Suche E-Mail
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Hersteller
    F9


Buchladen

Prüfungen/Tests

Formelsammlung


























  2015 Audi A4




Audi A4
Motor
Motoren
Hubraum
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
Getriebe
Radaufhaengung vornFünflenker
Radaufhaengung hintenFünflenker
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch
BremsenScheiben, vorn innenbelüftet
Radstand2.820 mm
Länge4.726 mm
Breite1.842 mm
Höhe1.427 mm
Ladevolumen min/max505*/1.510* Liter
Höchstgeschwindigkeit
Baujahrab 2015
*Avant



Man sollte den älteren Herrn sehr rücksichtsvoll behandeln, schließlich kommt er seit 1972 zu uns. Ihm gebührt eine Sonderstellung, sind doch alle Modelle über ihm erst durch seine Technik möglich geworden. Das schließt sogar den quattro-Antrieb ein. Besonders das erste und ein paar weitere Passat-Modelle haben von ihm profitiert. Wenn jemand früher 'Audi' sagte, meinte er ihn, auch wenn er da noch Audi 80 hieß. Zusammen mit dem A4 sollen es im Herbst 10 Mio. produzierte Fahrzeuge sein.

Natürlich sieht er nicht aus wie ein älterer Herr, im Gegenteil. Obwohl er gegen den neusten Trend mit 2,5 Zentimeter mehr Länge und gut einem Zentimeter mehr Radstand wieder etwas gewachsen ist. Es steht ihm und der Aerodynamik gut. Besondere Werte kennzeichnen diese, wobei die Differenz zwischen 0,23 (Limousine) und 0,26 (Avant) überrascht. Und dann steht da wieder dieses 'bis zu' 120 kg leichter. Die sollen einmal exakt das Auto mit der Ausstattung angeben, das diesen Fabelwert erreicht.



Es ist schon ein Kraftakt, im ersten Jahr fast alle Motoren bis auf die Erdgas-Variante sowohl in der Limousine als auch im Avant anzubieten. Bei den CO2-Emissionen haben die Benziner wieder einmal am meisten profitiert. Hier ist wohl immer noch ein wenig mehr zu holen. Die Diesel kommen seit Euro 6 an AdBlue nicht mehr vorbei, wobei neuerdings dessen Tankgröße sogar wählbar ist. Der Rest ist schnell erzählt: Leistung, Leistung, Leistung.

Kleiner Wandel bei der Getriebe-Automatik. Es ist das endgültige Aus für den stufenlosen Antrieb zugunsten des überall gefeierten Doppelkupplungsgetriebes. Vielleicht wird es ja demnächst auch noch ein wenig bezahlbarer. Allerdings bleibt dem stärksten Diesel die achtstufige Wandlerautomatik. 600 Nm fordern ihren Tribut. Sollten Sie mit dem fabelhaften 3.0 TDI liebäugeln, dann greifen Sie bitte nicht nur wegen dieser Automatik zum unwesentlich schwächeren Modell. Es gilt als der umweltfreundlichste Sechszylinder überhaupt.



Die filigrane Vorder- wie Hinterachse sehen Sie im Bild oben. Dabei ist das Sportdifferenzial nur zusammen mit dem stärksten Diesel zu ordern. Der ist damit wirklich auf höchste Fahrleistungen getrimmt. Achten Sie auch auf den nahezu vollständig verkleideten Unterboden. Gute Aerodynamik hat auch hier ihren Ursprung. Ansonsten kommen wir mit der Beschreibung der neuen Technik kaum nach.

Audi gibt die Anzahl der maximal eingebauten Steuergeräte mit '90' an. Nun darf man sich die meisten davon nicht zu groß vorstellen. Trotzdem ist die Zahl beeindruckend, auch die stärkere Betonung von FlexRay als den auf die Latenzzeit hin sichereren Bus. Optional gibt es auch das virtuelle Cockpit mit 12,3-Zoll-Diagonale und einer Auflösung von 1.440 x 540 Pixel hinter dem Lenkrad. Etwas unförmig tront der MMI-Monitor mit 7-Zoll-Diagonale (800 x 480 Pixel) auf dem Armaturenbrett, leider nicht wegklappbar. 07/15



Impressum