E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Deutschland 1
Deutschland 2
Deutschland 3
Deutschland 4
Deutschland 5

Mercedes
Smart
AMG
Videos

Geschichte
Gottlieb Daimler 1
Gottlieb Daimler 2
Gottlieb Daimler 3
Gottlieb Daimler 4
Gottlieb Daimler 5
Gottlieb Daimler 6
Gottlieb Daimler 7

Daimler-Versuchsmotor
Wilhelm Maybach
Museum 1
Museum 2
Museum 3
Museum 4
Museum 5
Museum 6

Karl Benz (1)
Karl Benz (2)
Alfred Neubauer

Shareholder Value 1
Shareholder Value 2
Shareholder Value 3

2015 Setra S 511 HD
2015 A 45 4MATIC
2015 A-Klasse
2015 Concept IAA
2015 C-Klasse Coupé
2015 CLA 4 MATIC
2015 GLC
2015 CAMTRONIC
2015 GLC Coupé
2015 GLE
2015 F 015
2014 C 350e
2014 Arocs
2014 Motor OM 471
2014 S-Klasse Maybach
2014 CLA Shooting Brake
2014 Vision G-Code SUC
2014 B-Klasse
2014 S-Klasse PI Hybrid
2014 Future Truck 2025
2014 AMG GT
2014 Autonomer Autobahn-Truck
2014 Vito
2014 CLS
2014 C-Klasse T-Modell
2014 SUV-Coupé
2014 S-Klasse Coupe
2014 V-Klasse
2014 C-Produktion
2014 C-Klasse
2013 Setra S 500 HD
2013 E-Coupe/Cabrio
2013 E-Klasse
2013 S-Klasse
2013 CLA-Klasse
2013 GLA-Klasse
2013 Atego
2012 420 GL
2012 Citan
2012 SL-Klasse
2012 E-Smart
2012 A-Klasse
2012 A-Klasse Motor
2011 C-Klasse Coupe
2011 ML-Klasse
2011 CLS
2011 SLK
2011 B-Klasse
2011 Actros
2010 E-Smart
2009 SLS AMG
Probefahrt SLS
2009 E-Klasse Coupe
2009 E-Klasse
2009 Dieselmotor
2008 SL-Modell
2007 F 700 DiesOtto
2007 C-Klasse
2006 CL-Klasse
2006 GL-Modell
2006 Sprinter (2)
2006 E-Klasse Facelift
2005 S 4-matic Autom.
2005 SCR-Katalysator
2005 M-Klasse
2005 S-Klasse
2005 B-Klasse
2004 SLK
2004 CLS
2004 A-Klasse
2004 SLR McLaren
2004 Smart ForFour
2003 Maybach
2003 Smart Roadster
2003 Maybach 57
2003 W 211 SBC-Bremse
2003 Vito
2002 CLK
2002 E-Klasse
2002 Smart Crossblade
2001 SL
2001 SL Schiebebilder
2001 Axor
2000 Unimog
1999 CL
1998 A-Klasse
1998 Smart-Antrieb (VA)
1998 Smart-Antrieb (SA)
1998 Atego
1997 M-Klasse
1996 SLK
1996 Rennmotor
1996 Actros
1996 Vario
1995 E-Klasse
1993 C-Klasse
1991 S-Klasse
1989 SL (R 129)
1988 190 (W 102)
1984 W 124
1983 190 E 2,3-16
1982 190 (W 102)
1979 W126/220
1979 G-Modell
1975 450 SEL 6,9
1975 W 123
1973 Neue Generation
1971 Motor 280
1971 300 SEL 6,8 AMG
1971 SL (W107)
1969 C 111
1969 /8 Coupe
1969 O 305
1968 /8
1967 L 408
1967 280 SE Cabrio/Coupe
1965 200
1965 LP 608
1963 600
1963 230 SL
1963 L 1113
1961 W 111/112 Cabrio/Coupe
1961 300 SE
1961 190
1959 180 b
1959 220
1958 220 SE
1959 LAK 334
1958 LP 333
1957 300 SL Roadster
1956 300 Sc
1956 L319
1956 220 Cabrio
1956 190
1956 220 S
1956 L 406
1956 Unimog 411
1955 190 SL
1955 Uhlenhaut Coupe
1955 Setra S 6
1954 300 SL 1
1954 300 SL 2
1954 O 321
1954 W 196
1954 Renntransporter
1953 180
1953 180-Bedienung
1952 W 194
1951 300 S
1950 L 6600
1949 O 3500
1949 170 V
1949 170V-Technik
1949 Unimog
1949 L 3500
1949 L 3250
1945 L 4500
1945 L 701
1940 T 80
1941 DB 603A
1938 W 154
1938 Stromlinienwagen
1937 Flugmotor 601
1937 O 10000
1936 260 D
1936 170 H
1936 290 Cabrio
1935 O 2600
1935 L 6500
1934 W 25 - Silberpfeil
1934 540 K
1934 Windkanal
1934 130 H
1932 Lo 2000
1931 170
1930 Chassis 770
1929 710 SS
1927 12/55
1927 SSK
1926 8/38
1924 28/95
1923 10/40/65 PS
1918 Sport
1914 GP-Rennwagen
1912 Benz Lkw
1912 Benz 8/20
1909 Blitzen Benz
1905 Daimler Simplex
1902 Daimler Simplex
1900 Daimler Phoenix
1899 Erster Boxermotor
1899 Daimler Lkw
1898 Daimler Lkw
1897 Contramotor
1897 Zwillingsmotor
1896 Daimler Lkw
1896 Erster Lkw
1894 Daimler-Vierzylinder
1893 Benz Viktoria
1889 Stahlradwagen
1886 Erster V-Motor
1886 Motorkutsche
1886 Dreirad
1885 Motorrad
Fahrzeugdaten



  Setra S 511 HD




MotorReihen-Sechszylinder, stehend
Hubraum10.766 cm³ (OM 470)
MotorsteuerungOHV, 4 Ventile je Zylinder
GemischbildungCommon Rail
AbgasentgiftungSCR-Technk
Drehmoment1.900 Nm bei 1.100/min
Leistung290 kW (394 PS) bei 1800/min
BauartHeckmotor, längs, Hinterradantrieb
Getriebe6-Gang mit Joystick/8-Gang automatisiert
RetarderSekundär, Wasser
AchsantriebElektronisches Sperrdifferenzial
Aufhängung vornDoppelquerlenker
Aufhängung hintenStarrachse
LenkungKugelumlauf, Servo
BremsenScheiben, Druckluft
Räder315/80 R 22.5 (9")
Radstand5.005 mm
Wendekreis17.468 mm
Länge10.465 mm
Breite2.550 mm
Höhe3.770 mm
HeizungSeitenwand-Konvektoren
KlimaanlageDachaufbau
cW-Wert0,33
Tankinhalt310 Liter, 40 Liter AdBlue
Ladevolumen5,3 - 7,5 m³
Sitzplätze32 - 41
Baujahrab 2014

Setra: 'Großes Herz für kleine Busse'


Seinen Urahn von 1955 überragt er doch sehr. Trotzdem gelten beide in ihrer Zeit als Kompaktbusse. Exakt von vorn wäre er auch schwierig zu klassifizieren, denn die Busse der 500er-Serie unterscheiden sich durch unterschiedliche Längen und die Zahl der Achsen. Dieser hier ist der kürzeste mit 'nur' 41 Sitzplätzen, bei besonderem Komfortverlangen (5 Sterne) 32. Wird er mit optionalem Heckeinstieg geliefert, gehen mindestens 3 Sitzplätze verloren.

Natürlich gibt es auch noch andere Innenausbauten, z.B. ein Mitteleinstieg mit Toilette auf Höhe des Fahrgastraums oder einer Stehküche bzw. Clubecke im Fond. Dann sind z.B. 6 komfortable Sitze um einen Tisch gruppiert plus Kommoden in den Ecken. Trotz des Preises stellt man sich den Kompakten auch als geeignet für Vereinsausflüge bzw. Geschäftsbesprechungen vor. Wie bei der Bahn sind sogar 220V-Anschlüsse an den einzelnen Sitzen möglich. Beinahe Standard ist ein USB-Anschluss mit 10,5 W.

Eine wichtige Botschaft für Busreisende: Ab sofort (2015) sind in neuen Reisebussen Notbrems- und Spurassistenten vorgeschrieben. Wichtig ist hierbei, dass bei zu geringem Abstand nicht nur gewarnt, sondern auch aktiv in die Bremse eingegriffen wird. Allerdings wird wahrscheinlich erst ab 2018 eine höhere Bremskraft gefordert, so dass Auffahrunfälle zurzeit noch nicht komplett vermieden werden können. Schon etwas länger gibt es die ABS-Funktion mit Anti-Roll-Effekt.

Natürlich ist der S 511 der Wendigste der ganzen Reihe. Geerbt hat er auch den für einen Bus außergewöhnlichen cW-Wert. Womit wir beim Antrieb (Bild unten) wären. Der oben gezeigte Urahn hatte 66 kW (90 PS) und schaffte damit auch 100 km/h, zumindest auf ebener Strecke. Allerdings bot er auch 'nur' Platz für 26 Personen. Da kann der S 511 mit der 4,5-fachen Leistung trotz seiner Höhe ganz anders auftrumpfen.


Mit seinem Verbrauch hält er sich aber an strikte Grenzen und die im NOX-bereich drastisch verschärfte Euro-6 hält er auch ein. Man sieht weit über 10.000 Euro Aufpreis dafür als realistisch an. Helfen kann hier noch das optionale PPC-System, dass zusammen mit der Automatik die Schaltvorgänge mithilfe von GPS-Daten an die Topografie anpasst.

Green Coach Award 2014

Ansonsten sind da noch ein paar wenige Besonderheiten, z.B. dass für den Motorraum ein Brandmeldesystem installiert ist, bei Rückwärtsfahrt das Umfeld erleuchtet wird, die Rückfahrkamera eine integrierte Waschanlage hat und auch die Toilette mit Wasser spült. 11/15

Coach of the year 2014



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis