E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Frankreich 1
Frankreich 2
Frankreich 3
Frankreich 4
Frankreich 5

Citroen

Citroen 2
Citroen 3
Citroen 4
Citroen 5

2015 AirCross Concept
2014 Jumper
2014 C4 Cactus
2014 C1
2013 DS World Paris
2012 DS 5 Hybrid 4
2001 C5
1993 Xantia
1989 XM
1987 AX
1982 BX
1978 LNA
1974 CX
1970 GS
1970 SM
1969 Dyane
1968 Mehari
1961 DS Cabrio
1961 Ami 6
1958 Weltumrundung 2CV
1955 ID 19
1954 Hydropneumatik
1949 2 CV Motor
1949 2 CV
1947 Typ H
1934 Traction Avant
1932 Rosalie
1931 Chenilette
1923 Typ C
1922 5 CV Trefle
1919 Typ A



  Citroën DS 19 Cabrio




Citroën DS 19 Cabrio
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum1985 cm³
Bohrung * Hub86 * 85,4 mm
Hauptlager5
Verdichtung8,75 : 1
ZylinderGusseisen
MotorsteuerungOHV (Steuerkette)
Ventile2 je Zyl., V-förmig, Kipphebel
GemischaufbereitungEinfachvergaser
Tankinhalt64 Liter
KühlungFlüssigkeit
Drehmoment144 Nm bei 3500/min
Leistung62 kW (84 PS) - SAE
Nenndrehzahl5250/min
BauartFront(mittel-)motor mit Frontantrieb
GetriebeViergang, Halbautomatik
Länge4800 mm
Breite1790 mm
Höhe1470 mm
Leergewichtca. 1400 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Bauzeit1961 - 1971

Das ist kein Auto, sondern ein Kunstwerk

Die Grundsubstanz der DS eignet sich ausgesprochen gut für ein Cabrio. Es ist ein extravagantes Auto mit genügend Länge, rahmenlosen Türen, Halbautomatik und ab 1961 einem noch futuristischeren Armaturenbrett. Ohnehin stützt nur ein Kunststoffdach die Karosserie, die im Grunde noch immer nach dem Prinzip von Rahmen und Aufbau konzipiert ist. Man muss also nicht so schrecklich viel verstärken, wenn man das Dach weglässt.
Offene Citroën sind selten geworden und das oben gezeigte kommt offensichtlich nur durch das Engagement des Karossiers Henry Chapron zustande. Es ist - wie zahlreiche andere Coupe- und Cabrio-Varianten, eine Sonderentwicklung. Neben dieser gibt es noch Werkscabriolets, an denen er aber ebenfalls beteiligt ist. Diese sind dann zwar preisgünstiger, aber immer noch meilenweit von der Limousine entfernt. So sterben beide Cabrio-Projekte schließlich mangels Verkaufserfolg.

Kann auch um die Kurve leuchten




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis