Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




Formeln
Alle Tests
Kfz-Jobs
Motorölfinder



Tipps für die Post



Wir hätten hier in aller Bescheidenheit ein paar Tipps für den Transport von Paketen auf den letzten Meilen. Nein, mit dem oben abgebildeten Streetscooter wird man den Weg in die Zukunft nicht finden. Nicht umsonst stand das Projekt auch schon mehrfach auf der Kippe.

Hat der Streetscooter eigentlich jemals an einem NCAP-Test teilgenommen?

Der Streetscooter war schon kurz nach seinem endgültigen Erscheinen nicht mehr konkurrenzfähig. Es gab günstigere, industriebasierte E-Fahrzeuge mit ähnlicher Ladekapazität, die deutlich mehr Reichweite und Leistung hatten, besonders zu der Zeit, als die Post begann, ihn selbst zu bauen. Er überlebt zurzeit nur, weil seine Kosten unter dem enormen Aufwind verschwinden, den die Post durch die Pandemie erfuhr.

Was hätten wir anders gemacht? Wir hätten ein zertifiziertes Industrieprodukt genommen bzw. umbauen lassen. Dann wären auch Garantie und Wartung gesichert gewesen. Und heute? Würden wir von deutlich größeren Fahrzeugen aus dem Bereich der leichten Lkw für den E-Verteilerverkehr ausgehen. Und dazu ein Kran, der es aus der zweiten Reihe bis hinter den Bürgersteig schafft.

Sie ahnen es vielleicht schon, wir wollen, ähnlich wie die Müllabfuhr, kurz anhalten, und dann in den auf einem festen Sockel montierten Behälter einklicken und den in ganz bestimmte Fächer auf unseren Lkw heben, mindestens so schnell wie die Müllwerker/innen. An Personal bliebe noch der/die Fahrer, und eigentlich noch nicht einmal die, denn das Fahrzeug soll bald dann auch schon autonom fahren.

Was sind das für Kästen? Sie würden, sagen wir 20 Fächer enthalten, 20 Haushalten in der unmittelbaren Umgebung zugeordnet und von diesen gemietet. Die Aufstellplätze müsste man wiederum von Hausbesitzer/innen mieten. Das wäre der schwierigste Teil der Operation, denn wer lässt sich schon gerne den Vorgarten verunstalten?

Keine Angst, es gäbe Anreize: Die Besitzer/innen hätten den kürzesten Weg zu ihren Paketen. Und bevor alle Stricke reißen, könnte man das Ding auch im Boden platzieren, nur hochfahrbar, die Besitzer hätten entsprechende Rechte an den Fächern. Das würde auch dem Vandalismus etwas vorbeugen. Dazu wäre allerdings ein abrechenbarer Stromanschluss vom Haus nötig, während sonst Sonnenkollektoren mit kleinen Batterien reichen würden.

Ach ja, die Fächer wären übrigens in Absprache mit den Kunden der Post alle gleich groß. Und natürlich können auch die Mieter ihre Fächer nutzen um etwas zu versenden, kombiniert mit elektronischem Kontakt zur Post. Die informiert sie über Neuankünfte, damit sie nicht vergebens gehen, auch wenn es nicht sehr weit ist. Natürlich werden Kästen nur transportiert, wenn es irgendeine Änderung gibt.

Kommen wir zu den vermutlich neuen Paket-Verteilzentren in Gewerbegebieten vor der Stadt. Dort gibt es zu jedem Kasten draußen eine Art Kopie. Jede neue Ladung wird sofort auf diese verteilt und initiiert einen Transport. Möglich und viel besser wäre ein Austausch vor Ort. Wir stellen uns das Verteilzentrum als fast automatisch arbeitende Fabrik einschließlich der Be- und Entladung der Transportfahrzeuge vor.

Allerdings sollte es Mietern/innen von Fächern auch möglich sein, dort vorzufahren und ein Paket abzuholen, wenn sie nicht bis zum nächsten Austausch des/der Kästen warten wollen. Das könnte auch eins sein, dass sie nicht innerhalb der Zeit zwischen zwei Transporten abgeholt haben. Die Transporte selbst würden besser nachts erfolgen, was allerdings einen möglichst geräuschlosen Wechsel der Kästen erfordert.

Postboten/innen sind immer noch nötig für Leute, die den oben geschilderten Service nicht mögen oder ihn nicht wahrnehmen können, sind aber mit höheren Kosten verbunden, die bei Bedürftigkeit auch das Sozialamt übernehmen könnte. Jedenfalls sind der Streetscooter und jede Menge E-Bikes nicht die Lösung der Zukunft.







Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller