E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Deutschland 1
Deutschland 2
Deutschland 3
Deutschland 4
Deutschland 5

Porsche
Ferdinand Porsche
Kurzgeschichte
Geschichte
2015 Boxster Spyder
2015 Cayman GT4
2014 911 Carrera GTS
2014 919 Hybrid
2014 Cayenne Hybrid
2014 Cayenne
2014 911 Targa
2014 50 Jahre 911-Motor
2013 911 GT 3
2013 Macan
2013 911 Turbo
2013 918 Spyder
2013 Cayman
2012 Boxster
2012 911 Cabrio
2011 911
2009 Boxster
2009 Panamera
2009 911 Turbo
2009 911 GT 3 RSR
2008 911 S Carrera Cabrio
2008 911 Targa 4
2006 911 Turbo
2006 911 GT 3 RS
2005 911 Turbo Coupe
2005 RS Spyder
2005 Cayman
2005 Boxster
2003 Carrera GT Motor
2003 Carrera GT
2002 Cayenne
2001 911 Carrera 4S
2000 Boxster
1999 6-Zyl.-Turbo
1999 6-Zyl.-Boxerm.
1997 Turbo Coupe
1997 911 GT 1
1993 911
1993 Turbo (Schnitt)
1991 968
1989 911 Speedster
1986 959
1984 928 Studie 50
1983 956 - 104
1981 924 Carrera GTS
1981 924 Carrera GTR
1981 944
1981 Flugmotor
1979 924 Turbo
1978 928
1977 911 930 Turbo
1977 935
1977 936 Le Mans
1976 924
1973 911 G-Modell
1973 Carrera RS
1973 911 Targa
1971 917 Rosa Schwein
1971 Sechszehnzylinder
1971 Targa
1970 911 S Typ 915
1969 VW-Porsche 914
1969 914 (Achtzylinder)
1969 911
1967 907 Kurzheck
1967 917
1967 911
1967 911 Targa
1966 Erste Crashtests
1966 906 Carrera 6
1966 911 S
1965 912
1964 911
1964 904 Carrera GTS
1964 904
1963 911
1963 911 Motor
1963 Elva
1960 356 B
1960 356B 2000GS Car.GT
1959 754
1959 356 B
1956 597 Jagdwagen
1956 356 Bremse
1956 356 Motor
1953 550 Spyder
1953 Fuhrmann-Motor
1950 356 SL
1948 Erster 356
1947 356 Vorbereitung
1947 Cisitalia
1922 Sascha-Wagen
1898 E-Mobil
1897 Lohner-Porsche
Motordaten


  Porsche Cayman GT4





Porsche Cayman GT 4
MotorBoxer-Sechszylinder
Hubraum, Bohr. * Hub3800 cm³ (102,0 mm * 77,5 mm)
Verdichtung12,5 : 1
GemischbildungDirekteinspritzung
Motorsteuerung4 obenliegende Nockenwellen, var. Einlass-Steuerzeiten
Ventile4 je Zylinder, var. Ventilhub
Drehmoment420 Nm bei 4750-6000/min
Leistung283 kW (385 PS) bei 7400/min
Maximaldrehzahl7800/min
KraftstoffartSuper Plus
SchmierungDruckumlauf, ca. 10 Liter
Elektrik12 V, 70 Ah, 450 A, Rekuperation
CO2-Emission (DK-Getriebe)238 g/km
BauartHeckmotor, längs, Hinterradantrieb, Sperrdifferenzial
GetriebeManuell-Sechsgang
Radaufhängung vornMcPherson
Radaufhängung hintenQuer-/Längslenker
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch
BremsenScheiben, innenbelüftet, Sechs-/Vierkolben-Festsattel, elektronisch geregelt
KarosserieTüren/Deckel aus Aluminium
Radstand2.484 mm
Räder v/h245/35 ZR 20 (8,5")/295/30 ZR 20 (11")
Länge4.438 mm
Breite1.817/1978 mm
Höhe1.266 mm
cW-Wert (Querschnitt)0,32 (2 m²)
Tankinhalt54 Liter
Ladevolumen v/h150/162 Liter
Zuladung375 kg
Leergewicht1340 kg incl. Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit295 km/h
Kaufpreis85.776 Euro
Baujahrab 2015
Elektrik12 V/ 95 Ah/ 2100 W



Das ist der Vorteil, wenn man über ein Baukastensystem verfügt. Im Prinzip passen alle Heckmotoren auch in die Mitte des Cayman bzw Boxster. Aber die Preise sind bei Porsche das Problem. Der Cayman ist grundsätzlich erheblich billiger als der 911 und darf als GT 4 dem Carrera S nicht zu nahe kommen, auch wenn er dessen Motor hat.

11 kW (15 PS) Leistung büßt er ein und 20 Nm Drehmoment, in dieser Leistungsklasse sicher verschmerzbar. 9 km/h ist er nicht nur dadurch langsamer. Der 911 dürfte auch eine etwas windgünstigere Form haben, trotz verlängerter Front des GT 4. Jeweils etwa 20.000 Euro trennen diesen Cayman sowohl vom Carrera S nach oben wie vom Cayman S nach unten.

Er hat vom Carrera S die Keramikbremsen, allerdings 'nur' sechs Gänge und ist nicht mit Doppelkupplungsgetriebe PDK lieferbar. Dabei würde ausgerechnet das seinen CO2-Ausstoß um zehn Prozent verringern. Die Leistungs- und Drehmomentstufe zum Cayman S ist etwas größer. Den gibt es allerdings optional mit PDK. Wenn man allerdings das Video unten anschaut, sind Preise zunächst vergessen.

Länger und niedriger als der normale Cayman, insgesamt mehr als Rennfahrzeug gedacht. Trotz nur zweifach verstellbarem Vollschalensitz wird nicht mit Alcantara-Leder gegeizt. Trotzdem ist die Renn-Aufrüstung z.B. mit Überrollbügel lieferbar. Elektronisch geregelte Dämpfung und Quersperre sind serienmäßig. Insofern bietet der GT 4 manches, was ansonsten zugekauft wird. 02/15


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis