E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Deutschland 1
Deutschland 2
Deutschland 3
Deutschland 4
Deutschland 5

Porsche
Ferdinand Porsche
Kurzgeschichte
Geschichte
2015 Boxster Spyder
2015 Cayman GT4
2014 911 Carrera GTS
2014 919 Hybrid
2014 Cayenne Hybrid
2014 Cayenne
2014 911 Targa
2014 50 Jahre 911-Motor
2013 911 GT 3
2013 Macan
2013 911 Turbo
2013 918 Spyder
2013 Cayman
2012 Boxster
2012 911 Cabrio
2011 911
2009 Boxster
2009 Panamera
2009 911 Turbo
2009 911 GT 3 RSR
2008 911 S Carrera Cabrio
2008 911 Targa 4
2006 911 Turbo
2006 911 GT 3 RS
2005 911 Turbo Coupe
2005 RS Spyder
2005 Cayman
2005 Boxster
2003 Carrera GT Motor
2003 Carrera GT
2002 Cayenne
2001 911 Carrera 4S
2000 Boxster
1999 6-Zyl.-Turbo
1999 6-Zyl.-Boxerm.
1997 Turbo Coupe
1997 911 GT 1
1993 911
1993 Turbo (Schnitt)
1991 968
1989 911 Speedster
1986 959
1984 928 Studie 50
1983 956 - 104
1981 924 Carrera GTS
1981 924 Carrera GTR
1981 944
1981 Flugmotor
1979 924 Turbo
1978 928
1977 911 930 Turbo
1977 935
1977 936 Le Mans
1976 924
1973 911 G-Modell
1973 Carrera RS
1973 911 Targa
1971 917 Rosa Schwein
1971 Sechszehnzylinder
1971 Targa
1970 911 S Typ 915
1969 VW-Porsche 914
1969 914 (Achtzylinder)
1969 911
1967 907 Kurzheck
1967 917
1967 911
1967 911 Targa
1966 Erste Crashtests
1966 906 Carrera 6
1966 911 S
1965 912
1964 911
1964 904 Carrera GTS
1964 904
1963 911
1963 911 Motor
1963 Elva
1960 356 B
1960 356B 2000GS Car.GT
1959 754
1959 356 B
1956 597 Jagdwagen
1956 356 Bremse
1956 356 Motor
1953 550 Spyder
1953 Fuhrmann-Motor
1950 356 SL
1948 Erster 356
1947 356 Vorbereitung
1947 Cisitalia
1922 Sascha-Wagen
1898 E-Mobil
1897 Lohner-Porsche
Motordaten


  Porsche Boxster Spyder




Porsche Boxster Spyder
MotorBoxer-Sechszylinder
Hubraum, Bohr. * Hub3800 cm³ (102,0 mm * 77,5 mm)
Verdichtung12,5 : 1
GemischbildungDirekteinspritzung
SchmierungDruckumlauf, 10,1 Liter
Verdichtung12,5 : 1
Drehmoment420 Nm bei 4750-6000/min
Leistung276 kW (375 PS) bei 6.700/min
Höchstdrehzahl7800/min
CO2-Emission230 g/km
BauartMittelmotor, Hinterradantrieb, mechanische Sperre, Torque Vectoring
GetriebeManuell-Sechsgang
Radaufhängung vornMcPherson
Radaufhängung hintenMultilink
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch
Bremsen vornScheiben, innenbelüftet, Sechskolben-Festsattel
BremsenScheiben, innenbelüftet, Vierkolben-Festsattel
HandbremseIntegrierte Trommelbremsen, Duo-Servo, elektrisch betätigt
Radstand2.475 mm
Räder v/h235/35 ZR 20 (8,5")
265/35 ZR 20 (10,5")
Länge4.414 mm
Breite1.801/1.978 mm
Höhe1.262 mm
cW-Wert (Querschnitt)0,33 (1,96 m²)
Tankinhalt54 Liter
Ladevolumen v/h150/130 Liter
Zuladung410 kg
Leergewicht1315 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit290 km/h
Baujahrab 2015
Kaufpreisab ca. 79.945 Euro
Elektrik12 V/ 60 Ah/ 2100 W


Haben Sie auch manchmal den Eindruck, dass nachdem sich etwas ganz lange vorwärts bewegt hat, es plötzlich wieder rückwärts läuft und niemand sich darüber aufregt. Beispiel gefällig? Da sucht jemand einen anderen Zweitwagen, weil der alte 'schon' sieben Jahre alt ist und das Budget mit hohen Reparaturkosten anknabbert. Im Internet hat er einen sehr günstigen Sportwagen ausgemacht. Der soll ihn ersetzen. Verrückt, denn dieser ist über zehn Jahre alt.

Manche Autohersteller verhalten sich ähnlich. Stellen erst hochbauende SUVs her, um dann nachher davon tiefergelegte Versionen anzubieten. Und viele, die sich gerade ein neues, teureres Auto zugelegt haben, betonen häufig, dass sie eigentlich ein kleineres, genügsameres und günstigeres Modell haben wollten und beim nächsten Mal auf jeden Fall wählen werden.

Sollten Sie also Besitzer/in eines voll ausgestatteten Porsche Boxster sein, so haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich so unnötigen Zubehörs wie eines elektrisch betätigten und gut gefütterten Verdecks, angenehm gepolsterter Sitze, eines Doppelkupplungsgetriebes und sogar eines vernünftig langen Schalthebels zu entledigen, indem Sie ihren gegen den neuen Boxster Spyder eintauschen.


Belohnt werden Sie durch immerhin 30 Kilogramm weniger Gewicht, 33 kW (45 PS) mehr Leistung und 50 Nm mehr Drehmoment als bei der GTS-Version. Sollte sich ihr bisheriges Gefährt stets gesittet benommen haben, so müssen Sie jetzt umdenken. Eine entsprechende Fahrweise vorausgesetzt, wird der neue Motor sich so wild gebärden, dass Sie kein Radio mehr brauchen und sich stattdessen an den als Relikt von Oldtimern überwunden geglaubten Fehlzündungen erfreuen.

Sie können von Glück sagen, wenn Sie schon etwas älter sind und das Auto Sie jünger erscheinen lässt. Dann hat es schon einen wesentlichen Teil seines Daseins erfüllt. Denn die ganze Aktion ist zwar mit Einschränkungen verbunden, steht aber in keinem Zusammenhang mit möglichen Einsparungen. Im Gegenteil, Sie müssen mit einem Mehrpreis gegenüber dem GTS in Höhe eines Kleinwagens rechnen. 07/15



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis