Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




Formeln
Alle Tests
 Buchladen 
F7 F9 






Hydraulische Bremse - Lückentext 1



1. Für einen Pkw sollte der Bremsweg aus 100 km/h auf griffiger Fahrbahn zwischen 0 und 0 m liegen.

2. Außer der Funktion der Bremsanlage ist der Kontakt zwischen und wichtig.

3. Je größer die fläche, desto größer die Bremswirkung.

4. Eine größere Auflage des Reifens auf der Fahrbahn kann neben mehr Reifenbreite auch durch einen größeren erreicht werden.

5. Die Hydraulische Bremse wird dann zu einem Teil des Antriebs, wenn sie als Elektronisches arbeitet.

6. Bremsen bedeutet, die der Räder in irgendeiner Form zu mindern.


7. Dabei wird das Bremsen von Hand meist als bezeichnet.

8. Diese Art der Bremsung muss nicht zwangsläufig immer nur mit der achse verbunden sein.

9. Allerdings wirkt die Betriebsbremse im Gegensatz zu dieser beim Pkw stets auf Räder.

10. Bremsen wird physikalisch durch zwischen zwei Komponenten erreicht.

11. Partner der Bremsbeläge ist dabei in der Regel eisen.

12. Die Betriebs- und auch die Feststellbremse können sich einer - und auch einer bremse bedienen.

13. Letztere wurde eine lange Zeit ausschließlich durch züge oder Gestänge betätigt.


14. In neuerer Zeit wird verstärkt eine Betätigung vorgesehen.

15. Dagegen bleibt die Betriebsbremse .


16. Neben wenig Reibung bei der Kraftübertragung bietet sie zusätzlich den Vorteil einer der Kraft.

17. Der Allradantrieb hat im Winter den Nachteil, dass er einen über einen evtl. kritischen Fahrbahnzustand hinweg.

18. Dabei bremsen solche Fahrzeuge besser als solche mit nur zwei angetriebenen Rädern.

19. Bei Arbeiten an der Bremsanlage lastet auf dem/der Ausführenden eine zusätzliche .


20. Es gibt einen Beruf, da ist es ähnlich, der/die monteur/in.







Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller