E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen



Italien 1
Italien 2
Italien 3

Fiat
Geschichte
2015 Doblo
2014 Panda Cross
2014 Ducato
2014 500 Cult
2012 500 L
2011 Freemont
2011 Panda
2010 Punto Evo
2007 500
2003 Panda
2001 Doblo
1999 Multipla
1999 Punto
1995 Barchetta
1994 Cinquecento
1993 Punto
1991 Panda
1981 Panda
1976 126
1974 131 Mirafiori
1972 126
1972 132
1972 X 1/9
1971 127
1969 130 Coupe
1969 130
1969 124 S
1969 128
1967 125
1967 124 Coupe
1967 Dino Coupe
1966 124 Spider
1966 Dino Spider
1966 124
1966 1100
1965 850 Spider
1965 850 Coupe
1964 850
1962 1500 GT
1964 1500 C
1962 1500
1960 770
1957 Puch 500
1957 500 Nuova
1957 1200
1955 600/Multipla
1952 8V
1952 1900 B
1949 1100 E
1949 Topolino
1939 508 C
1934 Balilla Sport
1933 Ardita
1932 Balilla
1927 520
1918 52 B
1912 12-15 HP Zero
1908 Mephistopheles
1907 130 HP
1906 110 HP
1903 16/20 HP
1902 24 HP
1901 12 HP
1899 3 1/2 HP


Fiat 126









Fiat 126
MotorbauartReihen-Zweizylinder
Hubraum, Bohr. * Hub594 cm³ (73,5 mm * 70 mm)
Verdichtung7,5 : 1
Drehmoment39 Nm bei 3400/min
Leistung17 kW (23 PS) bei 4700/min
BauartHeckmotor, längs, Hinterradantrieb
BremsenTrommeln, Zweikreis
Radstand1.840 mm
Länge3.054 mm
Breite1.377 mm
Höhe1.300 mm
Leergewicht590 kg + Fahrer(in)
Anhängelast450 kg (12 %)
Höchstgeschwindigkeit105 km/h
Baujahr1976 - 1985
Kaufpreis5.990 DM


Oben im Bild ist die L-Ausführung zu sehen. Die kostet 300 DM mehr und bietet Liegesitzbeschläge und bessere Materialien für Armaturenbrett und Sitzbezüge. Der Fussraum ist dann mit Teppich statt Gummimatten ausgelegt. Sie sehen oben den äußeren Flankenschutz, der mit breiteren Stoßstangen kombiniert wird. Die heizbare Heckscheibe gibt es eigenartigerweise nur in der L-Ausstattung, allerdings gegen 95 DM extra. Dafür ist hier das Sonnendach bedeutend billiger. Statt 350 DM kostet es nur 200 DM.

Wichtig bleibt noch zuerwähnen, dass es auch den Drehstromgenerator nur in der L-Version gibt, während sich automatisch aufrollende Gurte, Radialreifen und Zweikreisbremse für beide Versionen obligatorisch sind. Trotz aller Aufpreise bleibt der Fiat 126 mit 5,4 Liter/100km ein günstiges Auto, auch wenn Fahrsicherheit, -komfort und auch die Fahrleistungen schon damals in Deutschland am Rand des Akzeptablen liegen. 09/10




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis