Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Großbritannien 1
Video Großbritannien 2
Video Großbritannien 3
Video Großbritannien 4
Video Großbritannien 5
Video Großbritannien 6

Video Aston Martin

Video Geschichte
Video Kurzgeschichte

Video 2013 Rapide S
Video 2012 Vanquish
Video 2012 DB9 Volante
Video 2012 DB 9
Video 2011 V12 Zagato
Video 2011 Cygnet
Video 2009 Rapide
Video 2007 V8 Roadster
Video 2005 V8 Vantage
Video 2004 Vanquish S
Video 2004 V12-Motor
Video 2004 DB 9 - Heck End
Video 2004 DB 9 - Front End
Video 2004 DB 9 Volante
Video 2004 DB 9
Video 1994 DB 7
Video 1978 Lagonda
Video 1977 Vantage V8
Video 1967 DB S
Video 1966 DB 6
Video 1963 DB 5
Video 1958 DB 4
Video 1954 DB 2/4
Video 1948 DB 1
Video 1936 Atom
Video 1936 15/98
Video 1933 Le Mans
Video 1929 International
Video 1924 Lagonda M45 Tourer
Video 1924 Side Valve Team Car
Video 1922 1,5 Liter



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Aston Martin DB 2/4








Aston Martin DB 2/4
MotorReihen-SechsZylinder
Hubraum2992 cm³
Bohrung * Hub83 * 90 mm
MotorsteuerungDOHC
Leistung120 kW (162 PS)
Nenndrehzahl5500/min
GetriebeViergang, optional Automatik
BauartFrontmotor mit Heckantrieb
Bremsen v/hGirling-Scheiben/Trommeln
Aufhängung vornLängslenker, Schraubenfedern
AufhängungStarrachse, Schraubenfedern
Radstand2510 mm
Länge4290 mm
Breite1650 mm
Höhe1370 mm
Höchstgeschwindigkeitca. 190 km/h
Bauzeit1954 - 1959

Der DB2/4 wird auf der Londoner Motorshow 1953 vorgestellt. Es ist der 2+2-Sitzer des DB 2. Dieser wird etwas verlängert und schafft durch ein nach oben gewölbtes Dach über der Rücksitzbank Platz für zwei zusätzliche Notsitze. Der DB 2/4 ist damit wohl das erste Coupe der Welt mit umlegbarer Rücksitzlehne und Heckklappe, die allerdings nur etwas mehr als der Heckscheibe entspricht (Bild 2). Immerhin kann man jetzt den Gepäckraum einigermaßen direkt erreichen. Insgesamt gibt es neben dem 'Hatchback' noch ein Stufenheck und ein Cabrio.
Der Motor ist zunächst der vom DB 2 und auch in den Lagonda-Limousinen eingebaut. Schon bald wird die stärkere Dreiliter-Version des Vantage verwendet. Mit dem Mark II verschwinden die eckigen Heckkotflügel. Einen besonderen Platz genießt übrigens das Bordwerkzeug: vorne zwischen den Sitzen.
Für einen Aston Martin muss eigentlich keine Werbung gemacht werden. Auch gibt es keine Werkteams bei Rennen. Trotzdem sind die Fahrzeuge z.B. mit dem Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans recht erfolgreich und die Marke wird legendär.




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung