Suche E-Mail
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Hersteller
    F9


Buchladen

Prüfungen/Tests

Formelsammlung


























  2015 Audi Q7



Audi Q 7
Motorbauart
Hubraum
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontmotor, längs, Allradantrieb, permanent
GetriebeWandlerautomatic-Achtgang
Radaufhaengung v/hFünflenker, Allradlenkung, Luftfederung (optional)
Radstand2.990 mm
Räder v/h235/65 R 18 (7,5")
Länge5.050 mm
Breite1.970 mm
Höhe1.74 mm
cW-Wert0,32
Tankinhalt100 Liter
Leergewichtab 1.995 kg incl. Fahrer(in)
Kaufpreisab 61.000 Euro
Baujahrab 2015


Seit sich Mittelklasse-SUVs so großer Beliebtheit erfreuen, beginnen die der Oberklasse zu schrumpfen. Allerdings erklären 37 mm weniger Länge und 15 mm weniger Breite nicht die angeblichen 325 kg Gewichtsersparnis. Übrigens sind es beim kleinsten Diesel des Schwestermodells Touareg nur knapp 40 kg. Aktuell will BMW beim neusten Siebener 200 kg eingespart haben.

Sehen oder besser erahnen kann man auch schon bei einem flüchtigen Blick von außen die Einsparung vielleicht an der riesigen Heckklappe, die weit um die D-Säule reicht und die kompletten Leuchteneinheiten im Heck aufnimmt. Wenn man jetzt weiß, sie wird aus Aluminium gefertigt, ist schon ein Teil der Gewichtsersparnis geklärt.

Immerhin nennt Audi mit knapp unter 2 Tonnen ein EU-Leergewicht, das tatsächlich um gut 300 kg unter dem allerdings von 2005 liegt. Man listet peinlich genau auf, wo überall eingespart wurde, hauptsächlich an der Karosserie, natürlich durch Aluminium. Dieser Werkstoff hilft auch beim komplett veränderten Fahrwerk. Die 100 hier angegebenen Kilogramm sind allerdings ein gewaltiger Wert, hier doppelt gut angelegt.

Wahrscheinlich hat man die neue Allradlenkung herausgerechnet. Ungewöhnlich, aber wenn, dann im Bereich großer SUVs mit Sicherheit am besten aufgehoben. Bis zu einem Meter weniger Wendekreis dürfte im Stadtverkehr schon spürbar sein. Vielleicht ja auch die zu den Vorderrädern gleichsinnige Lenkbewegung bei höherer Geschwindigkeit.

Von den zunächst lieferbaren V6-Motoren und der Wandlerautomatik könnte man die Feinarbeit vermelden. Vergleichen sie selbst Leistungen und CO2-Gehalt. Beschränken wir uns bei der Bedienung und dem wieder einmal aufgewerteten Innenraum auf die Elektronik. Da grüßen Bildschirme im 7- oder 12,3" Format. Es werden künftig auch die Notrufe innerhalb von Audi connect helfen, umgekehrt die Fernsteuerung gewisser Funktionen.

Richtig neu, aber auf den ersten Blick nicht spektakulär, ist die Rückkopplung gebende MMI-Steuerung. Man spürt bei der Bedienung über den Dreh-Drück-Steller die Bestätigung eines Befehls buchstäblich in den Fingern. Und wieder ist mit 'haptischer Rückmeldung' ein neuer Begriff zu lernen. Natürlich gehört auch eine akustische Bestätigung dazu.

Viele mögliche Eingangskanäle sind möglich, darunter acht frei programmierbare Tasten, ein mit Bedienung aufwändig ausgestattetes Lenkrad und die noch relativ neue Gestensteuerung. Natürlich können Sie das Touchscreen auch berühren - und nachher putzen. Die Sprachsteuerung soll auch Alltagssätze verstehen und bei Bedarf gibt es das Audi tablet (siehe unten) für die Rücksitze. Die Instrumente hinter dem Lenkrad sind indes noch nicht durch ein Display ersetzt. 12/14


Impressum