E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Deutsch-Englisch
Reisen



Maserati
Geschichte

2016 Levante
2013 Ghibli
2013 Quattroporte
2008 Gran Turismo S
2004 Quattroporte
2002 Spyder
1992 Barchetta
1982 222
1973 Khamsin
1972 Sebring
1971 Bora
1971 Merak
1969 Ghibli Spider
1967 Mexico
1963 Quattroporte
1958 250F Piccolo
1957 350 GT
1955 300 S
1954 A6 G 2000 Zagato
1954 250 F
1953 A6GCS Spider
1936 6 CM
1930 Sport 2000



  Maserati A6 G 2000 Zagato








Maserati/Maserati A6 G 2000
MotorReihen-Sechszylinder
Hubraum1986 cm³
Bohrung * Hub76,5 * 72 mm
Verdichtung8,1 : 1 (Benzin)
MotorsteuerungDOHC
Ventile2 je Zylinder
Gemischbildung3 Doppelvergaser (Weber)
Zündung2 Zündkerzen je Zylinder (optional)
Leistung110 kW (150 PS)
Nenndrehzahl6000/min
GetriebeViergang
BauartFrontmotor-/Heckantrieb
Radstand2550 mm
Aufhängung vornDoppel-Querlenker
Aufhängung hintenStarrachse
Federung vornSchraubenfedern
Federung hintenBlattfedern
Bremsen v/hTrommeln
Reifen6.00 x 16 (4,5")
Karosserie2-türig, Coupe, Aluminium
Länge4280 mm
Breite1520 mm
Höhe1450 mm
Tankinhalt70 Liter
Leergewicht840 kg + Fahrer(in)
Bauzeit1954 - 1957
Höchstgeschwindigkeitca. 195 km/h
Nachfolger3500 GT

Vom Motor her ist es der dritte Anlauf, eine dem Preis des Wagens angemessene Leistung zu bieten. Die Entwicklungsschritte sind gewaltig. Von 1,5 Liter Hubraum und knapp 48 kW (65 PS) entwickelt er sich zur oben angegebenen Leistung als Zweiliter mit nunmehr zwei oben liegenden Nockenwellen und 3 Flachstromvergasern, direkt abgeleitet vom Renntriebwerk.

59 Wagen wurden angeblich nur gebaut, 20 davon erhalten eine wunderschön klassische und elegante Zagato-Karosserie mit Ähnlichkeiten zum Fiat-8V-Blech aus gleichem Hause. Versenkte Türgriffe und mit Chromspitzen versehene Luftauslässe ergeben eine zusätzliche Verfeinerung. Am interessantesten ist (wohl nur) eine Version mit zwei ausgebeulten Dachhälften, die eine beinahe unglaubliche Geschichte durchläuft. Wer sich die Bilder ansehen möchte, kann hier (auf Englisch) weiter lesen.


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis