Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Großbritannien 1
Video Großbritannien 2
Video Großbritannien 3
Video Großbritannien 4
Video Großbritannien 5
Video Großbritannien 6

Video Aston Martin

Video Geschichte
Video Kurzgeschichte

Video 2013 Rapide S
Video 2012 Vanquish
Video 2012 DB9 Volante
Video 2012 DB 9
Video 2011 V12 Zagato
Video 2011 Cygnet
Video 2009 Rapide
Video 2007 V8 Roadster
Video 2005 V8 Vantage
Video 2004 Vanquish S
Video 2004 V12-Motor
Video 2004 DB 9 - Heck End
Video 2004 DB 9 - Front End
Video 2004 DB 9 Volante
Video 2004 DB 9
Video 1994 DB 7
Video 1978 Lagonda
Video 1977 Vantage V8
Video 1967 DB S
Video 1966 DB 6
Video 1963 DB 5
Video 1958 DB 4
Video 1954 DB 2/4
Video 1948 DB 1
Video 1936 Atom
Video 1936 15/98
Video 1933 Le Mans
Video 1929 International
Video 1924 Lagonda M45 Tourer
Video 1924 Side Valve Team Car
Video 1922 1,5 Liter



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Aston Martin DB 1






Aston Martin DB 1
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum1970 cm³
Bohrung * Hub82,55 * 92 mm
Verdichtung7,25 : 1
MotorsteuerungOHV
Gemischbildung2 SU-Vergaser
Drehmoment183 Nm bei 3000/min
Leistung66 kW (90 PS)
Nenndrehzahl4750/min
MotorentwicklungClaude Hill
BauartFrontmotor mit Heckantrieb
GetriebeViergang
Aufhängung vornLängslenker, Schraubenfedern
AufhängungStarrachse, Schraubenfedern
BremsenTrommeln, optional vorne Scheiben
Radstand2743 mm
Länge4470 mm
Breite1715 mm
Höhe1370 mm
Leergewicht1145 kg
Höchstgeschwindigkeitca. 150 km/h
Bauzeit1948 - 1950

Von dieser Version werden nur 13 Stück gebaut. Sie heißt zwar 'Aston Martin DB', erhält die '1' aber erst, nachdem der DB 2 erscheint. Er basiert mit seinem Rohrrahmen auf dem Atom, der kurz vor dem Zweiten Weltkrieg entwickelt worden war. Außerdem erklärt er den Ursprung des Aston Martin Kühlergrills, der hier noch mit strenger Geometrie in drei Teilen zu sehen ist. Die Klappe auf dem vorderen rechten Kotflügel kann ein Reserverad aufnehmen. Drei Monate vor Erscheinen dieses Typs hat man mit einer Rennversion die 24 Stunden von Spa Francorchamps gewonnen und den Wagen anschließend mit einer 'zivilen' Karosserie auf der Motorshow in London vorgestellt. Der ins Auge gefasste Kundenkreis ('sportsmen') betrachtet den Motor als zu kraftlos und damit fehlt die Nachfrage nach diesem Auto.




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung