E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Audi-Museum 1
Audi-Museum 2
Audi-Museum 3
Audi-Museum 4
Audi-Museum 5
Audi-Museum 6
Audi
Geschichte
Videos
Geschichte DKW 1
August Horch 1
1873 Geschichte NSU
Bernd Rosemeyer
2015 Wiener Motorensymposium

2016 Q2
2016 A8 L extended
2015 e-tron quattro Concept
2015 S8 Plus
2015 Lichttechnik
2015 A4
2015 quattro
2015 Prologue
2015 R8 V10/Plus
2015 TT Roadster
2015 Q7
2014 4,0 V8 TFSI
2014 A7 h-tron
2014 Q3
2014 RS Q3
2014 A1
2014 A6
2014 A3 Sportback e-tron
2014 Le Mans Sieg
2014 S1
2014 TT SUV Konzept
2014 TT
2014 A3 Cabrio
2014 R18 e-tron
2013 A3 Sportback g-tron
2013 A8
2013 RS7 Sportback
2013 A3 Limousine
2013 S3 Sportback
2012 Q5
2012 RS 5
2012 A4
2012 A3 Sportback
2012 A3
2011 A1 Sportback
2011 RS 3
2011 Q3
2011 A5 Coupe
2011 Q5 Hybrid
2011 A6 Avant
2010 A1
2010 A6
2010 A7
2010 A8
2009 A5 Sportback
2009 R8 Spider
2008 Q5
2008 A3 Cabrio
2007 Audi A5
2006 R8
2006 R8-Antrieb
2006 TT
2006 S3
2005 Q7
2005 R10 TDI
2005 RS 4
2004 A6
2003 A3
2002 R8 Rennversion
2002 A8 Allrad-Automatik
2000 Allroad quattro
2000 A2 3-L-Auto
1999 A2
1999 TT Roadster
1998 R8R
1998 TT
1996 Lamborghini
1996 A3
1991 Audi 100 C4
1991 Cabrio
1982 Audi 100 C3
1980 Audi Quattro
1976 100
1974 Audi 50
1972 Audi 80
1970 100 Coupe
1969 Audi 100 Cabrio
1968 Audi 100
1967 Ro80-Motor
1967 NSU Ro 80
1967 NSU TT
1967 NSU TTS
1966 60/Super 90
1965 F 103
1964 DKW F12 Roadster
1964 DKW F 102
1963 DKW F 12
1961 Auto Union 1000S
1959 Junior
1956 DKW Monza
1956 DKW Munga
1953 DKW F 91
1952 NSU Max
1950 DKW F 89
1949 DKW Transporter
1938 Auto Union Typ D
1938 Audi 920/78
1936 Horch 851
1934 Auto Union Typ C 1
1934 Auto Union Typ C 2
1933 W 22
1932 Auto Union
1930 DKW F 1
1928 Wanderer 10/II
1926 Horch 303
1924 Audi E 21/78
1914 14/35
1913 Wanderer 5/12


  Audi S8 / Plus




Modelle
MotorV-Achtzylinder
Hubraum (Bohr.* Hub)3993 cm³ (84,5 mm * 89,0 mm)
Motorsteuerung2 * DOHC, Kette, 4V, var. Steuerzeiten
AufladungTurbo, indirekte Ladeluftkühlung
GemischbildungDirekteinspritzung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission225 - 216 g/km
BauartFrontmotor, längs, Allradantrieb, Mitten-Sperrdifferenzial
GetriebeAchtgang-Automatik
Radstand2.994 mm
Aufhängung vornFünflenker, Luftfederung
Aufhängung hintenTrapezlenker, Luftfederung
BremsenScheiben, innenbelüftet
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch, geschwindigkeitsabhängig
Räder
Länge5.147 mm
Breite1.949/2111 mm
Höhe1.458 mm
cW-Wert, Fläche0,28, 2,41 m²
Gepäckraum520 Liter
Tankinhalt82 Liter
Leergewicht2.065 kg incl. Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit
Kaufpreis
Baujahr
Elektrik12 V/ 92 Ah/ 190 A



Fast 15.000 Euro Aufpreis machen aus einem A8 einen S8 (Bilder von 2013). Allerdings tut man dem S8 Unrecht, wenn man seine Mehrausstattung nur auf Motorleistung und Drehmoment bezieht. Die sind allerdings bemerkenswert. Obwohl zweier Zylinder und 1,2 Liter Hubraums beraubt, leistet der S8 jetzt 51 kW (70 PS) mehr und legt beim Drehmoment noch stärker zu, nämlich um 140 Nm. Das Alles macht (Bi-) Turboaufladung möglich. Auch die Nenndrehzahl ist um 1.200/min gesunken.

Einmal fühlen wie Josep 'Pep' Guardiola.

Allerdings war der S8 2006 auch noch knapp 20.000 Euro billiger. Er passt aber von der Preisgestaltung zum neuen A8, weil bei ihm in der Aufpreisliste fast überall Attraktionen als serienmäßig deklariert werden, die A8-Käufer/innen extra bezahlen müssen. Das zieht sich von vielen Design-Einzelheiten, die Sitze und ihr Bezug, die Federung bis hin zu den sündhaft teuren Keramikbremsen.

Aber hat der den S8 denn wirklich selbst bezahlt?

Um ca. drei Liter und den entsprechenden CO2-Wert ist der Verbrauch gegenüber der V10-Version gesunken. Ein kleiner Teil davon ist der Möglichkeit geschuldet, vier der acht Zylinder zeitweise abzuschalten. Kompensiert wird der nun eher brummige Lauf durch elektromagnetisch steuerbare Motorlagerung und aktive Gegenbewegungen bzw. Überlagerungen der bordeigenen Soundanlage. Die Einparkhilfe arbeitet seit dem Erscheinen des S8 mit vier Kameras.


Wer allerdings meint, damit sei der Sprung zu noch mehr Leistung nur noch durch Überlegungen in Richtung A8 W12 möglich, dem bietet sich ab 2015 durch den S8 Plus eine Alternative. Allerdings gibt es direkt einen Dämpfer, denn auf einen geringeren Preis darf man nicht hoffen. Offensichtlich haben die Techniker in dem V8 mit seinem Turbolader noch etliche Mehrleistung gefunden und wegen der zu erwartenden noch geringeren Stückzahlen in Neckarsulm ist der Preis so immens.


1959 galt der Jaguar Mk II mit 88 kW (120 SAE-PS) und maximal knapp 200 km/h als die schnellste serienmäßige Limousine der Welt. Vielleicht ist das jetzt der S8 Plus. Welch eine Entwicklung in der Technik in 56 Jahren und welch ein Aufwand für gut 100 km/h mehr, vom Preis gar nicht zu reden ... 08/15


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis