Suche E-Mail
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Hersteller
    F9


Buchladen

Prüfungen/Tests

Formelsammlung


























  2006 Audi TT



Audi TT
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum1984 cm³
Bohrung * Hub82,5 * 92,8 mm
Verdichtung10,3 : 1
OktanzahlROZ 98
MotorsteuerungDOHC
Ventile5 je Zylinder
MotormanagementBosch ME 7.5
ROZ-Anforderung98
Drehmoment280 Nm bei 1800 - 5000/min
Leistung147 kW (200 PS)
Nenndrehzahl5100 - 6000/min
BauartFrontantrieb, Quermotor
GetriebeSechsgang, Direktschaltgetriebe
LenkungZahnstange elektromechanisch unterstützt
Aufhängung vornMcPherson-Federbein
Aufhängung hintenVierlenker-Achse
BesonderheitMagnetic-Ride System (1230 Euro)
Bremsen v/hScheiben vorn innenbelüftet
Reifen225/55 R 16 (7,5")
Radstand2468 mm
Länge4178 mm
Breite1842/1952 mm
Höhe1352 mm
Luftwiderstandsbeiwert0,32
Kofferraum290 Liter
Tankinhalt55 Liter
Leergewichtca. 1260 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeitca. 240 km/h
Basispreis32.750 Euro
Baujahrab 2006
CO2-Emissionen183 g/km

Walter da-Silva, der Chefdesigner von Audi hatte im Vorfeld gesagt, man könne eine Ikone wie den Audi TT nur vorsichtig verändern. Ob er Wort gehalten hat oder doch den Charakter des Autos verändert hat? Jedenfalls ist von der Form fast nur noch die Silhouette in Seitenansicht übrig geblieben, wobei auch hier der Gegenschwung zum Heck hin fehlt. Die hohe Seitenlinie unterhalb der Fenster fällt jetzt von außen weniger auf. Das Design ist eleganter, aber auch weniger eigenständig. Die Front wurde deutlich den übrigen Audi-Modellen angepasst. Der Rauminhalt, besonders im Kofferraum, hat zugenommen. Natürlich ist der Platz auf den hinteren Notsitzen bei diesem knapp 4,2 Meter langen Coupe begrenzt. Die Verarbeitung ist auch im Vergleich zur Konkurrenz erstklassig, allerdings sind die Anklänge an die Form der einstmals aus Aluminium gefrästen Tankdeckel-Umrandung im Innenraum fast ganz verschwunden.
Wie gut, dass der etwas herzhaftere Sound des Benzin-Direkteinspritzers gut zu der leichten Aufdringlichkeit eines Sportwagens passt. Hinzu kommt ein Turbolader, der dem TFSI-Motor auch im Drehzahlkeller schon Druck macht. Zweifellos kann man sich als Aufsteiger mit dem Motor schon länger gehegte Wünsche erfüllen. Das gilt aber noch mehr für das Fahrwerk, offensichtlich ein Genuss ohne Reue. Genau die richtige Abstimmung zwischen wieselflink und souverän. Wer sich noch als Extra-Ausstattung das Magnetic-Ride-System zulegt, kann einem Steuergerät die in Millisekunden getroffene Entscheidung überlassen, ob es denn jetzt etwas komfortabler oder noch sportlicher zugehen soll.
Es gibt Gründe für diese Agilität, die auch im Karosseriebau zu finden sind. Audi hat seine Kompetenz im Mix von Alu mit Stahl noch deutlich erweitert. Hier ist praktisch alles denkbar, man muss nur den direkten Kontakt der beiden Metalle verhindern, wenn Wasser oder Luftfeuchtigkeit Zutritt hat. Neben der reinen Alu-Bauweise und der Lösung z.B. mit einem Vorderwagen aus Aluminium und guter Isolation zum Rest der Karosserie gibt es jetzt auch den fast beliebigen Einsatz von Alu in Stahlkarossen oder umgekehrt. Bedingung ist nur, dass der Kleber den Kontakt hundertprozentig verhindert und nach außen zusätzlich isoliert. Beim Audi TT kommt noch eine prozentual stärkere Verwendung von Aluminium am Vorderwagen hinzu. Dies wiederum schafft günstige Voraussetzungen für eine angenehme Gewichtsverteilung und somit für ein gutes Fahrwerk.

Zur Beachtung:
Leicht verringertes Gewicht gegenüber Vorgänger
Audi TT 3,2
MotorVR-SechsZylinder
Hubraum3189 cm³
Bohrung * Hub84 * 95,9 mm
Verdichtung11,3 : 1
MotorsteuerungDOHC (Kette)
Ventile4 je Zylinder, Rollenschlepphebel
Drehmoment320 Nm bei 2500 - 3000/min
Leistung184 kW (250 PS)
Nenndrehzahl6300/min
BauartQuermotor, Allradantrieb
Reifen245/45 R 17 (8,5")
Tankinhalt60 Liter
Leergewichtca. 1410 kg + Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
CO2-Wert247 g/km








Impressum