Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Großbritannien 1
Video Großbritannien 2
Video Großbritannien 3
Video Großbritannien 4
Video Großbritannien 5
Video Großbritannien 6

Video Austin

Video 1980 Metro
Video 1959 Austin Mini
Video 1958 Austin Healey Sprite
Video 1952 A40 Somerset
Video 1952 A30
Video 1952 A90 Atlantic
Video 1946 1 Million Austin
Video 1922 Austin 7



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Austin 16








Austin 16
MotorbauartReihen-Vierzylinder
Hubraum (Bohrung*Hub)2.200 cm³ (79,4 mm * 111,1 mm)
Verdichtungsverhältnis6,8 : 1 (Benzin)
MotorsteuerungUntenliegende Nockenwelle,
hängende Ventile (OHV)
Ventile2 je Zylinder
KühlungFlüssigkeit, Pumpenumlauf
Maximales Drehmoment146 Nm bei 1460/min
Maximale Leistung48 kW (65 PS) bei 3.800/min
GetriebeManuell, Viergang
BauartFrontmotor, längs,
Hinterradantrieb
Radstand2.654 mm
Wendekreis12.800 mm
Radaufhängung v/hStarrachse, Blattfedern, Stabilisator
Räder v/h5.75-16
Länge4.346 mm
Breite1.702 mm
Höhe1.676 mm
Leergewicht1.343 kg
Tankinhalt63 Liter
Höchstgeschwindigkeit121 km/h
Baujahrab 1944


1946 feiert Austin Jubiläum. Im Bild ist der Millionste Austin zu sehen, ein Sixteen. Er wurde nicht an die Arbeiter verschenkt, sondern das davor und das danach gebaute Fahrzeug. Trotz des Zustands des Wagens ist immer noch die Unterschrift des damaligen Chefs Leonard Lord und aller Mitarbeiter damals in Longbridge zu erkennen.

Der Austin Sixteen basiert auf dem Austin Twelve von 1939, hat allerdings ab 1944 schon den OHV-Motor, der eigentlich für eine britische Version des Jeep vorgesehen war. Daher auch die Jeep-ähnlichen Daten des Motors. Austin hat also während des Zweiten Weltkrieges u.a. auch Jeeps gebaut. 08/13


kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung