Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Seat

Video Geschichte

Video 1950 - 1959

Video 1960 - 1969

Video 1970 - 1979

Video 1980 - 1989

Video 1990 - 1999

Video 2000 - 2009

Video 2014 Leon ST Cupra

Video 2013 Leon ST

Video 2012 Ibiza

Video 2012 Leon

Video 2012 Mii

Video 2012 Toledo

Video 1985 Malaga

Video 1984 Ibiza

Video 1969 850 Spider



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Video auf der Seite

 Geschichte Seat Leon

Seat Leon 2012 - größeres Bild durch Anklicken!
Lupe









Seat Leon (3)
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum, Bohr. * Hub
Verdichtung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontantrieb, quer
GetriebeManuell-Fünfgang, Manuell-Sechsgang, Sequentiell-Sechsgang
Radaufhängung vornMcPherson
Radaufhängung hintenVerbundlenker, Multilink
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch
Radstand2.636 mm
Rädervon 195/65 R 15
bis 225/40 R 18
Länge4.263 mm
Breite1.784 mm
Höhe1.459 mm
Zuladung492 kg
Leergewichtab 1188 kg incl. Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit
Baujahrab 2012



Eigentlich kann man es sich als Autohersteller kaum besser wünschen. Man ist bei Seat Teil des VW-Konzerns und damit bis zu einem gewissen Grad geschützt. Zusätzlich profitiert man enorm vom beinahe patentierten Unterbau z.B. in diesem Fall des Golf 7, der schon alle Segnungen des modularen Querbaukastens enthält.

Man entwickelt den Seat Leon sogar zeitlich so günstig, dass man im Gegensatz zu besagtem Golf sogar noch LED-Hauptscheinwerfer anbieten kann. Wer kann sich schon schätzen, technisch dem Golf eine Nasenspitze voraus zu sein. Übrigens gehören von Anfang an fast alle Motoren zur verfügbaren Palette, von sportlich bis knauserig.

Die Produktion dürfte bei dem Standard der Facharbeiter im spanischen Werk in Martorell ebenfalls kein Problem sein, zumal der Konzern auch noch 800 Mio. Euro dort investiert hat. Leicht vorstellbar, dass in dem von der Krise gebeutelten Land ein Arbeitsplatz bei Seat sehr begehrt ist. Gut konkurrieren mit dem Golf kann der Löwe aus Spanien natürlich auch über den in der Grundausstattung um mehr als 1500 Euro günstigeren Preis, allerdings dann ohne Klimaanlage.

Bliebe noch das Design zu erwähnen. Früher war es einfacher, sich von einem VW abzuheben. Das fällt beim Golf 7 schon schwerer, ist aber bei diesem Seat-Produkt durchaus gelungen. Erwähnenswert der schlankere Po und die rücksichtfreundlichere C-Säule. Seitlich werden mit drei filigranen Sicken sogar neue Akzente gesetzt, obwohl das heutzutage wirklich nicht leicht ist.

Wer will da noch meckern, über das weniger feurige Armaturenbrett oder die hohe Ladekante etwa? Tatsache ist, dass sich die insgesamt stylingbetonteren Autos dieser Klasse wie etwa der Opel Astra jetzt wieder etwas wärmer anziehen müssen. Wer allerdings eher drei Türen bevorzugt oder viel Platz im Kombi braucht, muss sich noch ein wenig gedulden. 11/12


kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung