E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Renault
Alpine
Dacia

Geschichte 1
Geschichte 2
Geschichte 3
Geschichte 4
Geschichte 5

2016 Scenic
2015 Talisman
2015 Kadjar
2014 Trafic
2014 EOLAB
2014 Espace
2014 Renault
2014 Twingo
2014 Megane
2013 Koleos
2013 Captur
2013 Scenic
2012 Twizy ZE
2012 Fluence ZE
2012 Twingo
2011 Kangoo
2011 Lotus Renault
2010 Megane CC
2008 Vierradlenkung
2007 Twingo
2007 Laguna
2004 Modus
2004 Twingo
2003 Megane Cabrio
2003 Scenic
2003 Megane
2001 Avantime
1996 Mégane Scénic
1993 Twingo
1986 Alpine V6 GT
1973 Alpine A 310
1972 Renault 5
1969 Alpine A 1600
1970 Renault 12
1967 Alpine A 110
1967 Renault 10
1965 Renault 16
1962 Renault 8
1961 Renault 4
1958 Caravelle
1956 Dauphine
1947 Renault 4 CV
1939 Juvaquatre
1934 Nervasport ZC4
1934 Celtaquatre
1922 LN
1914 Taxi
1910 Renault
Renault GP 1906
1904 Renault
1903 Renault
1901 Renault
1900 Renault



Renault Capture




Renault Captur
Motor
Hubraum, Bohr. * Hub
Verdichtung
AufladungTurbo
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontmotor, quer
GetriebeManuell-Fünfgang
Radaufhängung vornMcPherson
Radaufhängung hintenVerbundlenker
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch
Raeder205/60 R 16 (6,5")
Radstand2.606 mm
Wendekreis10.400 mm
Länge4.122 mm
Breite1.778 mm
Höhe1.566 mm
Tankinhalt45 Liter
Ladevolumen min/max377/1235 Liter
Zuladung482 kg
Leergewicht1181 kg incl. Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit
Baujahr2013


Hochgelegter Clio ...

'Crossover' heißt soviel wie das Beste aus zwei Welten. Renault meint damit ein SUV-ähnliches Fahrzeug, dem die typischste Eigenschaft, nämlich der Allrad fehlt. Vermutlich werden das viele Kunden auch nicht bemerken, weil sie eigentlich mit einem SUV die erhöhte Sitzposition, die bessere Übersicht und das bulligere Äußere wählen.

Gegenüber der neusten Generation von SUVs, die auch ohne Allrad lieferbar ist, hat der Captur den Vorteil, dass er erst gar nicht für so einen teuren und platzfressenden Zusatz konstruiert wurde. Das scheint der mit 1232 Litern bei nur gut 4 Metern Außenlänge doch recht groß geratene Gepäckraum zu beweisen. Überhaupt ist der Innenraum recht wandlungsfähig.

Für die längere Reise scheint der Wagen besser gerüstet als für einen sportlichen Ritt über die Landstraße. Lenkung und Fahrwerk sind eher indirekt ausgelegt. Was man gemeinhin als Handschuhfach bezeichnet, ist hier eine ausgewachsene Schublade. Ungewöhnlich gut ist auch, dass man die unmittelbaren Sitzbezüge durch Reisverschlüsse abnehmen kann.

Und was das etwas auffälligere Design betrifft, das bietet der Captur nicht nur außen, wie die Bilder oben beweisen. Natürlich kann man bezüglich der Haptik keine Qualitätssprünge vollbringen, aber vielleicht ist das auch den nach etwas mehr Auffälligkeit suchenden Augen egal.

Preise und damit Vernunft stimmen jedenfalls. Auch der Unterhalt dürfte angesichts der hoffentlich einigermaßen realitätsnah angegebenen Verbrauchswerte nicht zu kurz kommen. Nicht umsonst verbaut Mercedes als kleinsten Dieselmotor in der A-Klasse einen von Renault, um ansonsten offensichtlich nur schwer zu erzielende Spareffekte zu erreichen.

Leider hat diese Kooperation auch das Mini-Desaster beim Citan-Crashtest hervorgebracht. Das dürfte auch den Kangoo betreffen. Jedenfalls sollte Renault hier nachbessern, z.B. mit einem Knie-Airbag für den/die Fahrer/in und hinteren Fenster-Airbags beim Captur. Trotzdem hat er mit 5 Sternen deutlich besser als sein raumgrößerer Bruder abgeschnitten.

Ein Auto also, das z.B. durch Zweifarbigkeit individuelle Gestaltungsmöglichkeit bietet. Es sind sogenannte Look-Pakete bestellbar, die den Wagen innen und außen zusätzlich veredeln. Aber auch die Grundausstattung kann sich sehen lassen:
- Schlüsselloser Zugang
- Elektrische Fensterheber v/h
- Tempomat
- Berg-Anfahrhilfe

Interessant scheint die serienmäßige ECO-Taste, die nicht nur dem jeweiligen Motor, sondern auch der Klimaanlage zu einem noch energiesparenderen Modus verhilft. Dass es die Antriebe mit der relativ hochbeinigen Karosserie (17 cm Bodenfreiheit) nicht ganz einfach haben, zeigt die erzielbare Höchstgeschwindigkeit. Da braucht es 88 kW (120 PS) um gut 190 km/h zu erreichen, was in der Kompaktklasse auch mit mehr als 10 Prozent weniger Leistung möglich ist. 08/13

Vergleichsfahrzeuge
Peugeot 2008
Ford B-Max
Opel Mokka
Fiat 500 L

er



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis