E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z




Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Deutschland 1
Deutschland 2
Deutschland 3
Deutschland 4
Deutschland 5
Audi-Museum 1
Audi-Museum 2
Audi-Museum 3
Audi-Museum 4
Audi-Museum 5
Audi-Museum 6
Audi
Geschichte
Videos
Geschichte DKW 1
August Horch 1
1873 Geschichte NSU
Bernd Rosemeyer
2015 Wiener Motorensymposium

2015 S8 Plus
2015 Lichttechnik
2015 A4
2015 quattro
2015 Prologue
2015 R8 V10/Plus
2015 TT Roadster
2015 Q7
2014 4,0 V8 TFSI
2014 A7 h-tron
2014 Q3
2014 RS Q3
2014 A1
2014 A6
2014 A3 Sportback e-tron
2014 Le Mans Sieg
2014 S1
2014 TT SUV Konzept
2014 TT
2014 A3 Cabrio
2014 R18 e-tron
2013 A3 Sportback g-tron
2013 A8
2013 RS7 Sportback
2013 A3 Limousine
2013 S3 Sportback
2012 Q5
2012 RS 5
2012 A4
2012 A3 Sportback
2012 A3
2011 A1 Sportback
2011 RS 3
2011 Q3
2011 A5 Coupe
2011 Q5 Hybrid
2011 A6 Avant
2010 A1
2010 A6
2010 A7
2010 A8
2009 A5 Sportback
2009 R8 Spider
2008 Q5
2008 A3 Cabrio
2007 Audi A5
2006 R8
2006 R8-Antrieb
2006 TT
2006 S3
2005 Q7
2005 R10 TDI
2005 RS 4
2004 A6
2003 A3
2002 R8 Rennversion
2002 A8 Allrad-Automatik
2000 Allroad quattro
2000 A2 3-L-Auto
1999 A2
1999 TT Roadster
1998 R8R
1998 TT
1996 Lamborghini
1996 A3
1991 Audi 100 C4
1991 Cabrio
1982 Audi 100 C3
1980 Audi Quattro
1976 100
1974 Audi 50
1972 Audi 80
1970 100 Coupe
1969 Audi 100 Cabrio
1968 Audi 100
1967 Ro80-Motor
1967 NSU Ro 80
1967 NSU TT
1967 NSU TTS
1966 60/Super 90
1965 F 103
1964 DKW F12 Roadster
1964 DKW F 102
1963 DKW F 12
1961 Auto Union 1000S
1959 Junior
1956 DKW Monza
1956 DKW Munga
1953 DKW F 91
1952 NSU Max
1950 DKW F 89
1949 DKW Transporter
1938 Audi 920/78
1936 Horch 851
1934 Auto Union Typ C
1933 W 22
1932 Auto Union
1930 DKW F 1
1928 Wanderer 10/II
1926 Horch 303
1924 Audi E 21/78
1914 14/35
1913 Wanderer 5/12
1913 Horch 8


Audi A 1




Audi A 1
MotorbauartReihen-Vierzylinder
Hubraum, Bohr. * Hub
Verdichtung
MotorsteuerungDOHC (Kette)
GemischbildungDirekteinspritzung
Drehmoment
Leistung
CO2-Emission
BauartFrontantrieb, quer
GetriebeManuell-Fünfgang, Manuell-Sechsgang, Doppelkupplungsgetriebe (optional)
Radaufhaengung vornMcPherson
Radaufhaengung hintenVerbundlenker
Radstand2.469 mm
Wendekreis10.600 mm
Räder v/h185/60 R 15 (6,5")
215/40 R 17 (7")
205/55 R 15 (6,5")
cW-Wert0,329
Länge3.954 mm
Breite1.740 mm
Höhe1.416 mm
Tankinhalt45 Liter
Ladevolumen min/max270/920 Liter
Zuladung375 kg
Leergewicht1.110 - 1.213 kg incl. Fahrer(in)
Baujahrab 2010

Wir gehen von einem Audi mit Polo-Unterbau aus, der z.B. dem feinen Mini Konkurrenz machen soll, sowohl in Anmutung als auch in Verarbeitungsqualität. Immerhin hat der Hut, also die äußere Erscheinung, keine große Ähnlichkeit zum VW-Polo. Die derzeit als modern geltende, vom 1er BMW her bekannte, nach innen gebogene Blechwand wird hier nicht zitiert. Die Sicke oben viel schärfer und umlaufend. Nur unten in den Seitenteilen gibt es leichte Wölbungen mit Softkante.

Innen tut sich der Audi schwer gegen den Polo, weil auch der dazugelernt hat. Da er aber hier seinen großen Brüdern schon sehr nahe kommt, sind die Aufpreise (von unter 1000 Euro) vielleicht gut angelegt. Insgesamt ist der Konzern auf dem richtigen Weg, weil Kleinwagen mehr und mehr auch von betuchten Leuten gekauft werden. Sie sind in der Stadt leichter zu handhaben und durch vielerlei Verstellmöglichkeiten und weitere Fortschritte in der Fahrwerkstechnik können sie vielleicht eines Tages auf der Langstrecke glänzen. Ohnehin müssen wir uns langsam an sparsame Elektroautos gewöhnen.

Allerdings haben die Audi-Ingenieure immer noch mehr den sportlichen Juppi im Hinterkopf, der sehr auf seine Figur achtet und Komfort nur dosiert zu sich nimmt. Mit diesem Wissen kann man diese Dimensionen von Radkästen besser nachvollziehen. Auch die Härte der Federung kommt einem dann gelegen. Wer aber nicht in seiner Freizeit weitgehend menschenleere Straßen unter sich hat, dem ist diese Federung etwas zu hart, der wünscht sich eine Verstellmöglichkeit, die sich auch in Richtung 'soft' regeln lässt.

Bestimmte Extras, wie z.B. die Klimaautomatik und Bi-Xenon, kennt man auch schon in dieser Fahrzeugklasse. Neu ist hingegen die Möglichkeit, den Wagen optisch aufzupeppen. Damit sind nicht nur die farblich abgehobenen Bögen von A- bis C-Säule gemeint. Auch die Heckleuchten lassen sich LED-mäßig verschönern. Innen geht es noch weiter mit besonderen Ausströmern und Lederelementen an Sitzen, Türverkleidungen und Mittelkonsole.

Obwohl eigentlich wegen reichhaltiger Grundausstattung nicht nötig, gibt es drei Ausstattungsvarianten, Attraktion, Ambition und S line. Immerhin kann man sich auch bei Ambition noch gegen das härtere Fahrwerk entscheiden, während es bei S line noch einen zusätzlichen Komfortabzug gibt. Wem die etwas anderen Oberflächen von Ambition gefallen, der soll es wählen. Den Rest kann man auch einzeln einkaufen. Es gefällt die für Audi typische, große Auswahl an Außenfarben und Polsterdesigns, allerdings z.T. auch mit Aufpreisen bis zu 1230 Euro verbunden. Die Verdoppelung des Grundpreises ist nicht ausgeschlossen. 09/10






kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis