Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung






Ford Modell TT 1917




Die Bilder zeigen, dass die Verwandlung eines T-Modells von Ford in einen Kastenwagen so schwierig nicht gewesen sein kann. Deshalb wurde der Wagen an die Kunden mit nacktem Chassis ausgeliefert. Das Modell TT war etwas länger als der Personenwagen und hatte einen größeren Radstand. Chassis und Hinterachse waren stabiler.


An der deutlich niedrigeren Höchstgeschwindigkeit kann man die geänderte Übersetzung erkennen, die nicht, wie beim Modell T per Kegel- und Tellerrad, sondern mit einem Schneckentrieb auf die Hinterachse übertragen wurde. Als Extras waren ein anderes Getriebe mit zusätzlicher Untersetzung und Luftreifen statt denen aus Vollgummi erhältlich.


Ab 1924 war das Modell TT auch mit Aufbau erhältlich. Trotzdem sank der Preis ständig auf 380 Dollar 1923 und drei Jahre später auf den niedrigsten Stand von 325 Dollar, also immer ähnlich dem des T-Modells. Insgesamt wurden von dem Fahrzeug allein in USA etwa 1,5 Mio. Exemplare gefertigt.

Henry Ford's Vater war zwar kein Farmer, aber er selbst fühlte sich Zeit seines Lebens dem harten Farmleben verbunden, das er durch Mechanisierung zu erleichtern hoffte. So entstand 1917 auch die Firma Fordson. Im Bild unten der Traktor mit der Produktionsnummer 1, den Henry Ford seinem Freund, dem Botaniker Luther Burbank schenkte. 10/17










Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller