Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Formelsammlung

Video Allgemein
Video Achslastverteilung
Video Achs-/Nutzlastverteil.
Video Anhalteweg
Video Antriebskraft
Video Arbeit/Energie
Video Bogenmaß
Video Bremse (Spannkraft)
Video Bremskraft
Video Bremspedal
Video Radbremskraft
Video Beschl.-/Bremsverzög.
Video Beschl.-/Bremsweg
Video Beschl.-/Bremszeit
Video CO2-Emission
Video Dichte
Video Drehmoment
Video Druck
Video Einspritzmenge
Video Elektrische Leistung
Video Fahrgeschwindigkeit
Video Fliehkraft
Video Mittl. Gasgeschwindigk.
Video Geschwindigkeit
Video Gleichachsige Getriebe
Video Hebelübersetzung
Video Hohlzylinder
Video Hub-Bohr. Verhältnis
Video Hubraum
Video Hubraumleistung
Video Hydraul. Übersetzung
Video Kapazität
Video Mittl. Kolbengeschw.
Video Kolbenkraft
Video Kraft
Video Kräfte am Kurbeltrieb
Video Kraftstoffverbrauch 1
Video Kraftstoffverbrauch 2
Video Kraftstoffverbrauch 3
Video Kreisfläche
Video Kreisring
Video Kreisumfang
Video Kupplungspedal
Video Leistung (mechanisch)
Video Leistung (effektiv)
Video Leistung (indiziert)
Video Leistungsgewicht
Video Leitungswiderstand
Video Lenkübersetzung
Video Liefergrad
Video Luftverhältnis
Video Lufttrichter
Video Luftwiderstand
Video Parallelschaltung
Video Planetengetriebe
Video Prozentrechnung
Video Rechteck
Video Rechtecksäule
Video Reibungskraft
Video Reifenberechnung
Video Reihenschaltung
Video Rollwiderstand
Video Schließwinkel
Video Schließzeit
Video Schlupf
Video Spreizung der Gänge
Video Steigungswiderstand
Video Übersetzungsverhältnis
Video Umfangsgeschwindigkeit
Video Umrechnungen
Video Ungleichachsige Getr.
Video Ventilöffnungsfläche
Video Ventilöffnungswinkel
Video Ventilöffnungszeit
Video Verd.-Verhältnis 1
Video Verd.-Verhältnis 2
Video Wärmemenge
Video Widerstand
Video Wirkungsgrad
Video Würfel
Video Zündabstand
Video Zylinder

Video Rechnen 1
Video Rechnen 2
Video Rechnen 3
Video Rechnen 4
Video Rechnen 5
Video Rechnen 6
Video Rechnen 7
Video Rechnen 8
Video Rechnen 9



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Video auf der Seite

Formeln Kraft
        Force

Unterschiedliche Gewichtskraft auf der Erde



Federwaage

Die zum Beschleunigen eines Körpers nötige Kraft ergibt sich aus seiner Masse und der erzielten Beschleunigung. Bei der Gewichtskraft wird die Erdbeschleunigung eingesetzt, die überall gleich groß ist und senkrecht nach unten wirkt. Sie beträgt 9,81 m/s² und wird allgemein auf 10 m/s² aufgerundet. Die Kraft kann durch einen Pfeil ausgedrückt werden. Sie ist durch Angriffspunkt, Wirkungslinie, Richtung und Größe eindeutig bestimmt. Die Größe wird durch die Länge des Pfeils ausgedrückt.
Die Gewichtskraft ist immer auf den Erdmittelpunkt gerichtet. Aus der unterschiedlichen Entfernung der Erdoberfläche zu diesem wird deutlich, dass die Gewichtskraft im Gegensatz zur Masse an den Polen am größten und am Äquator am kleinsten. Auf dem Mond mit einem Sechstel der Erdmasse wäre die Gewichtskraft sechs Mal so hoch. Gemessen wird die Gewichtskraft z.B. mit einer Federwaage. Ihre Einheit ist Newton (N). 1 N bedeutet, dass 1 kg in einer Sekunde auf die Geschwindigkeit von 1 m/s beschleunigt wird.



Auch wenn ein Körper sich bei Erwärmung ausdehnt, bleibt seine Masse doch gleich.



F = m · g

        F
m =
        g



Fforce
mmass
ggravitation acceleration

Erdbeschleunigung in unserem Breitengrad: 9,81 m/s²

Überprüfung der Berechnung!     Hilfe nötig?
Bitte nur Zahlen in ein Feld eingeben und das freie Feld anklicken!
m Masse g kg
g Erdbeschleunigung 9,81   m/s²
F Kraft (Gewichtskraft) N kN
Stellen hinter dem Komma: 2 3 4 5


Beispiel

Geg.:

m = 2300 kg;

Ges.:

F in N

Lösung:

F = m · g = 2300 kg · 9,81 m/s² = 22563 N

Der Bezeichner bleibt ruhig, die Einheit dreht sich.



Die Kraft wird auch als vektorielle Größe bezeichnet, weil nicht nur ihr absoluter Betrag wichtig ist. Haben zwei Kräfte die gleiche (Wirk-) Richtung, kann man sie dem Betrag nach addieren und genauso subtrahieren, wenn sie exakt gegeneinander gerichtet sind.

1Angriffspunkt
2Richtung

Haben die beiden Kräfte verschiedene Richtungen, so werden sie durch ein Kräfteparallelogramm zu einer Resultierenden zusammengefasst. Genau so kann eine Kraft in zwei zerlegt werden, wenn die Richtungen der beiden Kräfte vorgegeben werden. Am Bild oben erkennt man auch, dass sich nichts ändert, wenn man den Angriffspunkt der Kraft längs der Wirkungslinie verschiebt.

Hier sehen Sie, wie sich die Richtung der beiden Kräfte auf den Betrag (die Länge) der Resultierenden auswirkt. Je mehr beide Kräfte in die gleiche Richtung ziehen, desto größer wird er. 04/13

Ein seltsames Experiment: Der rechte Wagen hat einen Motor, der durch Aufwickeln von Seil zu dem linken Wagen den Abstand zwischen beiden verringert. Die Frage ist nur, wer bewegt sich?
Antwort:




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung