Impressum Kontakt 868 Videos
880.000 Aufrufe



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Video Seite 1
Video Seite 2
Video Seite 3
Video Seite 4
Video Seite 5
Video Seite 6
Video Seite 7
Video Seite 8
Video Seite 9
Video Seite10
Video Seite11
Video Seite12
Video Seite13
Video Seite14
Video Seite15
Video Seite16
Video Seite17
Video Seite18
Video Seite19
Video Seite20
Video Seite21
Video Seite22
Video Seite23
Video Seite24
Video Seite25
Video Seite26
Video Seite27
Video Seite28
Video Seite29
Video Seite30
Video Seite31
Video Seite32
Video Seite33
Video Seite34
Video Seite35
Video Seite36
Video Seite37
Video Seite38
Video Seite39
Video Seite40
Video Seite41
Video Seite42
Video Seite43


          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Reisen USA 2007 - Teil 2
        USA 2007 (part 2)

Washington DC - größeres Bild durch Anklicken!
Lupe









Freitag, 22.06.2007

Der nächste Tag kommt bestimmt, auch wenn man einen halben verloren hat. Etwas müde sitzen wir im Auto auf der Pennsylvania Avenue, die direkt auf das Kapitol zu läuft. So weit so gut, aber ein Parkplatz? Wir kurven durch das Regierungsviertel. Warum wohl steigen so viele gut gekleidete Herren mit kleinem Aktenkoffer aus Taxen aus oder kommen zu Fuß hier her. Vor uns erhebt sich ein Stück Straße zu einer riesigen Barriere. Ein(e) Polizist(in) steht daneben und winkt uns weiter. Überhaupt scheinen diese sich hier wie zu Hause zu fühlen. An jeder Ecke sieht man sie. Die Wagen sind auch von vorne verdunkelt und nicht einsehbar. Trotzdem blinkt an ihnen fortwährend etwas und täuscht Geschäftigkeit vor. Unsere Zuversicht ist geringer geworden. Auch die vielen Museen der Gegend bieten keine Parkmöglichkeit.
Als ich mich schon innerlich auf einen langen Fußmarsch eingestellt habe, erscheint auf der linken Seite das Parkhaus an der Union Station (Bahnhof). Egal ob 11 oder 15 Dollar pro 4/5 Stunden, wir akzeptieren. Von nun an geht es uns besser. Dazu muss man wissen, dass wir vor acht Jahren schon einmal hier waren und zwar mit dem Zug. Es ist ein schönes altes Gebäude mit mehreren Stockwerken, großzügigen Treppen und aufwändig bearbeiteten Geländern. Im Keller gibt es in vielen direkt aneinander grenzenden Lokalen zumindest ab Mittag immer etwas zu essen. Allein wir sind zu früh und hatten ein Motelzimmer ohne Frühstück.
Egal wenn es etwas teurer wird, wir setzen uns in das offene Cafe der prächtigen alten Eingangshalle und bestellen ein Komplettfrühstück und Croissant usw. Ersteres besteht aus getoastetem Brot mit warmem Speck und Ei, wohl schmeckende Kartoffeln und etlichen dicken Melonenstücken. Das ist übrigens für amerikanische Verhältnisse relativ nahe an unserem Frühstück dran. Denn anderswo haben wir auch schon morgens zum Ei in viel Fett gebratenen Toast oder sehr mächtige Pancakes (Eierkuchen) mit Ahornsirup bekommen. Wir hatten kein deutsches Frühstück erwartet. So etwas gibt es in USA nicht.
Bei etwas heißem Wetter beginnen wir unsere Fußtour in dem großen Viereck Capitol, Washington Memorial, Weißes Haus und Union Station. Bei letzten Mal haben wir das Geschichts-Museum besucht, diesmal muss ich aus Kompromissgründen in den botanischen Garten, was sich als wirklich interessant herausstellt. Besonders die Außenanlage mit Arkaden und diversen Kunstwerken. Etwa vier Stunden brauchen wir für den gesamten Weg, bei dem wir auch durch den Downtown-Bereich kommen. Aber davon ist nicht viel zu sehen. Washington ist halt der Regierungssitz mit vielen beamteten Arbeitsplätzen. Die Einwohnerzahl der Stadt selbst beträgt deshalb nur ca. 500.000. Die meisten, die hier arbeiten, wohnen in der Umgebung oder in Maryland.
Bevor wir den Tag etwas frühzeitiger als sonst beenden, fahren wir noch in die südliche Vorstadt Alexandria. Eine hübsche Stadt, aber so ganz können wir den Zauber, den der Reiseführer versprüht, nicht nachvollziehen.
*Bild aus früherem Aufenthalt

Landkarte verkleinert  Landkarte vergrößert


Nächste Seite


kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung