E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen



Japan 1
Japan 2
Japan 3
Japan 4

Nissan
Infiniti

Geschichte

2014 Navara
2014 Pulsar
2014 X-Trail
2013 Qashqai
2012 Leaf (E-Mobil)
2012 Infiniti Emerg-E
2010 Juke
2010 Cube
2009 GT-R
2009 Note
2005 Micra
2002 350 Z
1994 Kix
1990 300 ZX
1985 Be-1
1981 Micra
1972 Cherry 100 A



  Nissan Navara




Motor
Hubraum (Bohr.*Hub)
Verdichtung
AufladungVTG-Turbo, Ladeluftkühlung
Motorsteuerung
GemischbildungDirekteinspritzung, Drallsteuerung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontmotor, längs, Hinterradantrieb, Allradantrieb zuschaltbar
Getriebe
Radaufhängung vornDoppelquerlenker
Radaufhängung hintenStarrachse, Blattfedern
LenkungZahnstange, Servo, geschwindigkeitsabhängig
Bremsen v/Hinnenbelüftete Scheiben/trommeln, ABS, Bremsdruckminderer, EBV, Bremsassistent
Räder255/65 R 17 (7") bis 255/60 R 18 (7")
Radstand3.200 mm
Wendekreis13.800 mm
Länge5.222-5.296 mm
Breite1.848 mm
Höhe1.789 mm
cW-Wert (Querschnitt)0,41-0,43 (2,75-2,79 m²)
Tankinhalt80 Liter
Ladevolumen min/max472/1.478 Liter
Zuladung
Leergewicht
Höchstgeschwindigkeit
Baujahrab 2014
Kaufpreis
*Einzelkabine



Warum hier an erster Stelle die Amerikaner erwähnt werden? Weil die eine Problemlösung für alle Fälle lieben. Es ist überhaupt das Land der Pickups. Der Wagen wird im relativ engen Japan nicht mehr angeboten, fällt aber in USA vermutlich gar nicht auf. Fünf Personen haben Platz und Gepäck jeglicher Couleur. Es darf sogar riechen, wie z.B. bestimmte Abfälle bei der Tierhaltung.

Eigentlich clever, so ein Auto für jede Gelegenheit zu kaufen, wären da nicht die Ausmaße von weit über fünf Meter Länge. Immerhin besonders breit ist er nicht, baut allerdings mit seiner Höhe und dem schlechten cW-Wert genügend Vorbehalte auf. Wenn der Hersteller schon über 10 Liter/100km angibt, wohlgemerkt für den kleinsten Motor.

Wer hätte gedacht, dass da noch wirklich gute Geländeeigenschaften hinzukommen. Es gibt nur ein wirkliches Extra in diesem Bereich, die hundertprozentige statt der mit Schlupf arbeitenden Hinterachssperre. Solche feinen Wahlmöglichkeiten kennt das gewöhnliche SUV nicht. Und dann diese Qualitäten bei der Langsamfahrt mit Geländeuntersetzung, einfach unglaublich.

Er wäre trotz seines riesigen Radstandes vermutlich perfekt, wären da nicht diese Trittbretter. Man kann sie in der einfachsten Ausstattung sowohl für die Einfach- als auch für die Doppelkabine weglassen, aber dann verschwindet auch die Klimaanlage auf wundersame Weise. Wer sich das ausgedacht hat? Dabei ist der Nissan Navaro doch wirklich dem Lkw näher als dem Pkw. Und welcher Lkw hat schon Trittbretter?


Das Edle will nicht so recht zu diesem Auto passen. Dabei bemüht sich doch der Hersteller so sehr. Den größten Motor gibt es nur mit einem Füllhorn von Ausstattung. Dabei überspringt der Preis ohne zusätzliche Extras leicht das Doppelte des Einstandsmodells und gleichzeitig auch die 50000-Euro-Marke. Nein, dazu ist er nicht gut genug verarbeitet. 06/15




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis