E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Renault
Alpine
Dacia

Geschichte 1
Geschichte 2
Geschichte 3
Geschichte 4
Geschichte 5

2016 Scenic
2015 Talisman
2015 Kadjar
2014 Trafic
2014 EOLAB
2014 Espace
2014 Renault
2014 Twingo
2014 Megane
2013 Koleos
2013 Captur
2013 Scenic
2012 Twizy ZE
2012 Fluence ZE
2012 Twingo
2011 Kangoo
2011 Lotus Renault
2010 Megane CC
2008 Vierradlenkung
2007 Twingo
2007 Laguna
2004 Modus
2004 Twingo
2003 Megane Cabrio
2003 Scenic
2003 Megane
2001 Avantime
1996 Mégane Scénic
1993 Twingo
1986 Alpine V6 GT
1973 Alpine A 310
1972 Renault 5
1969 Alpine A 1600
1970 Renault 12
1967 Alpine A 110
1967 Renault 10
1965 Renault 16
1962 Renault 8
1961 Renault 4
1958 Caravelle
1956 Dauphine
1947 Renault 4 CV
1939 Juvaquatre
1934 Nervasport ZC4
1934 Celtaquatre
1922 LN
1914 Taxi
1910 Renault
Renault GP 1906
1904 Renault
1903 Renault
1901 Renault
1900 Renault



Renault Kadjar


MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum (Bohr.*Hub)
AufladungTurbo
Motorsteuerung
GemischbildungDirekteinspritzung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
Bauart
GetriebeSechsgang, manuell, Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (nur optional bei 81 kW)
Radaufhängung vornMcPherson
Radaufhängung hintenVerbundlenker, Mehrlenker (Allradantrieb)
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch, geschwindigkeitsabhängig
BremsenScheiben, vorn innenbelüftet, ABS, EBV, Bremsassistent
Räder215/65 R 16 (6,5") bis 215/65 R 17 (6,5")
Radstand2.647 mm
Wendekreis12.720 mm
Länge4.449 mm
Breite1.836 mm
Höhe1.562 mm
Tankinhalt55 Liter
Ladevolumen min/max472/1.478 Liter
Zuladung
Leergewicht
Höchstgeschwindigkeit
Baujahrab 2015
Kaufpreis


Der Neue sortiert sich über dem Captur ein, ersetzt den Koleos, basiert auf dem Nissan Qashqai. Vielleicht resultiert daher der Kunstname 'Kadjar'. Klingt jedenfalls besser als 'Koleos' und scheint irgendwie zu 'Captur zu passen. Gut sieht er aus und wird auch von den meisten Zeitgenossen/innen so beurteilt, etwas aufregender als der Qashqai, obwohl er sich nur in Details unterscheidet.

An den denkt angesichts des Neuen kaum noch einer, obwohl dessen Verkauferfolge und bewährte Technik schon eine Menge der Pluspunkte für den Neuen einheimsen könnte. Er ist bei natürlich gleichem Radstand ein wenig länger und folgt neusten SUV-Tendenzen, etwas an aerodynamisch ungünstiger Höhe einzudämmen. Beim Basispreis gibt es nur Unterschiede beim Diesel, der als Nissan günstiger ist.


Gelobt wird die Inneneinrichtung, im Vergleich zum Captur zurückhaltender, allerdings mit mächtiger Mittelkonsole. Im Gegensatz dazu steht das Farbenspiel der Anzeigen. Auf der Motorenseite gibt es eine kleine Rationalisierung gegenüber dem Qashqai: Jetzt haben beide Diesel den gleichen (kleineren) Hubraum. Von der Motorleistung her scheint er der Konkurrenz eher unterlegen. Vielleicht traut man auch deshalb nur dem leistungsstärksten Diesel den Allradantrieb zu.


Bleibt zum Schluss nur noch die Frage: Zwei- oder vier angetriebene Räder? Der anderthalb Mal so hohe Preis des 4WD sagt '2WD'. Das stimmt auch überein mit dem geringen Böschungswinkel besonders vorn. Aber den 1,2 Liter Turbo sollte man vielleicht doch durch den kleineren der beiden Dieselmotoren ersetzen. Wenn man sieht, dass auch Mercedes den aus dem Renault-Regal entnimmt, kann man damit nicht so schrecklich verkehrt liegen. 06/15


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis