E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Deutschland 1
Deutschland 2
Deutschland 3
Deutschland 4
Deutschland 5
Audi-Museum 1
Audi-Museum 2
Audi-Museum 3
Audi-Museum 4
Audi-Museum 5
Audi-Museum 6
Audi
Geschichte
Videos
Geschichte DKW 1
August Horch 1
1873 Geschichte NSU
Bernd Rosemeyer
2015 Wiener Motorensymposium

2015 S8 Plus
2015 Lichttechnik
2015 A4
2015 quattro
2015 Prologue
2015 R8 V10/Plus
2015 TT Roadster
2015 Q7
2014 4,0 V8 TFSI
2014 A7 h-tron
2014 Q3
2014 RS Q3
2014 A1
2014 A6
2014 A3 Sportback e-tron
2014 Le Mans Sieg
2014 S1
2014 TT SUV Konzept
2014 TT
2014 A3 Cabrio
2014 R18 e-tron
2013 A3 Sportback g-tron
2013 A8
2013 RS7 Sportback
2013 A3 Limousine
2013 S3 Sportback
2012 Q5
2012 RS 5
2012 A4
2012 A3 Sportback
2012 A3
2011 A1 Sportback
2011 RS 3
2011 Q3
2011 A5 Coupe
2011 Q5 Hybrid
2011 A6 Avant
2010 A1
2010 A6
2010 A7
2010 A8
2009 A5 Sportback
2009 R8 Spider
2008 Q5
2008 A3 Cabrio
2007 Audi A5
2006 R8
2006 R8-Antrieb
2006 TT
2006 S3
2005 Q7
2005 R10 TDI
2005 RS 4
2004 A6
2003 A3
2002 R8 Rennversion
2002 A8 Allrad-Automatik
2000 Allroad quattro
2000 A2 3-L-Auto
1999 A2
1999 TT Roadster
1998 R8R
1998 TT
1996 Lamborghini
1996 A3
1991 Audi 100 C4
1991 Cabrio
1982 Audi 100 C3
1980 Audi Quattro
1976 100
1974 Audi 50
1972 Audi 80
1970 100 Coupe
1969 Audi 100 Cabrio
1968 Audi 100
1967 Ro80-Motor
1967 NSU Ro 80
1967 NSU TT
1967 NSU TTS
1966 60/Super 90
1965 F 103
1964 DKW F12 Roadster
1964 DKW F 102
1963 DKW F 12
1961 Auto Union 1000S
1959 Junior
1956 DKW Monza
1956 DKW Munga
1953 DKW F 91
1952 NSU Max
1950 DKW F 89
1949 DKW Transporter
1938 Audi 920/78
1936 Horch 851
1934 Auto Union Typ C
1933 W 22
1932 Auto Union
1930 DKW F 1
1928 Wanderer 10/II
1926 Horch 303
1924 Audi E 21/78
1914 14/35
1913 Wanderer 5/12
1913 Horch 8


  Audi Allroad quattro





Audi Allroad
Motor
Hubraum, Bohr. * Hub
Verdichtung
Aufladung
Motorsteuerung
Gemischbildung
Drehmoment
Leistung
BauartFrontmotor, längs, permanenter Allradantrieb
GetriebeManuell 6-Gang, Automatik 5-Gang (optional), Reländeuntersetzung (1250 €)
Radaufhängung vornVierlenker, Luftfederung
Radaufhängung hintenDoppelquerlenker, Luftfederung
LenkungZahnstange, Servo
BremsenScheiben, vorn innenbelüftet
Radstand2.757 mm
Wendekreis11.700 mm
Räder205/55 R 16 (6,5")
Länge4.810 mm
Breite1.852 mm
Höhe1.551 mm
cW-Wert * Fläche0,36 * 2,30 m²
Tankinhalt
Ladevolumen min/max455/1590 Liter
Zuladungca. 630 kg
Leergewicht1795-1860 kg incl. Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit
Bauzet2000 - 2005
Kaufpreis
Elektrik



Die meisten Alleskönner sehen aus, als ob sie kein Wässerchen trüben könnten. Sie werden es jetzt noch nicht glauben, was dieses Auto alles kann. Aber am Ende dieser Seite und nach Sichtung der beiden Videos …

Ja, Sie haben Recht, das ist ein ganz normal aussehender A6. Er entstammt der C5-Serie (1997-2005) und schafft es, als Kombi noch ein wenig biederer auszusehen als die Limousine. Beim Allroad kommen noch dunkel lackierte Stoßfänger hinzu und in gleicher Farbe ausgestellte Radhäuser.

Die einzigen Accessoires, die das Understatement stören, dürften der Aluminium-Unterfahrschutz und die Chromleisten unten an den Seiten und als Dach-Reling sein. Doch jetzt wird es Zeit, uns um die versteckten Qualitäten dieses Autos zu kümmern. Da ist zunächst einmal neben dem großen Innenraum ein ebenso großer Motor, ein 2,7-Liter-Biturbo vom S4 bzw. S6.

Will man nicht am laufenden Band Heldentaten verbringen, kann man sich auch mit dem 2,5-TDI begnügen, der im unteren Drehzahlbereich sogar noch mehr drauf hat. Nach gut zwei Jahren kommt auch noch ein extra für den A6-Motorraum gekürzter V8 (Bild unten) hinzu. Jetzt haben wir schon einmal einen bis fast 240 km/h schnellen Kombi mit wirklich genügend Ladevermögen.



Aber es kommt noch besser. Da ist Luftfederung an Bord, die nicht nur besonders angenehm beim Reisen sein kann, sondern einen normal am Boden kauernden Pkw langsam wachsen lässt. Aus 142 mm Bodenfreiheit werden bis zu 208 mm. Dadurch wachsen sogar Wattiefe, Rampen- und Böschungswinkel, die bei einem Kombi nicht gerade ideal sind.

Und dann dieser Allradantrieb, bei Audi natürlich permanent. Er ist an Schlichtheit und Effektivität kaum zu überbieten. Aber das war auch schon bei der Einführung des quattro-Antriebs in die zivile Kfz-Technik so. Es gibt nur Verteilergetriebe, keine Sperren. Das besorgt der Bremseneingriff. Völlig ausreichend für ein Auto, dass wohl nur gelegentlich Geländewagen Konkurrenz machen wird.

Der Clou scheinen das Verteilergetriebe in der Mitte und eine gute Software zu sein. Dieses Verteilergetriebe arbeitet mit einem Planetensatz und der kann Drehmoment verteilen. In der Regel geht das 50 : 50, aber es sind auch 33 : 67 bzw. umgekehrt möglich. Und was fehlt noch neben Allrad und Bodenfreiheit? Richtig, die Geländeübersetzung, die man hinzukaufen kann.

Wenn Sie jetzt noch nicht von den Allround-Qualitäten des Allroad überzeugt sind, dann müssen Sie sich unbedingt das unterste Video anschauen. Wir hätten es selbst nicht gedacht, gegen welch renommierte Konkurrenz der Audi hier gut aussieht. Es kommt offensichtlich mehr auf die geschickte Kombination von Soft- und Hardware an. 07/14




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis