E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Deutsch-Englisch

Reisen



Toyota
Lexus

Toyota 1
Toyota 2
Toyota 3
Toyota 4
Toyota 5
Geschichte (kurz)
Hybrid-Prinzip
Brennstoffzellentechnik

2016 Prius
2016 RAV 4
2016 RAV 4 Hybrid
2015 Hilux
2015 Auris
2014 Yaris
2014 TS 040 Hybrid
2014 Mirai - FCV
2014 Aygo
2014 50 J. Corolla
2014 Land Cruiser
2013 RAV4
2013 i-Road
2012 Aygo
2012 Prius Plug-in
2012 GT86
2011 Hilux
2010 Verso S
2010 Auris
2009 Land Cruiser
2009 Avensis
2009 Verso
2008 IQ
2006 RAV4
2005 Aygo
2003 Prius II
2000 Avalon
2000 MR 2
1999 Celica
Hybridantrieb 1
Hybridantrieb 2
MOST-Bus
1994 RAV4
1993 Supra
1989 Celica
1986 Supra
1980 Celica
1979 Crown
1978 Celica TA 40
1977 Cressida RX 30
1976 Celica
1971 Crown
1965 Sports 800
1962 Crown
1936 AA Sedan



  Toyota RAV4


Toyota RAV4
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum, (Bohr. * Hub)
Verdichtung
Motorsteuerung
Aufladung
Gemischbildung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontmotor, quer, Allradantrieb, Frontantrieb*
Getriebe
Radstand2.660 mm
Wendekreis10.600-12.000 mm
Aufhängung vornMcPherson
Aufhängung hintenDoppelquer-, Längslenker
LenkungZahnstange, Servo
BremsenScheiben, vorn innenbelüftet
Räder225/65 R 17 - 235/55 R 18
Länge4.605 mm
Breite1.845 mm
Höhe1.675/1.705** mm
cW-Wert0,34 - 0,36
Ladevolumen547-1.167 Liter
Tankinhalt56 Liter
Anhängelast
Zuladung
Leergewicht
Höchstgeschwindigkeitca. 185 km/h
Kaufpreis
Baujahrab 2016
*Diesel-Version **Dachreling ***Schaltgetriebe

Den Hybrid gbt es sowohl mit Vier- wie auch mit Zweiradantrieb. Abseits vom Hybrid hat man nur die Wahl zwischen dem Benziner mit 4WD oder dem Diesel mit 2WD. Das ergibt natürlich noch etwas deutlichere Unterschiede im Verbrauch bzw. CO2-Wert zwischen beiden. Das war vorher anders, da gab es auch den Diesel mit Allradantrieb und zwar wahlweise.

Man setzt bei Toyota auf alles andere als den Dieselmotor. Den im Hubraum größeren Dieselmotor gibt es nicht mehr. Allerdings wurde dem verbleibenden etwas mehr Drehmoment und deutlich mehr Leistung eingehaucht. Der größere Benziner ist jetzt allerdings nur mit Hybridantrieb zu haben. Auffallend ist, dass die Benzinmotoren nicht über Direkteinspritzung verfügen.

Die Veränderungen vorn sind deutlich. Nach zwischenzeitlicher Betonung ist der Kühlergrill jetzt wieder kleiner geworden, was dem Auge gut tut. Auch die Scheinwerfer haben sich diesem Trend angeschlossen. Im Gegensatz zum RAV4-Hybrid muss beim RAV4 Aufpreis für LED-Licht bezahlt werden. Die Front hat Attraktivität gewonnen und Geländtauglichkeit verloren.


Hinten die übliche Umstellung der Leuchten auf LED und deren Verschmälerung, aber viel leicht gebogenes Blech mit wenig Kanten ist geblieben. Innen dagegen ist zwar nicht alles praxisgerecht wie z.B. die offene Ablage rechts und das bei Helligkeit schwer ablesbare Display, aber gewonnen hat die ehemalige Plastiklandschaft auf jeden Fall. Kritiker wird es immer geben, wie jener Amerikaner, der bemängelt, dass der Lenkradkranz nich komplett beheizt ist. 01/16



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis