Suche E-Mail
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Hersteller
    F9


Buchladen

Prüfungen/Tests

Formelsammlung












































  2014 BMW M4 Cabrio



BMW M4 Cabrio
MotorReihen-Sechszylinder
Hubraum, Bohr. * Hub2979 cm³ (89,6 mm * 84,0 mm)
Verdichtung10,2 : 1
AufladungTwin-Turbo mit Mono-Scroll
Ventile4 je Zylinder
Drehmoment550 Nm bei 1850-5500/min
Leistung317 kW (431 PS) bei 5500-7300/min
CO2-Emission213/203 g/km
GetriebeSechsgang manuell, Siebengang (Doppelkupplung)
BauartFrontmotor, Hinterradantrieb, Allradantrieb optional
Radstand2.812 mm
Aufhängung vornZweigelenk-Federbeine
Aufhängung hintenFünflenker
Bremsen vornZweikolben-Festsattel, innenbelüftet, gelocht
Bremsen hintenVierkolben-Festsattel, innenbelüftet, gelocht
Räder v/h255/40 ZR 18 (9")/
275/40 ZR 18 (10")
Länge4.671 mm
Breite1.870 mm
Höhe1.386 mm
cW, Querschnitt0,34 * 2,23 m³
Gepäckraum220-370 Liter
Tankinhalt60 Liter
Zuladung460-500 kg
Leergewicht1.750 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Baujahrab 2014
Elektrik12 V/ 69 Ah/ 209 W (max.)

Wer den Preisunterschied zwischen dem 4er-Coupe und dem 4er-Cabrio kennt, rechnet für dieses Auto mit über 80.000 Euro. Quo vadis, amici?

Vom 3er her zählt man diesen Wagen zur vierten Generation. Und natürlich muss man sich fragen lassen, ob man die Performance dieser Antriebseinheit nicht besser im Coupé nutzt. Aber der moderne Mensch will vielleicht auch noch viel Frischluft neben viel Power.

Jetzt wird auch schon der Turbo als Hochdrehzahlmotor verkauft. Früher galt das nur für Saugmotoren. Immerhin fehlen ihm nur noch 600/min. Sollte er am Ende gar zwei Seelen in einer Brust vereinen, 50 Prozent mehr Drehmoment und trotzdem relativ drehfest?

Sie werden es nur durch das letzte Bild bestätigt finden, es handelt sich um ein Klappdach-Cabrio. Trotzdem kommt der Wagen in den Genuss der erleichternden Maßnahmen, wie z.B. einer Motorhaube aus Aluminium. Ob jetzt die charakteristischen Powerdome wirklich gebraucht werden, lassen wir hier offen.

Auf der Fahrwerksseite machen die Aluteile deutlich mehr Sinn. Dazu gehören die geschmiedeten Felgen, die M-typisch nach breiteren Radhäusern auch vorn verlangen. Da kann man dann auch direkt noch die vorderen Seitenwände aus Aluminium gestalten.

Die Domstrebe heißt jetzt Präzisionsstrebe und gehört mit ihrem durch CFK nochmals verringerten Gewicht zu den gefederten Massen. Gleiches gilt auch für die Gelenkwelle aus CFK, die allerdings die rotierenden Massen verringert. Das könnte zumindest die Getriebesynchronisation beim manuellen Sechsgang entlasten.

Das Geräusch absorbierende Klappdach darf nur bis 18 km/h ein- bzw. ausgefahren werden. Ob es trotzdem zu- oder aufgeht, wenn man während der 20 Sekunden plötzlich schneller fährt? Ach ja, bei der Preisgestaltung haben wir noch die mögliche Ausstattung BMW Individual vergessen.

Bleiben wir bei der Vortriebstechnik, immer noch das Wichtigste bei einem M-Modell. Einen besonderen Vorteil des geänderten Motors haben wir noch nicht erwähnt, die bei einem über 300 kW starken Motor möglichen 200 g/km. Man wird zwar die versprochenen 9 Liter/100km schwerlich erreichen, aber eine Leistung ist dieser CO2-Wert allemal.

Auch wird in den Zahlen die Überlegenheit des Doppelkupplungsgetriebes deutlich. Es spart durch den einen Gang mehr nicht nur den Mehrverbrauch wegen seiner Steuerung ein, sondern landet sogar 0,4 l/100km unter dem der Handschaltung. Folgerichtig soll auch die Beschleunigung besser sein. Es scheint ohnehin nicht so ganz einfach zu sein, mit der Handschaltung die 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu erreichen. 04/14


Impressum