E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Renault
Alpine
Dacia

Geschichte 1
Geschichte 2
Geschichte 3
Geschichte 4
Geschichte 5

2016 Scenic
2015 Talisman
2015 Kadjar
2014 Trafic
2014 EOLAB
2014 Espace
2014 Renault
2014 Twingo
2014 Megane
2013 Koleos
2013 Captur
2013 Scenic
2012 Twizy ZE
2012 Fluence ZE
2012 Twingo
2011 Kangoo
2011 Lotus Renault
2010 Megane CC
2008 Vierradlenkung
2007 Twingo
2007 Laguna
2004 Modus
2004 Twingo
2003 Megane Cabrio
2003 Scenic
2003 Megane
2001 Avantime
1996 Mégane Scénic
1993 Twingo
1986 Alpine V6 GT
1973 Alpine A 310
1972 Renault 5
1969 Alpine A 1600
1970 Renault 12
1967 Alpine A 110
1967 Renault 10
1965 Renault 16
1962 Renault 8
1961 Renault 4
1958 Caravelle
1956 Dauphine
1947 Renault 4 CV
1939 Juvaquatre
1934 Nervasport ZC4
1934 Celtaquatre
1922 LN
1914 Taxi
1910 Renault
Renault GP 1906
1904 Renault
1903 Renault
1901 Renault
1900 Renault



  Renault Koleos





Renault Koleos ab 2013
Motor
Hubraum
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontantrieb quer/Allradantrieb
Getriebe
Aufhängung vornMcPherson
Aufhängung hintenMehrlenker
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch
BremsenScheiben, innenbelüftet, ABS, EBV
Räder225/55 R 18
Radstand2.690 mm
Wendekreis11.600 mm
Länge4.520 mm
Breite1.855 (2.120) mm
Höhe1.690 (1.705) mm
Tankinhalt65 Liter
Ladevolumen450-1380 Liter
Zuladung
Leergewicht
Höchstgeschwindigkeit
Kaufpreis 2014
Baujahrab 2013

Basis ist der Samsung QM 5.

Den Renault Koleos gibt es seit 2007, in Europa seit 2008. Die Herstellung des Koleos erfolgt bei Samsung in Südkorea. Unmittelbar über diesem Text sehen Sie das Ursprungsmodell, während unten das facegeliftete von 2011 abgebildet ist.


Besonderheiten hat dieser Allradantrieb eigentlich nicht bis auf die Tatsache, dass er nach Angaben von Renault nur 6 Kilogramm schwerer als die 4x2-Version sein soll. Betrachtet man das Fahrzeug, von dem dieser Koleos abgeleitet sein soll, so ist hier der Unterschied bei gleichem Motor deutlich größer. Allerdings hat der Nissan X-Trail ein stufenloses Getriebe mit elektronischer Steuerung für verschiedene Situationen im Gelände.

Man kann schon jetzt zusammenfassen, dass die günstigste Variante des Koleos einigermaßen 'preiswert' ist. Es gibt noch ein 'Delux'-Paket, das durchaus in die engere Wahl gezogen werden kann. Allerdings wer gesteigerten Wert auf Design, Sound oder gar ein Panorama-Glasdach legt, der zahlt richtig drauf. Eigenartig auch, dass der größere Motor so viel mehr kostet. Ähnlich geht es einem mit der Automatik, die schon fast den Schwenk zum dann etwa gleich teuren VW Tiguan begründen könnte.

Zurück zur insgesamt recht gut ausgestatteten Limited-Version, deren Preis auch der Ford Kuga nicht wirklich deutlich unterbieten kann. Sie macht ihrem Namen zum Glück keine Ehre, erfüllt sie doch vom Design her schon viele Wünsche. Zu ihr gehört auch die zweigeteilte Heckklappe, eine Zweizonen-Klimaautomatik und ein Online-Mediasystem mit 5,8-Zoll Bildschirm einschließlich Freisprecheinrichtung und Navigation für ganz Europa.

Der Vergleich zum Tiguan ist ohnehin sinnvoll. So kann man sehen, ob Renault aus dem ein Jahr späteren Erscheinen irgendwelchen Profit gezogen hat. Offensichtlich nicht, denn das Auto hätte z.B. dem recht konservativen Styling des Tiguan etwas entgegensetzen können. Auch werden die Bremseigenschaften des nur mit Geländereifen ausgelieferten Wagens kritisiert. Immerhin spart man so die Winterbereifung. Aber der Trend zu weniger verlangter Geländetüchtigkeit ist bei diesen Fahrzeugen doch längst erkennbar.

Immerhin kann der Hinterradantrieb komplett abgeschaltet werden, was natürlich nicht heißt, dass der Wagen dann den niedrigeren Verbrauch eines Zweiradgetriebenen hätte. Der Koleos ist deutlich weicher gefedert als der Tiguan, was aber bei seinen Fahreigenschaften und dem sehr vorsichtigen ESP eine nicht immer vertrauenserweckende Mischung ergibt. Und ob wirklich zweigeteilte Heckklappen wie beim Koleos oder separat zu öffnende Heckfenster wie beim Kuga den Mehraufwand und das Mehrgewicht wert sind? 01/15

Version ab 2011


Version ab 2013



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis