E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Audi-Museum 1
Audi-Museum 2
Audi-Museum 3
Audi-Museum 4
Audi-Museum 5
Audi-Museum 6
Audi
Geschichte
Videos
Geschichte DKW 1
August Horch 1
1873 Geschichte NSU
Bernd Rosemeyer
2015 Wiener Motorensymposium

2016 Q2
2016 A8 L extended
2015 e-tron quattro Concept
2015 S8 Plus
2015 Lichttechnik
2015 A4
2015 quattro
2015 Prologue
2015 R8 V10/Plus
2015 TT Roadster
2015 Q7
2014 4,0 V8 TFSI
2014 A7 h-tron
2014 Q3
2014 RS Q3
2014 A1
2014 A6
2014 A3 Sportback e-tron
2014 Le Mans Sieg
2014 S1
2014 TT SUV Konzept
2014 TT
2014 A3 Cabrio
2014 R18 e-tron
2013 A3 Sportback g-tron
2013 A8
2013 RS7 Sportback
2013 A3 Limousine
2013 S3 Sportback
2012 Q5
2012 RS 5
2012 A4
2012 A3 Sportback
2012 A3
2011 A1 Sportback
2011 RS 3
2011 Q3
2011 A5 Coupe
2011 Q5 Hybrid
2011 A6 Avant
2010 A1
2010 A6
2010 A7
2010 A8
2009 A5 Sportback
2009 R8 Spider
2008 Q5
2008 A3 Cabrio
2007 Audi A5
2006 R8
2006 R8-Antrieb
2006 TT
2006 S3
2005 Q7
2005 R10 TDI
2005 RS 4
2004 A6
2003 A3
2002 R8 Rennversion
2002 A8 Allrad-Automatik
2000 Allroad quattro
2000 A2 3-L-Auto
1999 A2
1999 TT Roadster
1998 R8R
1998 TT
1996 Lamborghini
1996 A3
1991 Audi 100 C4
1991 Cabrio
1982 Audi 100 C3
1980 Audi Quattro
1976 100
1974 Audi 50
1972 Audi 80
1970 100 Coupe
1969 Audi 100 Cabrio
1968 Audi 100
1967 Ro80-Motor
1967 NSU Ro 80
1967 NSU TT
1967 NSU TTS
1966 60/Super 90
1965 F 103
1964 DKW F12 Roadster
1964 DKW F 102
1963 DKW F 12
1961 Auto Union 1000S
1959 Junior
1956 DKW Monza
1956 DKW Munga
1953 DKW F 91
1952 NSU Max
1950 DKW F 89
1949 DKW Transporter
1938 Auto Union Typ D
1938 Audi 920/78
1936 Horch 851
1934 Auto Union Typ C 1
1934 Auto Union Typ C 2
1933 W 22
1932 Auto Union
1930 DKW F 1
1928 Wanderer 10/II
1926 Horch 303
1924 Audi E 21/78
1914 14/35
1913 Wanderer 5/12


Audi S1



Audi S1
MotorVierzylinder-Reihenmotor
Hubraum1.984 cm³
MotorsteuerungDOHC, 4 Ventile je Zyl.
GemischbildungDirekteinspritzung
Drehmoment370 Nm bei 1600-3000/min
Leistung170 kW (231 PS) bei 6000/min
CO2-Emission162-168 g/km
BauartFrontmotor, quer, Allradantrieb
Getriebe6-Gang (manuell)
Aufhängung vornMc Pherson
Aufhängung hintenVierlenker
BremsenScheiben, vorn innenbelüftet, ABS, ESP, EBV, Berg-Anfahrtassistent
Räder215/40 R 17 (7,5") bis
225/35 R 18 (7,5")
Radstand2.469 mm
Länge3.975 mm
Breite1.770 mm
Höhe1.417 mm
Tankinhalt45 Liter
Ladevolumen210 Liter
Zuladung450 kg
Leergewicht1390/1415 kg incl. Fahrer/in
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Kaufpreis29.950 Euro
Baujahrab 2014


Man kann die Entwicklung in der Automobilindustrie vielleicht so zusammenfassen: Es wird alles in Angriff genommen, was nur irgendwie Aussicht auf Erfolg verspricht. Die nennen das: Nischen besetzen. Es gibt allerdings auch Nachteile dieser Methode, z.B. hohe Entwicklungskosten, auf denen der Hersteller sitzen bleibt, wenn das Modell floppt.

Was hat diese Bemerkung mit dem S1 zu tun? Der S1 beruht wie der A1 auf der Polo-Architektur. Seit ewigen Zeiten war es ausgemacht, dass diese Baureihe vom Allrad verschont bleiben möge. Wie Sie sehen, ein solcher Schwur hält der Gier nach neuen Modellen oder deren Kombinationen nicht Stand.

Natürlich ist jetzt auch die Bahn frei für einen Polo mit diesem Antrieb. Gleichzeitig kommen sich wieder einmal Konzernmodelle ins Gehege. Es ist schon interessant, den S1 mit dem sportlichsten Golf-Allrad zu vergleichen, dem Golf R.

Nein, beginnen Sie nicht bei der Leistung des R von 221 kW (300 PS), da scheint der S1 hoffnungslos unterlegen. Wenn Sie aber auf den Drehmomentunterschied von nur 10 Nm schauen, wird schon klar, wann beim Golf R der scharfe Wind in den Motor bläst. Ganz recht, bis 3000/min sind sich beide ebenbürtig.

Zumal noch einmal fast 90 kg Gewichtsunterschied zwischen beiden liegen. Überzeugt? Wenn nein, dann können vielleicht die 18.000 Euro Preisunterschied helfen. Gewiss, die sind jetzt nicht ausstattungsbereinigt gerechnet und ein Golf R macht vermutlich noch einmal deutlich mehr her als ein S1, auch wenn er von Audi statt von VW kommt.

Legen Sie 1.000 Euro drauf und Sie haben ihn als Sportback. Immerhin musste der Boden des Audi nicht erhöht werden. Man hat die sich zunehmend als sinnlos erweisende Reserveradwanne geopfert und den Tank um die jetzt vorhandene Kardanwelle herum angeordnet. Als Wermutstropfen bleibt allerdings bei solch gravierenden Eingriffen in die Karosserie eine Gewichtszunahme von um die 200 kg.

Wenn ein Modell bei VW erbt, dann richtig. So fließen wohl alle Feinheiten von Haldex 5 auch hier mit ein. Eine Momentenverteilung, die stufenlos bis zum vollständigen Heckantrieb möglich ist. Hinzu kommt der Bremseneingriff, der das Fahrzeug in Kurven nicht nur beruhigt, sondern es u.U. auch agiler einlenkbar macht. Sie sollten sich das mit der Alternative zum Golf R noch einmal überlegen. 04/14



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis