Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Frankreich 1
Video Frankreich 2
Video Frankreich 3
Video Frankreich 4
Video Frankreich 5

Video Peugeot
Video Geschichte
Video 1891-1918
Video 1918-1945
Video 1945-heute

Video 2015 Vision GT
Video 2015 208
Video 2014 2008 Castagna
Video 2014 108
Video 2014 308 SW
Video 2013 208 GTI
Video 2013 308
Video 2013 2008
Video 2012 208
Video 2012 508 RXH
Video 2011 508
Video 2011 3008 Hybrid 4
Video 2009 RCZ
Video 2007 207 CC
Video 2006 207
Video 2004 407
Video 2004 107
Video 1993 106
Video 1992 905
Video 1987 205 GTI
Video 1986 205 Cabrio
Video 1986 309
Video 1983 205
Video 1979 505
Video 1975 104 Break Prototyp
Video 1975 604
Video 1972 104
Video 1969 304
Video 1968 504
Video 1965 204
Video 1962 404 Coupe
Video 1960 404
Video 1955 403
Video 1950 203 C
Video 1948 203
Video 1939 202
Video 1935 402
Video 1934 301 D Coupe
Video 1934 401 Eclipse
Video 1932 183 D Cabrio
Video 1932 301 Torpedo
Video 1931 201
Video 1929 190 S
Video 1929 201 301
Video 1923 Typ 172
Video 1923 Typ 174
Video 1922 Typ 153
Video 1921 Typ 156
Video 1920 Quadrilette
Video 1913 Typ 146
Video 1913 Bebe
Video 1908 Lion VC
Video 1906 Typ 78 A
Video 1905 Quadricycle
Video 1903 Typ 56
Video 1891 Vis A Vis



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Peugeot 404





Peugeot Benziner /Wirbelkammer-Diesel
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum1618/1948 cm³
Bohrung * Hub84/88 * 73/80 mm
ZylinderNasslaufbuchsen
Kurbelwelle3-fach gelagert
MotorsteuerungOHV
Verdichtung7,6/21,0 : 1 (Normalbenzin/Diesel)
GemischaufbereitungVergaser/Radialkolbenpumpe
Tankinhalt52 Liter
Kühlmittel7,5/10 Liter
Drehmoment12,0/11,5 Nm bei 2500/2250/min
Leistung48/39 kW (65/53 PS)
Nenndrehzahl5400/4500/min
BauartFrontmotor mit Heckantrieb
GetriebeViergang,synchronisiert,
Lenkradschaltung mit 1. Gang unten
Aufhängung vornMcPherson-Federbeine
Aufhängung hintenStarrachse
Bremsen vornTrommeln/Scheiben
Bremsen hintenTrommeln
Reifen165 R 380
Länge4450 mm
Leergewichtca. 1050/1150 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeitca. 140/125 km/h
Bauzeit1960 - 1975
VariantenLimousine, Kombi, Coupe, Cabrio, Lieferwagen
Elektrik12 V /55 Ah

Der 404 geht - wie sehr viele europäische Modelle zu jener Zeit, deutlich nach der von Amerika bestimmten Mode, erkennbar z.B. an dem Flügelheck. Seine vordere Haube ist schon, aerodynamisch korrekt, leicht ansteigend. Auffallend ist auch die gute Rundumsicht durch üppige Verglasung und schmale Stege. Der Innenraum ist gegenüber dem 403 eigentlich nicht wesentlich größer geworden.

Der Motor hat durch eine größere Bohrung, mehr Hubraum und Durchzugskraft. Ihm steht noch eine steile Karriere bevor. Das vorletzte Bild zeigt ihn im Einsatz in Wüstengegenden. Er hat sich besonders in Nordafrika einen legendären Ruhm an Zuverlässigkeit erworben. Das letzte Bild zeigt, dass er fast nicht kleinzukriegen ist.

Für den Komfort gibt es besondere Maßnahmen gegen zu viel Zugluft bei geöffnetem Fenster/Schiebedach und zum ersten Mal Kindersicherungen an den hinteren Türen. Das Modell, übrigens wie bei Peugeot häufiger bis 1966 nicht als Ersatz für den 40 gedacht, ist so erfolgreich, dass er in Frankreich bis 1975 und in Nigeria bis 1989 gebaut wird.

Obwohl der Wagen in Deutschland teurer als ein Opel oder Ford in dieser Klasse ist, findet er doch auch hier Anhänger. Unter Kennern ist der ab 1963 erst wirklich erhältliche Injection mit 59 kW (80 PS) beliebt, verbessert er doch den Motor in beinahe jeglicher Hinsicht, besonders im Durchzugsvermögen und im Verbrauch. Zusammen mit dem gebotenen Fahrkomfort ist der Wagen in dieser Klasse beinahe unschlagbar. 09/09




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung