Lackstift nichts zu sehen war. Später fand ich heraus, dass mir auch noch eine Ladekarte zugestanden hätte. Beides erforderte noch Nachfragen.

Aber erst war noch die Sache mit der Versicherung zu klären, denn die hätte mich echt Geld gekostet. Doch auch der Chef unseres Verkäufers argumentierte immer von sich weg. Kennen Sie so etwas? Man sagt immer wieder, warum es nicht geht, schlägt aber keine Lösung vor.

Wenn ich argumentierte, dass wir dem Leihwagen echt wenige Kilometer abverlangt hätten, argumentierte er, was der Wagen pro Tag kostet. Schließlich riss mir der Geduldsfaden und ich als Kunde machte den Vorschlag, mir die zweite Inspektion zu schenken, was dann schließlich akzeptiert wurde.

Ist doch völlig klar, dass die Initiative für einen Kompromissvorschlag vom Kunden ausgeht.

Ungeschickt, denn erst dann kamen auch der Lackstift und die Ladekarte. Warum nicht gleich und auf Initiative des Verkäufers oder dessen Chefs? Jedenfalls bin ich fortan lieber an der Hyundai-Vertretung vorbeigefahren als diese betreten zu wollen.

Jetzt dachte ich, ein ganzes Jahr Ruhe zu haben, aber schon Ende Mai traf der erste Drohbrief ein, ich möge ja an den ersten Servicetermin denken, denn eine Überschreitung hätte unweigerlich den Verlust der Mobilitätsgarantie zur Folge. Seitdem bin ich Tag und Nacht damit befasst.

Denn das sind immerhin in meinem Fall mit sehr wenigen Kilometern acht Jahre und eine neue Batterie ist teuer. Zusätzlich begann sich das Auto auch noch an zu melden, wohlgemerkt, zugelassen ist der Wagen am 13. Juli. Unangenehmer Beigeschmack, diese Firma hat anscheinend keine E-Mail-Adresse. Wo gibt es das heutzutage noch?

Blieb mir diese Woche nichts anderes übrig, als den Verkäufer anzumailen. Wenn Sie jetzt aber glauben, der hätte mir ruckzuck einen Termin geschickt, weit gefehlt. Er versprach, noch am selben Tag oder spätestens am nächsten Morgen würde mich jemand anrufen.

Darauf warte ich jetzt schon den dritten Tag. Der Verkäufer hat nur eine Festnetznummer von uns. Ob der weiß, dass ich mich nur für eine halbe Stunde aus dem Haus getraut habe, mehr nicht? Am besten nehme ich das Telefon gleich mit zu meiner täglichen Gartenarbeit. Was mutet man uns da eigentlich zu? Sollten Sie auch demnächst einmal die Datumsgrenze überschreiten, sprich, einen Kauf- oder Leasingvertrag unterschreiben wollen, genießen Sie die Zeit vorher, denn die kommt vermutlich nach der Unterschrift nicht wieder. Und wenn alles abgewickelt ist, sind Sie vielleicht statt ein paar Tage ein Jahr älter.

Ein Bekannter von mir findet das Autohaus ausgesprochen gut. Aber dessen Auto ist auch schon 13 Jahre alt. Vielleicht wähnt man ihn dort nicht weit weg von der nächsten Überfahrung der Datumsgrenze.







Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller