Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Deutschland 1
Video Deutschland 2
Video Deutschland 3
Video Deutschland 4
Video Deutschland 5

Video DKW-Geschichte 1
Video DKW-Geschichte 2
Video DKW-Geschichte 3
Video DKW-Geschichte 4
Video DKW-Geschichte 5
Video DKW-Geschichte 6
Video DKW-Geschichte 7
Video DKW-Geschichte 8
Video DKW-Geschichte 9

Video V4 mit Ladepumpe

Video 1964 F 12 Roadster
Video 1964 F 102
Video 1963 F 12
Video 1959 Auto Union 1000 S
Video 1959 Junior
Video 1956 Monza
Video 1956 Munga
Video 1953 F 91
Video 1950 F 89
Video 1949 Transporter
Video 1935 F4 Meisterklasse
Video 1930 F1
Video 1929 500 Super Sport



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

DKW Junior









DKW Junior
MotorReihen-DreiZylinder
ArbeitsprinzipZweitaktmotor mit
Schnürle-Umkehrspülung
Hubraum741 cm³
Bohrung * Hub68 * 68 mm
SchmierungFrischöl (ab 1961)
Drehmoment64 Nm bei 2500/min
Leistung25 kW (34 PS)
Nenndrehzahl4300/min
BauartFrontmotor mit Frontantrieb
GetriebeViergang, synchronisiert, Lenkradschaltung
Radstand2175 mm
VorderachseQuerlenker, Drehstabfederung
HinterachseKoppellenker, Drehstabfederung
Bremsen v/hScheiben, Trommeln
LenkungZahnstange
Reifen5.20 - 12
Länge3965 mm
Breite1575 mm
Höhe1430 mm
Leergewicht700 kg
Tankinhalt35 Liter
Verbrauchca. 9 Liter/100 km
Höchstgeschwindigkeitca. 114 km/h
Kaufpreis4950 DM
Baujahr1959 - 1963
Versionde Luxe (ab 1961)

Er wird 1959 vorgestellt und präsentiert einen neuen Typ. Vorbei ist es mit der Stromlinien-Karosserie. Heckflügel und andere Anklänge an amerikanisches Design sind angesagt. Der Wagen wird übersichtlicher. Unter dem Blech trifft man auf ein neues Fahrwerk. Keine QuerBlattfedern mehr, Drehstäbe sind in diesem Fall wesentlich Platz sparender.

Ein durch und durch vernünftiges Auto. Gegen den VW-Käfer jener Zeit hat der leichte Wagen mit 3,5 kW (5 PS) mehr durchaus Chancen, aber auch die für den Zweitakter typischen Nachteile. Von dem Prinzip mag man sich wegen der langen Tradition nicht trennen. Er ist der erste, der in einem neuen Werk in Ingolstadt gebaut wird, wie später alle Fahrzeugen der gleichen Marke. Auch heißt er wieder 'DKW' und nicht 'Auto Union'.

Man muss nur groß genug planen. DKW hat mit seinen Verkaufszahlen nie wieder das vergleichsweise frühere, hohe Niveau erreicht. Trotzdem hat sich der Werksneubau gelohnt. Er ist die erste Ausbaustufe für die heutige Audi-Produktion.




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung