Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video USA 1
Video USA 2
Video USA 3
Video USA 4
Video USA 5
Video USA 6

Video Jeep
Video Fiat
Video Chrysler

Video Chrysler Museum
Video 1954 Chrysler New Yorker
Video 1957 300-C
Video 1994 Viper

Video 1940 Jeep Geschichte
Video 2007 Commander Overl.
Video 2006 Commander
Video 1987 Jeep Wrangler
Video 1962 Jeep Gladiator
Video 1940 Jeep Station Wagon
Video 1940 Jeep Puzzle

Video 1962 Matra Bonnet
Video 1967 Matra 530 LX
Video 1973 Matra Bagheera
Video 1981 Matra Murena

Video 1962 Simca 1000
Video 1962 Simca 1200S
Video 1963 Simca 1301
Video 1967 Simca 1100
Video 1975 Simca 1307


          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jeep




Viele Leute rund um den Globus kennen den Begriff ', aber nicht seinen Ursprung. Sie wissen aber vielleicht, dass er 1940 zu Beginn des Zweiten Weltkrieges entwickelt wird. Die allermeisten aber beziehen ihn auf ein relativ leichtes Auto mit Allradantrieb, fehlenden Türen und einem Dach aus Zeltplane. Der Ur-Jeep entsteht, als sich der Krieg von 1939 deutlich anders präsentiert als der von 1918. Es ist viel mehr Mobilität verlangt und so denken auch die Strategen im amerikanischen Verteidigungsministerium über ein leichtes, effizienteres und vielseitiger nutzbares Vehikel nach als die Lastwagen, mit denen sie bisher ihre Truppen transportierten.

Die Zeit drängt und so werden in aller Eile Kriterien festgelegt, wie denn der zukünftige kleine Allroundtransporter aussehen soll. Neben den absoluten Größenmaßen wird ein maximales Leergewicht von letztlich unerreichbaren 580 kg ebenso festgesetzt wie z.B. der Radstand, die Böschungswinkel, die klappbare Windschutzscheibe und die Fahrleistungen . Auch einige technische Vorgaben wie ein Ölbad-Luftfilter, hydraulische Bremsen und kein Aluminium für den Zylinderkopf sind gefragt. Später wird sich die Anforderung insgesamt als unlösbar herausstellen, aber einstweilen erhalten 135 mögliche Hersteller Post vom Kriegsministerium.

Ein Großauftrag winkt und mit ihm Aussicht auf großen Gewinn oder Überlebensgarantie. Letzteres gilt für die Firma Bantam, die zu jener Zeit um ihre Existenz ringt. Sie hat außerdem ein zweiradgetriebenes Fahrzeug mit dem geforderten Vierzylinder, wenn auch nur mit etwa der Hälfte der bis dahin geforderten Leistung. Allein die Termine sind mörderisch: Dem von der Firma angeheuerten Konstrukteur Karl Probst bleiben gerade einmal 5 Tage zur Erstellung der Konstruktionszeichnungen und insgesamt 49 Tage bis zum testbereiten Prototypen. Eigentlich unmöglich, genauso wie die Gewichtsvorschrift, die er schon von Beginn an mit fast 50 Prozent zu überschreiten gedenkt.

'Die anderen werden das auch nicht besser können' und er behält recht. Nur zwei zusätzliche Firmen werden einen Prototypen bauen, Willys Overland und Ford . Heute weiß man, dass eigentlich nur die Firma Bantam in der geforderten Zeit Konstruktionszeichnungen erstellte und diese den beiden anderen zugespielt wurden. Trotzdem oder gerade deshalb werden die beiden 'Konkurrenten' nicht rechtzeitig fertig. Der Bantam-Prototype schneidet recht gut ab, allein sein Motor wird von der Leistung her als weniger geeignet angesehen. Leider erweisen sich auch die zur Verfügung stehenden Fertigungskapazitäten bei Bantam der geforderten Menge bei weitem nicht gewachsen. Ob wirklich fair verhandelt wird, daran kann man heute Zweifel haben. Die USA stehen nach Pearl Harbour jetzt auch im Krieg mit Japan und brauchen dringend sehr viele Fahrzeuge . So wird der Willys-Prototyp mit seinem starken Motor und einigen Änderungen auch vor dem Ford-Modell zum Sieger erklärt. Ford baut insgesamt fast die gleiche Anzahl in Lizenz und druckt auf fast jedes Teil sein Firmenzeichen. Außerdem stammt der Name 'Jeep' von den beiden Buchstaben 'GP' die im Englischen fast genau so wie 'Jeep' gesprochen werden. Was diese beiden Buchstaben bedeuten, unter denen die Entwicklung bei Ford firmiert, ist umstritten. Man könnte mit General Purpose auf die Allzweckverwendung hingewiesen haben ...

Und Bantam, eine Firma, die seit 1930 die amerikanische Version des Austin Seven baut und 1935 in 'American Bantam Car Company' umbenannt wird? 1938 kommt eine eigene Version heraus, deren Motor immer noch auf dem Seven-Motor basiert. Er leistet ursprünglich knapp 15 kW (20 PS) und zwei Jahre später 16 kW (22 PS). Zu wenig, um gegen den 'Go Devil'-Motor der Willys Overland Company Toledo zu bestehen. Andereseits wird später auch von Seiten der Gerichte bestätigt werden, wie sehr der Grundentwurf des Jeep auf dem von Bantam beruht. Die Firma erhält als Trostpflaster die Fertigung von Anhängern z.B. für den Jeep und wechselt 1946 den Besitzer. Sie bleibt weitere 10 Jahre bei dieser Fertigung und wird dann von 'American Rolling Mills' übernommen. 05/11




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung