Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Frankreich 1
Video Frankreich 2
Video Frankreich 3
Video Frankreich 4
Video Frankreich 5

Video Peugeot
Video Geschichte
Video 1891-1918
Video 1918-1945
Video 1945-heute

Video 2015 Vision GT
Video 2015 208
Video 2014 2008 Castagna
Video 2014 108
Video 2014 308 SW
Video 2013 208 GTI
Video 2013 308
Video 2013 2008
Video 2012 208
Video 2012 508 RXH
Video 2011 508
Video 2011 3008 Hybrid 4
Video 2009 RCZ
Video 2007 207 CC
Video 2006 207
Video 2004 407
Video 2004 107
Video 1993 106
Video 1992 905
Video 1987 205 GTI
Video 1986 205 Cabrio
Video 1986 309
Video 1983 205
Video 1979 505
Video 1975 104 Break Prototyp
Video 1975 604
Video 1972 104
Video 1969 304
Video 1968 504
Video 1965 204
Video 1962 404 Coupe
Video 1960 404
Video 1955 403
Video 1950 203 C
Video 1948 203
Video 1939 202
Video 1935 402
Video 1934 301 D Coupe
Video 1934 401 Eclipse
Video 1932 183 D Cabrio
Video 1932 301 Torpedo
Video 1931 201
Video 1929 190 S
Video 1929 201 301
Video 1923 Typ 172
Video 1923 Typ 174
Video 1922 Typ 153
Video 1921 Typ 156
Video 1920 Quadrilette
Video 1913 Typ 146
Video 1913 Bebe
Video 1908 Lion VC
Video 1906 Typ 78 A
Video 1905 Quadricycle
Video 1903 Typ 56
Video 1891 Vis A Vis



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Peugeot Eclipse







Peugeot 401 Eclipse
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum1720 cm³
Leistung32 kW (44 PS)
bei 3500/min
BauartFrontmotor mit Heckantrieb
Leergewicht1300 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeitca. 95 km/h
Produktion13.550 (401)
Baujahrab 1934

Unter den insgesamt 11 Karosserievarianten ist auch eine mit (elektrischem) Faltdach, wobei das Dach gar nicht faltet, sondern als Ganzes im geräumigen hinteren Gepäckraum verschwindet. Vermutlich deswegen wirkt der Wagen im Heckbereich so lang. Es gibt ihn mit vier Zylindern als 401/402 und später auch mit sechs als 601 mit 44 kW (60 PS). Während der 401 nur 100 kg über dem Gewicht der Limousine liegt, bringt es der 601 auf 1436 kg und fast 5 Meter Länge.

Die Idee und ein erster Entwurf stammen wohl von Georges Paulin, einem Zahnarzt. Der Prototyp mit elektrischem Klappdach ist ein umgebauter 301 und das Patent datiert von 1932. Der Karossier Marcel Pourtout entwickelt das Projekt dann zur Serienreife. Damit erscheint der erste 401 Eclipse genau vor 80 Jahren. Den Vertrieb übernimmt zunächst der Peugeot-Vertragshändler Emile Darl'Mat. Erst 24 Jahre später erscheint ein amerikanischer Straßenkreuzer mit diesem Konzept.



Der 401 ist wohl auch eine Antwort auf den Traction Avant von Citroen, obwohl er mit dessen Technik nicht mithalten kann. Allerdings sind ihm damit auch viele Probleme erspart geblieben. Wie man auch an dem Cabrio oben schon sieht, geht es um Strömungstechnik und Gestaltung. Die Karosserieformen ändern sich und wer glaubt, unsere modernen elektrischen Klappdächer seien vollkommen neu, der wird hier eines besseren belehrt.

Neben dem Stromlinien-Heck weist die Limousine eine Vielzahl von Änderungen auf. Sie bietet viele unterschiedliche Karosserie-Varianten und zwei Radstände, ein verbessertes Ausstattungspaket mit Heizung und Radio. Doch die Zeiten sind schlecht und nach nur einem Jahr wird die Produktion eingestellt. Der 402 erscheint erst 1937. Ab dem Jahr 2000 kopiert sich Peugeot dann selbst. 08/14






kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung