Suche E-Mail

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z





  Mobiles  

    F9
 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung





Alfa Giulietta Sprint




Es ist still geworden um die traditionsreiche Automarke Alfa Romeo. Gerüchte einer angeblich von VW angestrebten Übernahme wollten längere Zeit nicht verstummen. Fiat-Chef Marchionne musste ein Machtwort sprechen. Gleichzeitig hat Fiat kein profitables Werk mehr in Italien und ist auch mit der Konzernzentrale ausgezogen.

Allerdings besteht Hoffnung für Alfa. Neue Autos sollen sich in der Pipeline befinden. Fiat verdient über die inzwischen hundertprozentige Beteiligung an Chrysler wieder Geld. Und oberhalb der kleinen Fiat-Modelle bzw. unterhalb der von Maserati ist Platz. Man darf gespannt sein, wie weit Alfa ähnlich Lancia dicke amerikanische Kröten fressen muss.

Nein, einen Chrysler nur mit Alfa-Typenschild kann man sich nicht vorstellen. Aber neue Entwicklungen im Automobilbereich brauchen Zeit. Diese vertreibt das neue Giulietta-Modell Sprint, natürlich wieder einmal anknüpfend an das wunderschöne Coupé von 1954 (Bilder 2 und 1). Die Giulietta ist ein hübsches Auto. Man kann nur hoffen, dass ihr Vorbild nicht allzu übermächtig wird.

Denn die Unterschiede zur 'normalen' Giulietta sind gering. Nicht die stärksten Motoren sind in diesem Modell zu haben, sondern die energieeffizientesten Benziner und Diesel. Neu ist der Benziner mit 110 kW (150 PS). Zusätzlich klingen die Angaben zum Leergewicht vielversprechend. Am meisten hat sich bei der Optik getan, hinten am Heckstoßfänger mit Lufteinlass, größere Endrohre und innen Alcantara mit Ziernähten und Sprint-Emblem (Bild 5). Die Fans wirklich neuer Alfa-Modelle müssen sich noch ein wenig gedulden. 10/14



Impressum