Suche E-Mail
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Hersteller
    F9


Buchladen

Prüfungen/Tests

Formelsammlung












































  2012 Mercedes Citan









Mercedes Citan
Modell
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum
AufladungTurbo
GemischbildungDirekteinspritzung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontantrieb, quer
GetriebeManuell-Fünfgang
Radstand2.313/2.697/3.081 mm
Wendekreis10.130/11.230/12.430 mm
BremsenVorn: Scheiben, hinten: Trommeln
Raeder185/70 R 14
195/65 R 15 (verstärkt)
205/55 R 16
Länge3.937/4.321/4.705 mm
Breite1.829 mm
Höhe1.810/1.816/1.839 mm
Tankinhalt60 Liter
Ladevolumen min/max2400/3800 Liter
Zuladung490/590-775/795-810 kg
Leergewicht1.295/1.295-1.340/1.390-1.405 kg incl. Fahrer(in)
Kaufpreisab 17.445 Euro
Baujahrab 2012



Das ist einfach nicht die feine englische Art, einen Mercedes-Verkäufer auf der Nutzfahrzeug-IAA zu fragen, wie denn dieser Hersteller im Premium-Segment es schafft, einen Renault-Kangoo mit großem Stern unter die Leute zu bringen. Aber er zeigt sich gut vorbereitet und nötigt mich auf der Stelle zu einer Sitzprobe, um mir das Mercedes-Ambiente näher zu bringen. Das gelingt natürlich angesichts mancher Hartplastiken nicht ganz.

Auch weist er auf das überarbeitete Fahrwerk hin und die Art, wie Mercedes auch bei der A-Klasse freimütig zugibt, dass man solch kleine und sparsame Dieselmotoren nicht im Programm hat, ist schon bemerkenswert. Eine Neuentwicklung kostet eben viel Geld, das man nachher im Verkauf wieder hereinholen muss. Und nach Auslauf des Vaneo klaffte halt eine Lücke.

Ob Mercedes mit seiner Strategie nicht doch richtig liegt, wird sich zeigen. Immerhin hat der kleine Gewerbetreibende jetzt die Möglichkeit, zu Renault-Preisen einen Stern-Wagen zu erwerben, wenn auch mit 11 kW (15 PS) weniger Leistung. Damit liegt er weit unter den bisher billigsten Produkten, z.B. der A-Klasse, die allerdings auch bedeutend attraktiver daherkommt.

Außer dem immer noch als zu weich empfundenen Fahrwerk wird das gute Raumangebot gelobt. Vermutlich ist die Zusammenarbeit mit Mercedes ja auch für Renault ein Ansporn, klapperfreiere Karosserien zu liefern, so dass insgesamt eine Win-Win-Situation entsteht.

Gar nicht so einfach, eine in solcher Fläche zu öffnende Karosserie mit genügend Verwindungssteifheit und Crash-Potential zu entwickeln. Da geht die Heckklappe so weit nach unten, dass man von rückwärtigen Wänden genug Abstand halten muss. Schwierig auch, sie nicht über 2 Meter schwingen zu lassen und trotzdem für genügend Stehhöhe darunter zu sorgen. Vielleicht sind die beiden seitlich angeschlagenen, asymmetrischen Türen ihren Aufpreis wert. Ebenso ist eine Schiebetür auch links lieferbar (+357 Euro).

Gänzlich ungewohnt ist bei einem Mercedes das schlechte Abschneiden beim NAP-Test, und das nicht nur beim Fussgängerschutz. Nur drei Sterne sind wohl auf die komplette Übernahme der wichtigsten Karosserie-Bauteile von Renault zurüchzuführen. Statt die Innenausstattung zu verändern und etwas am Design, hätte man sich besser die sicherheitsrelevanten Teile vorgenommen. Eine Rückrufaktion ist allerdings schon gestartet ...05/13



Impressum