E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Mobiles

Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung
Reisen


Ganz neu ...

Ganz neu ...


Italien 1
Italien 2
Italien 3
Italien 4

Alfa Romeo
Geschichte
2015 Giulia
2014 Giulietta Sprint
2013 4C
2010 Giulietta
2008 MiTo
2007 Alfa 8C Spider
2003 147 GTA
2000 147
1994 145/146
1980 Alfa GTV 6
1974 Alfetta GT
1972 Junior Z
1972 Alfetta
1972 Motor-Alfasud
1972 Alfasud
1970 Montreal
1968 Carabo-Prototyp
1967 33 Stradale
1967 T33
1967 F 12
1966 Duetto Spider
1965 Giulia GTA
1963 Giulia Sprint
1962 2600 Sprint
1962 Giulia Super
1960 Giulietta Spr. Zagato
1958 Giulietta Spr. Speziale
1955 1900 Super Berlina
1955 Giulietta Spider
1954 Giulietta Sprint
1954 Giuletta TI
1951 159
1950 1900
1938 12 C
1935 8C 2,9
1932 Cabrio 8C 2,3
1931 6C 1750
1931 8C 2,6
1930 Grand Sport Motor
1930 6C Grand Sport
1924 P2
1924 RM Sport
1920 20-30 ES
1914 Tropfenwagen
1913 40/60 HP
1911 15 HP
1910 24 HP
1908 Darracq



  Alfa Giulia Sprint GT



Alfa Giulia Sprint GT
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum1570 cm³
Bohrung * Hub78 * 82 mm
MotorsteuerungDOHC (Kette)
Zylinderkopf/-blockAluminium, GG-Nasslaufbuchsen
Gemischaufbereitung2 Doppelvergaser
Zündungdoppelt
Leistung78 kW (106 PS)
Nenndrehzahl6000/min
BauartFrontmotor, Heckantrieb
GetriebeFünfgang
Aufhängung vornDoppel-Querlenker, Schraubenfedern, Stabilisator
Aufhängung hintenStarrachse, Schraubenfedern, Dreieckslenker, Stabilisator
BremsenScheiben
Radstand2360 mm
DesignNucio Bertone
Länge4090 mm
Breite1570 mm
Höhe1320 mm
Höchstgeschwindigkeitca. 180 km/h
Bauzeit1963 - 1974

Für die Firma Alfa Romeo und für ein Coupe sind die Zulassungszahlen sehr hoch. Das liegt an der wunderbar schönen und zugleich fast zeitlosen Form von Bertone, die zu den sonstigen Eigenschaften des Autos perfekt passt. Er ist der Nachfolger der Giulietta, die bis 1962 gebaut wurde. Ein Jahr lang gab es noch ein Zwischenmodell mit der Karosserie des alten und der Technik des neuen.
Der Sprint GT benutzt den um 13 cm verkürzten Giulia-Rahmen, behält aber trotzdem vier Sitze und bietet ausreichend Kofferraum. Von dem 1600er Modell werden im hubraumbesteuerten Italien alsbald auch 1300er Varianten mit der Bezeichnung 'Junior' abgeleitet. Natürlich wird später auch die mögliche Hubraumpalette bis 2 Liter ausgenutzt. Am längsten von den Giulia-Modellen lebt der Spider.


kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis