Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z



  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




  Aufladung - Lückentext 2



1. Die Lader (Bild oben), die in den Dreißigern des vorigen Jahrhunderts die Silberpfeile beflügelten, waren allesamt Kompressoren, genaue Bezeichnung: .

2. Hubraum schien durch nichts zu ersetzen zu sein, bis auf breiter Front die kam.

3. Es gibt zwar auch die Vierventiltechnik beim aufgeladenen Dieselmotor, aber die dient hauptsächlich der Erfüllung von .


4. Das ist jetzt ein typisches Beispiel für Aufladung.

5. Hier wird eine besondere Führung der Luft im genutzt, um die Zylinderfüllung zu verbessern.

6. Es entstehen sogenannte , deren Schwingungen für einen gewissen Druckaufbau sorgen.

7. Wohl auch noch heute gelten Saugrohrlängen als gut für untere und als vorteilhaft für höhere Drehzahlen.

8. Es gibt auch beim Benziner Ansaugsysteme, bei denen die Rohrlänge veränderbar ist.

9. Wer schon einmal in seinen Luftfilter hineingeschaut hat, wird vielleicht über eine sorgfältige Ausformung des gestaunt haben, bei Rennmotoren z.B. besonders auffällig.

10. Grundsätzlich hat der Saugmotor eine geometrische Verdichtung als der aufgeladene.

11. Die Aufladung ist zwar immer ein Schlüssel zur Steigerung von Drehmoment und Leistung, aber inzwischen auch für bessere verantwortlich.

12. Wer Kraftstoff mit einer zwar erlaubten, aber geringeren Oktanzahl als in der Betriebsanleitung empfohlen tankt, riskiert neben Leistungs- auch einbußen.

13. Beim Dieselmotor richtet sich die Festlegung des geometrischen Verdichtungsverhältnisses neben Ladedruck und Komfortempfinden auch nach der des Triebwerks.

14. Das geometrische Verdichtungsverhältnis von : 1 wurde in Serienmotoren bisher weder vom Benzinmotor über- noch im Dieselmotor unterschritten.

15. Ein Motor mit Aufladung ohne Regelung des Ladedrucks würde entweder im unteren Drehzahlbereich zu wenig liefern, oder im oberen Drehzahlbereich unter zu hohem leiden.

16. Die Wastegate-Klappe zur Regelung des Ladedrucks ist hoch belastet.

17. Früher war sie statt mit einer elektronischen Regelung nur mit einer Barometerdose verbunden, die wiederum an den angeschlossen war.

18. Ganz umsonst ist die Wirkung eines Abgas-Turboladers nicht, denn sein Turbinenrad führt zu einem im Abgaskrümmer.


19. Aufladung beim Motorrad hat es zwar gegeben, aber auch nur annähernd hat sie sich bisher nicht.

20. Vielleicht liegt es daran, dass ein Benzinmotor mit Aufladung in der Regel zu nicht so hohen fähig ist.







Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller