Suche E-Mail
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Hersteller
    F9


Buchladen

Prüfungen/Tests

Formelsammlung












































  2015 Mercedes Setra S 511 HD



MotorReihen-Sechszylinder, stehend
Hubraum10.766 cm³ (OM 470)
MotorsteuerungOHV, 4 Ventile je Zylinder
GemischbildungCommon Rail
AbgasentgiftungSCR-Technk
Drehmoment1.900 Nm bei 1.100/min
Leistung290 kW (394 PS) bei 1800/min
BauartHeckmotor, längs, Hinterradantrieb
Getriebe6-Gang mit Joystick/8-Gang automatisiert
RetarderSekundär, Wasser
AchsantriebElektronisches Sperrdifferenzial
Aufhängung vornDoppelquerlenker
Aufhängung hintenStarrachse
LenkungKugelumlauf, Servo
BremsenScheiben, Druckluft
Räder315/80 R 22.5 (9")
Radstand5.005 mm
Wendekreis17.468 mm
Länge10.465 mm
Breite2.550 mm
Höhe3.770 mm
HeizungSeitenwand-Konvektoren
KlimaanlageDachaufbau
cW-Wert0,33
Tankinhalt310 Liter, 40 Liter AdBlue
Ladevolumen5,3 - 7,5 m³
Sitzplätze32 - 41
Baujahrab 2014

Setra: 'Großes Herz für kleine Busse'


Seinen Urahn von 1955 überragt er doch sehr. Trotzdem gelten beide in ihrer Zeit als Kompaktbusse. Exakt von vorn wäre er auch schwierig zu klassifizieren, denn die Busse der 500er-Serie unterscheiden sich durch unterschiedliche Längen und die Zahl der Achsen. Dieser hier ist der kürzeste mit 'nur' 41 Sitzplätzen, bei besonderem Komfortverlangen (5 Sterne) 32. Wird er mit optionalem Heckeinstieg geliefert, gehen mindestens 3 Sitzplätze verloren.

Natürlich gibt es auch noch andere Innenausbauten, z.B. ein Mitteleinstieg mit Toilette auf Höhe des Fahrgastraums oder einer Stehküche bzw. Clubecke im Fond. Dann sind z.B. 6 komfortable Sitze um einen Tisch gruppiert plus Kommoden in den Ecken. Trotz des Preises stellt man sich den Kompakten auch als geeignet für Vereinsausflüge bzw. Geschäftsbesprechungen vor. Wie bei der Bahn sind sogar 220V-Anschlüsse an den einzelnen Sitzen möglich. Beinahe Standard ist ein USB-Anschluss mit 10,5 W.

Eine wichtige Botschaft für Busreisende: Ab sofort (2015) sind in neuen Reisebussen Notbrems- und Spurassistenten vorgeschrieben. Wichtig ist hierbei, dass bei zu geringem Abstand nicht nur gewarnt, sondern auch aktiv in die Bremse eingegriffen wird. Allerdings wird wahrscheinlich erst ab 2018 eine höhere Bremskraft gefordert, so dass Auffahrunfälle zurzeit noch nicht komplett vermieden werden können. Schon etwas länger gibt es die ABS-Funktion mit Anti-Roll-Effekt.

Natürlich ist der S 511 der Wendigste der ganzen Reihe. Geerbt hat er auch den für einen Bus außergewöhnlichen cW-Wert. Womit wir beim Antrieb (Bild unten) wären. Der oben gezeigte Urahn hatte 66 kW (90 PS) und schaffte damit auch 100 km/h, zumindest auf ebener Strecke. Allerdings bot er auch 'nur' Platz für 26 Personen. Da kann der S 511 mit der 4,5-fachen Leistung trotz seiner Höhe ganz anders auftrumpfen.


Mit seinem Verbrauch hält er sich aber an strikte Grenzen und die im NOX-bereich drastisch verschärfte Euro-6 hält er auch ein. Man sieht weit über 10.000 Euro Aufpreis dafür als realistisch an. Helfen kann hier noch das optionale PPC-System, dass zusammen mit der Automatik die Schaltvorgänge mithilfe von GPS-Daten an die Topografie anpasst.

Green Coach Award 2014

Ansonsten sind da noch ein paar wenige Besonderheiten, z.B. dass für den Motorraum ein Brandmeldesystem installiert ist, bei Rückwärtsfahrt das Umfeld erleuchtet wird, die Rückfahrkamera eine integrierte Waschanlage hat und auch die Toilette mit Wasser spült. 11/15

Coach of the year 2014


Impressum