E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Audi-Museum 1
Audi-Museum 2
Audi-Museum 3
Audi-Museum 4
Audi-Museum 5
Audi-Museum 6
Audi
Geschichte
Videos
Geschichte DKW 1
August Horch 1
1873 Geschichte NSU
Bernd Rosemeyer
2015 Wiener Motorensymposium

2016 Q2
2016 A8 L extended
2015 e-tron quattro Concept
2015 S8 Plus
2015 Lichttechnik
2015 A4
2015 quattro
2015 Prologue
2015 R8 V10/Plus
2015 TT Roadster
2015 Q7
2014 4,0 V8 TFSI
2014 A7 h-tron
2014 Q3
2014 RS Q3
2014 A1
2014 A6
2014 A3 Sportback e-tron
2014 Le Mans Sieg
2014 S1
2014 TT SUV Konzept
2014 TT
2014 A3 Cabrio
2014 R18 e-tron
2013 A3 Sportback g-tron
2013 A8
2013 RS7 Sportback
2013 A3 Limousine
2013 S3 Sportback
2012 Q5
2012 RS 5
2012 A4
2012 A3 Sportback
2012 A3
2011 A1 Sportback
2011 RS 3
2011 Q3
2011 A5 Coupe
2011 Q5 Hybrid
2011 A6 Avant
2010 A1
2010 A6
2010 A7
2010 A8
2009 A5 Sportback
2009 R8 Spider
2008 Q5
2008 A3 Cabrio
2007 Audi A5
2006 R8
2006 R8-Antrieb
2006 TT
2006 S3
2005 Q7
2005 R10 TDI
2005 RS 4
2004 A6
2003 A3
2002 R8 Rennversion
2002 A8 Allrad-Automatik
2000 Allroad quattro
2000 A2 3-L-Auto
1999 A2
1999 TT Roadster
1998 R8R
1998 TT
1996 Lamborghini
1996 A3
1991 Audi 100 C4
1991 Cabrio
1982 Audi 100 C3
1980 Audi Quattro
1976 100
1974 Audi 50
1972 Audi 80
1970 100 Coupe
1969 Audi 100 Cabrio
1968 Audi 100
1967 Ro80-Motor
1967 NSU Ro 80
1967 NSU TT
1967 NSU TTS
1966 60/Super 90
1965 F 103
1964 DKW F12 Roadster
1964 DKW F 102
1963 DKW F 12
1961 Auto Union 1000S
1959 Junior
1956 DKW Monza
1956 DKW Munga
1953 DKW F 91
1952 NSU Max
1950 DKW F 89
1949 DKW Transporter
1938 Auto Union Typ D
1938 Audi 920/78
1936 Horch 851
1934 Auto Union Typ C 1
1934 Auto Union Typ C 2
1933 W 22
1932 Auto Union
1930 DKW F 1
1928 Wanderer 10/II
1926 Horch 303
1924 Audi E 21/78
1914 14/35
1913 Wanderer 5/12


  Audi A6



Audi A6
Motor
Hubraum
Aufladung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
Bauart
Getriebe
Radaufhaengung vornFünflenker
Radaufhaengung hintenTrapezquerlenker
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch, geschwindigkeitsabhängig
BremsenScheiben, innenbelüftet (je nach Modell nur vorn)
Radstand2.912 mm
Räder225/60 R 16 (7,5")
225/55 R 17 (8")
Länge4.933/4.943 mm (Avant)
Breite1.874/2.086 mm (Spiegel)
Höhe1.455/1.461 mm (Avant)
Tankinhalt
Ladevolumen530 Liter
Zuladung580 kg
Leergewicht
Höchstgeschwindigkeit
Kaufpreis
Baujahrab 2014

Die Front hat immer noch den Single-Frame Grill, betont allerdings durch entsprechende Chromstäbe auch an den untersten Leuchten sehr stark die Horizontale. Der Wagen wirkt dadurch breiter und weniger hoch, obwohl er sich grade bei diesen Maßen nicht verändert hat. Ansonsten macht das mehr kantige Design einen frischeren Eindruck. Dazu passen die immer schmaler und damit prägnanter werdenden Scheinwerfer.

Multitronic nicht mehr im Programm

Allerdings muss man für Matrixlicht auch beim S6 einen wenn auch geringeren Aufpreis zahlen. Ansonsten hat sich die Motorenpalette z.B. bei den CO2-Emissionen weiter spürbar verbessert. Und wer z.B. das vorvorige Modell kennt, muss konstatieren, dass sich auch im Innenraum (z.B. Bild 7 und 9) eine Menge getan hat.

Haben Sie übrigens eine Ahnung, wie viele Audi-Modelle es gibt, die auf dem A6 aufbauen? Nein, wir wetten nicht, denn das Lesen dieser Seiten soll ein Vergnügen bleiben. Übrigens, so ganz nebenbei: Die Preisliste, die auf den ersten 10 Seiten die ganzen Modelle mit den gröbsten Daten auflistet, ist insgesamt 60 Seiten stark, ansonsten also gefüllt mit Aufpreislisten.

Es gibt natürlich die A6-Limousine mit zunächst einmal zwei Benzin- und drei Dieselmotoren. Den Einstiegs-Benziner und die beiden kleinsten Diesel sind in der 'ultra'-Version mit leicht reduzierten CO2-Emissionen erhältlich. Alle diese Modelle haben Frontantrieb. Darüber die Dreiliter V6-Versionen mit permanentem Allradantrieb, beim Benziner eine, beim Diesel zwei.

Jetzt den kompletten Satz noch einmal für die Avant-Modelle. Um es überschaubar zu halten, haben wir die Top-Version des Diesel-V6 (Competition) mit noch einmal 5 kW (6 PS) mehr unterschlagen. Nur mit V6-Motoren bestückt ist der allroad quattro, sowohl als Benziner wie als Diesel erhältlich, letztere dreifach. Nicht berücksichtigt sind hierbei das manuelle 6-Gang- und das 7- bzw. 8-stufige Automatikgetriebe.

Nein, am Ende sind wir noch lange nicht, denn es folgt ja noch die Langversion, früher nur dem A8 vorbehalten. Kommen wir nun zu den Achtzylindern sowohl in der Limousine als auch im Avant. Die hören nur auf die Bezeichnung 'S6' und wir haben die Schwelle von 75.000 Euro Grundpreis überschritten. Und dann ist da noch die Version RS-Avant für 108.900 Euro. 09/14



kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis