E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Frankreich 1
Frankreich 2
Frankreich 3
Frankreich 4
Frankreich 5

Citroen

Citroen 2
Citroen 3
Citroen 4
Citroen 5

2015 AirCross Concept
2014 Jumper
2014 C4 Cactus
2014 C1
2013 DS World Paris
2012 DS 5 Hybrid 4
2001 C5
1993 Xantia
1989 XM
1987 AX
1982 BX
1978 LNA
1974 CX
1970 GS
1970 SM
1969 Dyane
1968 Mehari
1961 DS Cabrio
1961 Ami 6
1958 Weltumrundung 2CV
1955 ID 19
1954 Hydropneumatik
1949 2 CV Motor
1949 2 CV
1947 Typ H
1934 Traction Avant
1932 Rosalie
1931 Chenilette
1923 Typ C
1922 5 CV Trefle
1919 Typ A



  Citroën Typ C




Citroën Typ C
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum856 cm³
Bohrung * Hub55 * 90 mm
Hauptlager2
Verdichtung6,2 : 1
MotorsteuerungSV
Ventile2 je Zyl.
KühlungWasser
Leistung8 kW (11 PS)
Nenndrehzahl2100/min
BauartFrontmotor mit Heckantrieb
Radstand2248 mm
Aufhängung v/hStarrachsen
Bremsen v/hTrommeln, nur hinten
Leergewicht590 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeitca. 60 km/h
Bauzeitab 1923


Citroën ist auf dem Weg zum größten Produzenten in Europa. Er hat hier als erster das Fließband eingeführt und versucht, seine Modellpalette straff durchzuorganisieren. Sie hat bei dem erfolgreichen Typ A begonnen. Mit dem deutlich stärkeren Motor war sie schneller als das oben abgebildete Fahrzeug. Es wird jetzt als technisch etwas weniger aufwändiger und vermutlich auch kostengünstiger zu fertigender Typ C nachgeschoben.

Eigentlich müsste der Wagen gelb sein, die bevorzugte Farbe des Typs C. Er wird auch 5 CV genannt, was aber an seinen 8 kW (11 PS) nichts ändert. Änderungen gibt es mit der Zeit, indem ein dritter Sitz hinten, später auch mit einer Radstandsänderung eingebaut wird. Mit über 80.000 verkauften Exemplaren ist er der erfolgreichste Citroën in der Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg.




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis