E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Porsche
Ferdinand Porsche
Kurzgeschichte
Geschichte
Le Mans - Unglaubliches 2016
2016 Panamera
2016 718 Cayman
2015 Mission E Concept
2015 911 Motor
2016 718 Boxster
2015 Boxster Spyder
2015 Cayman GT4
2014 911 Carrera GTS
2014 919 Hybrid
2014 Cayenne Hybrid
2014 Cayenne
2014 911 Targa
2014 50 Jahre 911-Motor
2013 911 GT 3
2013 Macan
2013 911 Turbo
2013 918 Spyder
2013 Cayman
2012 Boxster
2012 911 Cabrio
2011 911
2009 Boxster
2009 Panamera
2009 911 Turbo
2009 911 GT 3 RSR
2008 911 S Carrera Cabrio
2008 911 Targa 4
2006 911 Turbo
2006 911 GT 3 RS
2005 911 Turbo Coupe
2005 RS Spyder
2005 Cayman
2005 Boxster
2003 Carrera GT Motor
2003 Carrera GT
2002 Cayenne
2001 911 Carrera 4S
2000 Boxster
1999 6-Zyl.-Turbo
1999 6-Zyl.-Boxerm.
1997 Turbo Coupe
1997 911 GT 1
1993 911
1993 Turbo (Schnitt)
1991 968
1989 911 Speedster
1986 959
1984 928 Studie 50
1983 956 - 104
1981 924 Carrera GTS
1981 924 Carrera GTR
1981 944
1981 Flugmotor
1979 924 Turbo
1978 928
1977 911 930 Turbo
1977 935
1977 936 Le Mans
1976 924
1973 911 G-Modell
1973 Carrera RS
1973 911 Targa
1971 917 Rosa Schwein
1971 Sechszehnzylinder
1971 Targa
1970 911 S Typ 915
1969 VW-Porsche 914
1969 914 (Achtzylinder)
1969 911
1967 907 Kurzheck
1967 917
1967 911
1967 911 Targa
1966 Erste Crashtests
1966 906 Carrera 6
1966 911 S
1965 912
1964 911
1964 904 Carrera GTS
1964 904
1963 911
1963 911 Motor
1963 Elva
1960 356 B
1960 356B 2000GS Car.GT
1959 754
1959 356 B
1956 597 Jagdwagen
1956 356 Bremse
1956 356 Motor
1953 550 Spyder
1953 Fuhrmann-Motor
1950 356 SL
1948 Erster 356
1947 356 Vorbereitung
1947 Cisitalia
1922 Sascha-Wagen
1898 E-Mobil
1897 Lohner-Porsche
Motordaten


Porsche Panamera




Porsche Panamera
MotorbauartV-Achtzylinder
Hubraum4806 cm³
Verdichtung12,5 : 1
Motorsteuerung2 * DOHC
GemischbildungDirekteinspritzung
Ventile4 je Zylinder
KühlungFlüssigkeit
Drehmoment500 Nm bei 3500-5000/min
Leistung294 kW (400 PS) bei 6500/min
BauartFrontmotor, Hinterradantrieb, Allrad optional
GetriebeManuell-Sechsgang, Sequentiell-Siebengang
Radaufhaengung vornDoppelquerlenker
Radaufhaengung hintenMultilink
LenkungZahnstange
Bremsen v/hFestsattel, 6/4 Kolben
Radstand2.920 mm
Räder v/h245/50 ZR 18 (8")
275/45 ZR 18 (9")
Länge4.970 mm
Breite1.931 mm
Höhe1.418 mm
Tankinhalt80 Liter
Ladevolumen min/max445/1263 Liter
Zuladung290 kg
Leergewicht1845 kg incl. Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit285 km/h
Baujahrab 2009
Kaufpreisab 94.575 Euro

Obwohl die Firma Porsche mit Ausnahme des Cayenne und des 597 immer nur Fahrzeuge mit zwei vollständigen Sitzen, höchstens ergänzt von Notsitzen, produzierte, hat der Versuch, vollwertige Viersitzer zu bauen, eine lange Tradition. Schon in den 50ern hat man Prototypen für VW entwickelt, u.a. auch einen vollwertigen Viersitzer mit Heckmotor.

Gut belegt sind die Versuche, den 911 schon bei seiner Geburt als Viersitzer auszulegen. Entwürfe wie der 695 und der 754 zeigen die Richtung, die dem Chef Ferry Porsche dann doch zu weit gingen. 1984 gibt es zum Ferry Porsches 75. Geburtstag die Studie eines viersitzigen 928, alles Versuche, die Produktpalette der Firma auszuweiten. Interessant, dass dies erst auf dem Geländewagensektor passiert und dann kommt erst der Panamera und preislich gesehen nicht gerade ein Schnäppchen. 01/10




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis